Bertholt Brecht - Leben des Galilei

===Buchdaten===
Titel: Leben des Galilei
Autor: Bertolt Brecht
Verlag: Suhrkamp Verlag
Preis: 5,50Euro kostet es zum Beispiel bei Amazon
ISBN: 3-518-10001-7
Seitenzahl: 131
Jahr: 1963
Rubrik: Theaterstück, Schullektüre
Art: Taschenbuch

===Inhaltsangabe===
 Es handelt sich um ein Theaterstück und so ist das Buch auch geschrieben. Man erfährt, wer die Szene betritt oder verlässt. Am Anfang wird immer der Name genannt, wer gerade spricht. Aber auch kleinere Anmerkungen zu den Personen werden gemacht, so dass man im Grunde mit diesem Text ein Rollenspiel durchführen kann oder auch ein Theaterstück.

In dem Buch gibt es sehr viele Personen. Damit es nicht zu viel wird, nenne ich die wichtigsten Personen.

Galilei: Mathematiker, Wissenschaftler und die Hauptperson
Andrea: Sohn der Haushälterin
Frau Sarti: Haushälterin von Galilei
Ludovico: Schüler und späterer Verlobter seiner Tochter
Virginia: seine Tochter

Das Stück spielt in Italien im 17. Jahrhundert und hat eine Dauer von 45 Jahren. Der Mathematiker Galileo Galilei, beweist mit Hilfe der Entwicklung des Fernrohrs, dass das kopernikanische Weltbild, was immer als falsch und ketzerisch galt, doch stimmt. Dies führt natürlich zu einem Konflikt mit der katholischen Kirche und es dauert sehr lange, bis seine Meinung anerkannt wird. 

===Meine Meinung===

Damals in der Schule haben wir dieses Stück komplett laut durchgelesen und dabei jede Person von einem anderen Schüler lesen lassen. Dadurch wirkte das ganze Stück nicht ganz so kompliziert. Wenn man es hört, kann man sich eher auf die einzelnen Personen konzentrieren und bekommt dort deutlich mehr vom Inhalt mit.
Diesmal habe ich es mir alleine noch einmal durchgelesen, um mein Wissen noch einmal aufzufrischen. Alleine ist es viel schwerer, da man immer genau gucken muss, wer gerade spricht. Da es sehr viele Personen sind, kommt man schnell durcheinander und dadurch vergisst man auch, was man gerade gelesen hat.

Ich denke, dass dieses Buch sehr lehrreich ist, ob in der Schule oder Privat gelesen. Meiner Meinung sollte jeder einmal dieses Stück lesen, egal ob in der deutschen Fassung oder der amerikanischen, wo es mehr auf die politische Ebene geht. Für mich gehört es sogar zur Allgemeinbildung und während eines Einstellungstest kam sogar eine Frage zu dem Buch und Galileo.


 
 





 
Share:

1 Kommentar:

  1. Hallo Sarah,

    bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und es gefällt mir hier :-)

    Werde noch öfter vorbei gucken.

    lg Tati

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum