Direkt zum Hauptbereich

Joy Fielding - Träume süß, mein Mädchen

===Buchdaten===
Autor: Joy Fielding
Titel: Träume süß, mein Mädchen
Originaltitel: Mad River Road
Verlag: Goldmann
Erschienen: 2006
ISBN-10: 3442311047
ISBN-13: 978-3442311040
Seiten: 416
Einband: HC
Kosten: 19,95€ neu bei Amazon
Serie:

===Meine Meinung===
Psychothriller lese ich seit „Der Trakt“ richtig gerne und aus diesem Grund freute ich mich sehr auf dieses Buch. Der Inhalt klang sehr vielversprechend und die Autorin war mir vom Namen ein Begriff, auch wenn ich bis dato noch nie etwas aus ihrer Feder gelesen habe.

Der Prolog ist schon sehr fesselnd und man weiß innerhalb weniger Seiten, was auf einen zu kommen wird. Diese Tatsache tut dem Buch aber nicht schaden, denn es gibt viele Wendungen, weitere Personen, Geheimnisse und dadurch wird die Geschichte nie langweilig.

Jamie lernt nach einem herben Rückschlag in ihrer letzten Beziehung, Brad kennen. Wenn man durch den Prolog nicht wüsste, dass er gewalttätig ist, ich hätte ihn auch für den super Fang gehalten. Auch wenn ich als Leserin von Anfang an dachte, wie dumm kannst du sein und dich so behandeln lassen. Er fährt sie ja schon nach einigen Stunden mehrfach an, wegen Kleinigkeiten. Auf der anderen Seite weiß ich aus Erfahrung, dass man, wenn man verliebt ist, über solche Punkte hinweg sieht und sich selbst dann die Schuld gibt. Für mich beschreibt die Autorin die Charaktere sehr authentisch und dadurch kann man vieles einfach besser nachvollziehen und sich in die Figuren hineinversetzen. Jedoch war ich etwas verwundert, als Jamie nach nur einem „Date“ sofort mit Brad auf Reisen geht. Das konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Immer abwechselnd bekommt der Leser die Reise von Brad und Jamie zu Emma, und den Neubeginn von Emma, ihrem Sohn und die Geschichte der Nachbarin mit. Das anfängliche Mitleid was ich für Emma entwickelt habe, hat sich nach und nach beim Lesen in Luft aufgelöst. Ladendiebin, sexsüchtig und eine geborene Lügnerin, dass sind nicht die besten Voraussetzungen für meine Sympathie. Genauso schwindet die Sympathie für Jamie. Anfangs habe ich sie noch verstanden, aber als sie den Einbruch mitmacht, verschwand dies. Bei so was hört selbst bei mir Liebe auf und spätestens nach der Vergewaltigung hätte ich diesen Brad sofort verlassen. Irgendeine Möglichkeit gibt es immer. An einer Ampel rausspringen oder wenn er mal weg ist, abhauen und zur Polizei. Aber leider gibt es einige Frauen, die so handeln wie Jamie. Die letzten Seiten 100 Seiten werden dann noch mal spannend und ich habe noch einige gute Informationen erhalten, die das Buch abrunden. Der Schluss war dann doch noch mal eine große Wendung, die man aber, sofern man gut mitgelesen hat, sicherlich erahnen kann. Ansonsten ist es ein überraschender und guter Schluss.

Egal ob Sex, Städte oder Figuren, die Autorin beschreibt detailliert und bildhaft. Gerade bei Orten manchmal zu genau,so dass man das Gefühl hat manche Orte selbst besucht zu haben und kulturtechnisch ist man auch besser informiert.

Gelesen habe ich die Geschichte um Jamie an zwei Tagen, da der Stil sehr locker zu lesen ist und ich wissen wollte wie es ausgeht.

Empfehlen kann ich das Buch jedem, der die Autorin bevorzugt oder gerne spannende Bücher , über Frauen mag.

===Bewertung===
Von mir erhält das Buch drei Sterne. Der Stil ist super und die Idee auch lesenswert, aber mich störte einfach die Entwicklung der Charakteren im Buchverlauf und der Sympathieverlust für eben genannte

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…