Direkt zum Hauptbereich

Barbara Schilling - Liebst du das Dunkel


Mein neuer Schilling

===Buchdaten===
Autor: Barbara Schilling
Titel: Liebst du das Dunkel
Verlag: Periplaneta
Erschienen: Erstausgabe 2010
ISBN-13: 978-3940767554
Seiten: 101
Einband: TB
Kosten: 14,00€, gebraucht ab 10,00€
Serie: -

===Genehmigter Klappentext===
Dies ist die dunkle Seite von Barbara Schilling. Dunkel ist aber keineswegs immer nur düster oder beklemmend, sondern hat bei ihr viele Facetten. Neben Wahn und Einsamkeit begegnen uns auch Fernweh, Sehnsucht und so vor allem das Romantische und Melancholische. Ihr Repertoire reicht dabei vom kurzen nachdenklichen Vierzeiler bis zur mehrseitigen Kurzgeschichte ohne Happy End... Ihre Verse und Gedanken hat die in Potsdam lebende Autorin mit zahlreichen Fotografien und einer selbst eingesprochenen CD zu einem Gesamtkunstwerk erhoben


===Meine Meinung===
Die Autorin Barbara Schilling ist mir spätestens nach ihren lustig, bezaubernden Hundegeschichten ein Begriff.

„Liebst du es dunkel“ setzt auf eine ganz andere Seite der Autorin. Wie der Titel des Werkes schon vorausgehen lässt, befasst sich die Autorin mit dem Wort „dunkel“. Doch „dunkel“ bedeutet nicht immer das Gleiche. Barbara Schilling gibt diesem Begriff eine ganz neue Perspektive. Wahnvorstellungen, Einsamkeit, Fernweh oder Sehnsucht erwarten den Leser neben Romantik und Melancholie. Genauso facettenreich, wie sich die Autorin mit dem Thema auseinandersetzt, ist auch Umsetzung ihrer Werke. Kleine, einfache vierzeilige oder umfangreiche Gedichte, Kurzgeschichten und ausdrucksstarke Fotografien ergeben ein rundes Gesamtkonzept.
Nachdenklich, vielseitig, emotional und melancholisch wirken ihre Gedichte. Ich konnte bei jedem neuen Text sehen, wie viel Gefühl und Tiefgang sie haben. Doch nicht nur ihre Gedichte sind schön zu lesen. Besonders die morbide Kurzgeschichte „Weniger ist mehr“ hat es mir besonders angetan. Ein verzweifelter Autor, der nur möchte, dass sein Werk endlich gedruckt wird. Eine Verzweiflung entsteht, die den Mann über Leichen gehen lässt.
Der Autorin ein Werk gelungen, welches direkt ins Herz trifft. Das Buch kommt zudem nicht alleine, sondern wird durch eine CD unterstützt. Dort wurden 30 Texte von der Autorin persönlich vorgelesen. Die CD ist ein Kontrast zu den düsteren Texten. Barbara Schillings Stimme ist glockenhell, klar und kindlich. Ihre Stimme ist angenehm, aber irgendwie erwartet man eine warme und rauchige Stimme. Um diese Manko auszugleichen setzt die Autorin auf akustische Mittel, wie Hall, Melodien oder Echos. Genau diese Texte sind trotz der hellen Stimme wunderschön anzuhören. Jedoch wurden auch einige Texte ohne akustische Hilfsmittel besprochen. Dort wird die dunkle Stimmung leider nicht so schön vermittelt. Auch Barbara Schillings Lebensgefährte ist auf der CD zu hören. Er liest meine bevorzugte Kurzgeschichte vor. Eine angenehme, männliche Stimme, die leider durch mangelnde Geräusche oder Hintergrundmusik einfach nur allein und verlassen klingt.
Trotz der kleinen Makel klingt diese CD sowohl auf den einfachen Laptop, als auch auf einer teuren Anlage klasse.

Zusammen ergeben CD und Buch ein gelungenes, lyrisches Werk, welches gerne meine Empfehlung bekommt. Wer also lyrische Texte mag, sollte sich dieses merken.

===Bewertung===
Lyrik, Kurzgeschichten und Fotografien sind passend zur Thematik „Dunkel“ abgestimmt. Die Kombination aus Buch und CD machen Lust auf mehr. Man kann nur hoffen, dass die Autoren diesem Gebiet treu bleibt. Dafür gibt es fünf Sterne.



===Leseprobe===
http://www.periplaneta.com/php/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage-ask.tpl&product_id=144&category_id=25&option=com_virtuemart&Itemid=42

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…