Hans-Hermann Hüttinger - Unsere Stettener Schlösser

Copyright by Sarahs Bücherwelt
===Buchdaten===
Autor: Hans-Hermann Hüttinger
Titel: Unsere Stettener Schlösser
Untertitel: Eine Reise in die Vergangenheit
Verlag: wysiwyg-Verlag
Erschienen: 1996
ISBN-13: 3980484815
Seiten: 100
Einband: HC
Genre: Heimatspiel
Serie: -

===Eigene Inhaltsangabe===
Es handelt sich bei diesem Werk um ein Heimatspiel in 15 Akten. Dieses wurde 1983 auf einem Schulfest von einer dritten Klasse aufgeführt und später vom Autor als Buch veröffentlich.

In den 15 Akten geht es um die Geschichte der Schlösser von Stetten. In Form eines Theaterstücks / Drehbuches werden die wichtigen Punkte der Stettener Ortschronik wiedergegeben.

===Meine Meinung===
„Unsere Stettener Schlösser“ - das Erste, was mir bei diesem Titel einfiel, war historische Geschichten über Schlösser. Langweilige Fakten mit zahlreichen Bildern. Erst nach diesem Gedanken las ich den Nachsatz, dass es sich um ein Heimatspiel handle.

Als Kind bin ich viel ins Theater gegangen und habe auch selbst in Theaterstücken bei Schulaufführungen mitgewirkt. Dieses Buch war einst Vorlage einer Ausarbeitung mehrerer Grundschulklassen, wovon eine es am Ende sogar aufgeführt hat. Das Buch selbst hat fast 100 Seiten und ist in 15 Akte unterteilt. Vorne gibt es eine Übersicht der einzelnen Akte. Am Schluss befindet sich eine genaue Aufstellung aller Beteiligten dieses Theaterstückes und deren einzelne Rollen und Aufgaben; ein bezauberndes Gedicht und ein Portrait des Autors.

Dazwischen gibt es den originalen Text des Theaterstückes. Wie bei einem normalen Drehbuch wird jede Szene, jeder Dialog und alles ordentlich aufgeführt. Dialoge sind in kursiver Schrift, während Veränderungen der Szene durch Bewegung in normaler Schrift gekennzeichnet wird. Selbst für einen Laien ist dieser Aufbau sehr übersichtlich gestaltet.

Wer nun den Text liest, wird an Hand dieses Theaterstücks einiges über die Ortsgeschichte von Stetten und deren Schlösser erfahren. Wer jetzt aber mit einem einfachen Schauspiel rechnet, wird überrascht werden. Hätte ich nur den Text gelesen, ich hätte dieses Heimatspiel für Schulklassen ab der achten Klasse eingeschätzt. Die Sprache ist sehr alt. Sie passt sich dem historischen Hintergrund an. Dadurch ist es jedoch schwer viele Sätze auf Anhieb richtig zu verstehen. Dementsprechend ziehe ich vor dieser Schulklasse meinen Hut. Einen solchen Text, teilweise mit mehreren Rollen zu lernen, ist bemerkenswert. Wir haben selber in der vierten Klasse ein Theaterstück aufführen müssen. Jedoch ist Peter und der Wolf deutlich einfacherer, als eine altertümliche Sprache auswendig zu lernen.

Das Lesen dieses Drehbuches macht auf jeden Fall Spaß und gerade Lehrern könnte dieses Material als Anregung für ihr nächstes Schauspiel dienen. Schließlich ist alles vorgegeben. Es muss nur noch die Bühnendeko gebaut werden und die Rollen verteilt werden.

Der Text wird im Buch noch von zahlreichen Zeichnungen unterstützt. Schlösser, Häuser oder Narren sind darauf als Bleistiftzeichnung zu sehen. Es peppt in meinen Augen den Inhalt auf und entwickelt sich stellenweise richtig zur Augenweide.

Empfehlen kann ich das Buch jedem, der sich für Heimatspiele, Drehbücher oder generell solche Texte und dazu noch historische Aspekte interessiert. Ich persönlich habe es gelesen, bewundere den Aufwand hinter diesem Heimatspiel und finde den geschichtlichen Faktor auch interessant. Mir persönlich hätte es jedoch mehr geholfen, wenn auch reine Fakten vorgekommen wären. Zum Beispiel eine kurze Einführung zu der Geschichte der Burgen. Auch wenn das Heimatspiel auf Fakten basiert, können diese in dieser Form niemals so gut vermittelt werden.


===Bewertung===
Von mir bekommt das Buch drei Sterne. Es ist eine nette Idee, aber die schwere Sprache, die schlechte Einführung mangels geschichtlicher Fakten, hat mir das Lesen sehr erschwert.
Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum