Direkt zum Hauptbereich

Deinbonbon - Die leckerste Versuchung seit es Internet gibt

 
Ich muss zugeben, dass ich eine absolute Naschkatze bin. Auch wenn ich immer wieder versuche, endlich den Schwangerschaftsspeck zu besiegen, kann und will ich nicht auf etwas Genuss verzichten. Ich habe schließlich trotzdem Normalgewicht. Auf meiner Suche nach M&Ms Mandel, die ich total liebe, aber die es kaum gibt, bin ich auf einen Shop gestoßen, der damit zwar absolut nichts zu tun hat, aber mich Naschkatze magisch angezogen hat. Aus diesem Grund möchte ich ihn auch all den anderen Naschkatzen der Wet vorstellen. Schließlich sollt ihr nicht so etwas Geniales verpassen.

«♥»«♥»Darf ich vorstellen«♥»«♥»
DeinBonbon.de ist ein Shop, der seinen Kunden ermöglicht sich seine Bonbon-Tüte selbst zu mischen. Die perfekte Geschenkidee oder zum Selbstverzehr. DeinBonbon sind hochwertige Bonbons, die nach einem ausgewählten handwerklichen Verfahren von traditionsbewussten Herstellern aus Deutschland produziert werden. Das Sortiment umfasst zahlreiche Klassiker, aber auch viele Neuheiten, die es in sich haben. Ein so umfangreiches Sortiment, wie man es sonst nur von Bonbon-Ständen auf dem Weihnachtsmarkt gewöhnt ist.

Endlich muss man sich keine Sorgen mehr machen, dass man Bonbons wegwirft, weil einige in einer Mischung absolut nicht schmecken.

Der Kunde kann sich 250g, 500g, 1000g oder 2000g Bonbons selbst mischen. Je nach Menge können mehr verschiedene Sorten gemischt werden. Wohl merklich, können, müssen aber nicht. Natürlich kann auch nur eine Sorte bestellt werde, aber bei der Auswahl, nur schwer vorstellbar.
Copyright Sarah hats getestet

Unterteilt ist das Sortiment in Fruchtbonbons, die zum Beispiel KiBa, Waldmeister, Vanille mit Frucht, Kokosnuss oder Johannisbeere. Insgesamt gibt es 33 Sorten in diesem Bereich.
Der zweite Bereich ist für Kräuterbonbons, wie zum Beispiel Salbei, Lakritz, Pfefferminz-Schoko oder Euk-Methol. Insgesamt gibt es hier 18 scharfe bis süße Kräutervarianten.
Kaffebonbons ist der dritte Bereich. Hier gibt es nur 5 Sorten, wie Mokkabohnen oder Milch-Bonbon. Im Spezial-Bereich gibt es 11 Sorten, wie Schwarzwälder Kirsch, Pina Colada, Müsli Banane oder Cola. Im Bereich Herz gibt es 4 Sorten wie zum Beispiel Südsee. Und zu guter Letzt gibt es noch den Bereich Winter, wo 10 Sorten, wie Glühwein, Bratapfel, Zimt Minis oder Mandarine auf euch warten.

Ihr seht die Auswahl an handerlesenen Bonbons ist riesig. Das hier nicht mit Supermarkt-Preise verglichen werden sollte, ist ein Selbstgänger. Wo im Laden 300g gerade mal rund 2€ kosten, muss man hier für ein 500g Glas schon seine 12,95€ hinlegen. Allerdings können die Gläser auch gut für Nudeln verwendet werden, sodass der Preis gar nicht so tragisch ist. Hochwertige Bonbons und ein hochwertiges Glas haben eben seinen Preis, den ich absolut in Ordnung finde. Ein eigenes Etikett ist natürlich inklusive.

Ende 2010 wurde dieses Konzept von zwei netten Buben, die damals 23 Jahre alt waren, ins Leben gerufen. Zwei Freunde, die etwas bewegen wollen, hatten diese außergewöhnliche Idee, 137 Billarden Produktvarianten aus über 75 Bonbon-Sorten ins Leben zu rufen. 
 

«♥»«♥»Für euch getestet«♥»
Naschkatze Sarah fühlte sich hier absolut im Paradies. Leckere Bonbons wohin das Auge reicht. Da ich nicht alleine nasche, habe ich mich für ein 500g Glas mit einer Mischung für die ganze Familie entschieden.
Copyright Sarah hats getestet

In meinen Glas sind Bonbons wie Vanille-Furcht, KiBa, Pfefferminz-Schoko, Lakritz, Rote Grütze oder Waldmeister gelandet. Acht Sorten konnte ich mir aussuchen, und da war die Qual der Wahl extrem hoch. Jeder klang lecker, und ich wusste natürlich nicht wie sie schmecken würden. Also musste ich längere Zeit abwägen, was modern, aber auch klassisch genug ist, um zu munden. Das Etikett konnte ich selbst gestalten und mit einem Titel versehen. Allerdings habe ich darauf nicht so viel Wert gelegt, zumindest bei dieser Bestellung.

Wichtig für einige Kunden, die Inhaltsstoffe. Für mich weniger interessant, aber wen es interessiert, der kann sie auf der Seite für jedes Bonbon nachlesen. Das finde ich lobenswert.

Samstag bestellt und am Dienstag waren sie gut verpackt bei mir gelandet. Kurz war ich am Überlegen, ob ich sie nur für euch antesten soll und meinen Mann zum Hochzeitstag schenken soll, aber die Naschkatze siegte. Sie landeten sofort auf den Tisch. Am Samstag Nachmittag waren sie vernichtet.

Ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Geschmacklich habe ich nur selten so gute Bonbons in meinem Mund. Allerdings sind wir auch an unsere Grenzen gestoßen. Zum Beispiel schmeckte uns persönlich die Sorte Pfefferminz-Schoko überhaupt nicht. Die Schokofüllung ist göttlich und erinnert mich an Nuss-Schokolade, die halbflüssig ist. Aber in Kombination mit dem scharfen Pfefferminz-Aroma, welches den Mund vorher leicht betäubt, gefiel es niemanden in der Familie. Waldmeister-Brause schmeckte sehr lecker, war aber so rau auf der Zunge, dass sie schon leicht Probleme bekam mit dem Lutschen. Zudem sind manche Bonbons sehr scharfkantig und nicht so aalglatt wie die künstlichen Tüten-Bonbons, sodass man schon aufpassen muss, aber für das einmalige Geschmackserlebnis nimmt man das gerne in Kauf. Am Besten haben uns die Eisbonbons, KiBa, Vanille-Frucht und Rote Grütze gefallen. Man schmeckt sofort welche Sorte sich wohinter verbirgt. Es ist klar definiert und überhaupt nicht künstlich. Wer die selbstgemachten Bonbons auf den Weihnachtsmärkten oder anderen Handwerksmärkten kennt, weiß was ich meine. Es ist ein Nascherlebnis, wie es mit den rein industriell produzierten Bonbons nicht möglich ist. Ich habe oft einfach blind hineingegriffen und wusste trotzdem sofort welche Sorte ich im Mund habe. Bei der Industrie-Variante weiß ich das zwar auch meist, aber auf aufdringliche Weise, die meist künstlich süß erscheint. Dies ist hier nicht der Fall. Zudem werden viele Varianten auch ohne Zucker angeboten, was ich echt toll finde. Hier dürften es gerne mehr sein.

Es ist schwer zu beschreiben, wie gut der Geschmack ist. Zumal sich hier die Geister scheiden. Ich persönlich bin jedoch restlos überzeugt, und werde mir hin und wieder den Luxus-Bonbon gönnen, denn die Auswahl, der Geschmack und die Qualität überzeugt genauso wie der liebe Service, der jegliche Fragen beantwortet.

«♥»«♥»Kurz gesagt«♥»«♥»
137 Billarden Bonbon-Varianten aus über 75 Bonon-Sorten gibt es nur bei DeinBonbon.de. Leckere Bonbon-Mischungen zum Selbstmischen. Gute Qualität kann hier in jedem Bereich überzeugen. Hier merkt man noch das Herzblut des Unternehmens.


Bestellungsdetails im Überblick

Versandkosten innerhalb Deutschlands:
2,90€ Pauschal

Lieferzeit:
2-3 Werktage

Lieferdienst:
DHL

Zahlungsarten:
Vorkasse
Paypal
Lastschrift

Rückgabe:
14 Tage bei fertigen Mixprodukten. Eigene Kreationen sind von der Rückgabe logischerweise ausgeschlossen. Kann man aber auch verstehen.

Extras:
Rabatt-Aktionen: 5% Gutschein – Code: blog5db (unbegrenzt gültig)

Kontaktdaten:
DeinBonbon–Katzmann/Reiser GbR
Dürerweg 16
D-72517 Sigmaringendorf

E-Mail:
info@deinbonbon.de

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt

Kommentare

  1. Wieder einmal ein sehr guter ausführlicher guter <bericht von dir. Danke für die Vorstellung werde gleich mal auf die Seite gehen :) LG Desiree

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…