Direkt zum Hauptbereich

Meine Vase heißt wie meine Straße



Ich glaube, ich bin die erste Frau, die keine Vase zu Hause hat. Nachdem ich ausgezogen bin, brauchte ich nie eine. Später, als ich meinen Mann kennenlernte, kaufte ich mir eine, die jedoch inzwischen mit Deko-Sand gefüllt unsere Kommode ziert. Nun musste ich letzte Woche feststellen, dass ich Blumen nicht verarzten kann, wenn ich sie geschenkt bekomme. Kleinere Sträuße kommen in ein Glas, aber schöne langstielige Rosen musste ich kürzen. Aus diesem Grund habe ich mir eine Vase zugelegt. Das witzige – Das Modell heißt J.v.Liebig und zufällig wohne ich in der Justus-von-Liebig-Straße.

«♥»«♥»Blumevase J.v.Liebig«♥»«♥»
Eine Blumenvase zu besitzen, die wie die Straße heißt, in der man wohnt, dass ist schon genial. Aber auch ohne diesen Zufall ist die Vase einfach nur klasse. Sie ist wie ein Messbecher, wie man ihn im Bereich Chemie kennt. Es passen 500ml Wasser hinein und durch seinen Umfang passen ein paar schöne langstielige Rosen super hinein. Zu der witzigen Vase gehören noch vier Tüten mit Farbe. Diese können je nach belieben ins Wasser gefüllt werden. Eine Hommage an die Chemie, mit der man die Vase in Verbindung bringt. Rot, blau, grün und gelb kann man das Wasser färben. Eine einmalige Idee um den Raum noch etwas zu verschönern. Der Preis ist mit 39,50€ recht hoch, aber dafür bekommt meine Design-Vase aus dem Hause Donkey Products, die sicherlich kaum einer, wenn überhaupt zu Hause hat.

«♥»«♥»Wo gekauft«♥»«♥»
Bei Real oder Karstadt, wo ich sonst solche Sachen kaufe, gibt es so was cooles nicht. Diese habe ich bei www.spuersinn24.com gefunden. Dies ist ein Online-Shop der sich auf Design-Artikel der Spitzenklasse spezialisiert hat, und dabei Design für jedermann ermöglicht. Diese Shop gehört inzwischen zu meinen Lieblings-Shops im Internet, denn ausgefallene Dinge sorgen dafür, dass hier Shoppen echt Spaß macht. Und wenn die Qualität auch noch im kleinsten Detail steckt, kann ich nicht widerstehen. Zudem ist der Versand extrem schnell, sodass man nie lange warten muss.

«♥»«♥»Was habe ich damit gemacht«♥»«♥»
Nachdem meine letzten Rosen eher Trockenblumen waren, habe ich darauf gewartet, bis mein Mann wir wieder ein paar Rosen mitbringt. Dieses mal hatte er mir hautfarbene Rosen mit weinroten Rand gekauft. Diese habe ich in gelbes Wasser getan. Damit sie nicht ganz untergehen, habe ich nicht den kompletten Beutel hineingegeben, sondern nur ein bisschen, damit die Farbe dezent ist und eben länger hält. Diese habe ich auf die Fensterbank im Wohnzimmer gestellt und ob ihr es glaubt oder nicht keine 10 Minuten später kam meine Vermieterin vorbei und wollte wissen, woher ich diese geniale Vase habe. Ich finde sie absolut schön, und werde mir wahrscheinlich auch noch die bauchige Variante Böttger oder die kultverdächtige R. Rempel kaufen.

Zur Qualität ist zu sagen, dass das Glas sehr dick, aber trotzdem leicht ist. Die Vase ist 38,5cm hoch und steht wie eine eins. Für den Preis und die hochwertige Verarbeitung, die ich von Donkey Products gewohnt, absolut zu erwarten.
Copyright Hier wird getestet

«♥»«♥»Kurz gesagt«♥»«♥» 
Die Vase von J.v.Liebig ist für mich persönlich ein absolutes Highlight. Optisch, vom Namen her und von der Qualität. Sie ist etwas besonderes und kann neben ihrem Dienst als Blumenvase auch für lustige Drinks verwendet werden.





Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…