Nie wieder Bohren - Stimmt so nicht ganz

Von "Nie wieder Bohren" wurde ich als Tester ausgewählt bei einer Facebook-Aktion. Da ich einen solchen Test einfacherer in Video-Form finde, habe ich mich mit meinem Mann auch gleich einmal daran gemacht. 


Wie im Video schon gesagt, hat das Unternehmen ein Konzept entwickelt, dass viele Dinge ohne Bohren an die Wand gebracht werden können. Handtuchhalter gab es zwar auch schon vorher, aber hier soll eben mit der Haltbarkeit eines gebohrten Produktes mitgehalten werden können. Die billigen Klebedinger halten schließlich oft nur kurz. 

Da kurz hintereinander zwei dieser kleinen Haken ankamen, habe ich den ultimativen Test gemacht, und den zweiten Haken einfach an der Tapeten-Wand angebracht. Vielleicht wollte "Nie wieder Bohren" ja auch einfach nur sagen, dass man es dort nicht anbringen sollte, weil man es nicht wieder ohne Probleme entfernen kann. Angebracht, trocknen lassen und ein leichtes Geschirrhandtuch am nächsten Tag angehangen. Es funktionierte und hielt. Auf den Weg die Kamera zu holen, um auch dies zu filmen, viel das ganze Herunter. Damit wäre bewiesen: Bitte nicht an Tapeten anbringen. ES HÄLT NICHT!!!! Wie gesagt bei uns wurde der Test an einer Stelle durchgeführt wo es egal ist. Und "Nie wieder Bohren" weißt ja auch explizit drauf hin. Von daher bin ich trotzdem überzeug, zumindest an Stellen, wo man es anbringen darf.


Bericht mit Kostenfreien Testprodukt
Share:

Kommentare:

  1. Naja dass es nicht an Tapeten halten kann ich doch irgendwie logisch oder sehe nur ich das so? Wenn ich das richtig verstanden habe verbindet sich der Kleber mit der Tapete, der Kleber gelangt aber nicht dahinter - also reißt die Tapete...

    Klar ist der Name dann irgendwie nicht gerechtfertigt ;)

    Aber wieder ein tolles Video. Macht weiter so und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Theorie ist es logisch. Wenn die Tapete gut angebracht ist, sollte sie auch minimales Gewicht abkönnen, so hab ich es zumindest gelernt. Mein Dad ist Maler, mein Ex ist Maler und mit ihm hab ich für die Prüfung gelernt. Und im alten Haus haben wir auch Haken an die Tapete angebracht, die gehalten haben. Zumindest leichte Geschirrhandtücher. Ich habe ein ganz dünnes, was nicht mal 20g auf die Waage bringt. So hat es gehalten, aber die 20g waren zu viel, was ein billiger 1€ Halter an der Tapete sonst hält.. Aber so sieht man eben mal was lustiges, und wir haben auch schon intern gewettet, wann es fällt. Es sollte ja auch nur abschreckend sein, damit es andere nicht an wichtigen Stellen probieren.

      Löschen
    2. achso ich dachte ihr hättet etwas schwereres dran gehangen :) Ich bin ehrlich gesagt noch nie auf die Idee gekommen etwas an die Tapete zu kleben aber wenn du sagst es könnte normalerweise halten probier ich es vielleicht auch mal aus. Zumindest für ein Geschirrhandtuch das hänge ich nämlich deshalb immer über die Stange vom Backofen :)

      Löschen
    3. Und wir sonst über die Heizung, da es am Backofen dank Jack nur eine Minute hängen bleibt. Bei meiner zweiten Wohnung hatte ich wie gesagt nur Fliesen hinter der Spüle und dem Herd. Da musstest du das an die Tapete anbringen.. Genauso im Bad, da war auch nur der Duschbereich gefliest. Hantücher als bei der Heizung aufhängen, was eklig gewesen wäre (die wurde seit Jahren nicht gereinigt und ich kam egal was ich proiert habe auch nicht hinter um Klopapierrolle, Zeitung und Dreck zu entfernen. Also auch hier nur Haken an Tapete. Es geht also..

      Löschen
    4. Im Bad habe ich so Klemmhaken für die Tür....was den Backofen betrifft muss ich mir da auch etwas einfallen lassen...Leonie hat seit kurzem auch richtig spass daran es immer wieder runter zu ziehen :)

      Löschen
  2. In der Bedienungsanleitung steht doch, daß Tapeten als Untergrund ungeeignet sind.
    RTFM.

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym Und als guter Tester zeigt man auch, was passiert, wenn man es trotzdem ausprobiert, so wie viele andere Nutzer es auch machen.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum