Direkt zum Hauptbereich

Löcher in Socken? Das gibt es bei mir nicht!

© Sarah hats getestet
Socken... Alleine wenn ich das Wort schon höre, könnte ich durchdrehen. Sie sind notwendig und meine stets weiblich kalten Füße erfreuen sich sehr über diese Erfindung, aber ich hasse Socken. Warum? Ganz einfach. Meine Socken halten eigentlich immer recht lang. Ich habe sogar noch welche aus meiner Jugendzeit. Früher oder später hab ich auch mal ein Loch. Bei meinem Sohn ist das Waschmaschinen-Monster unterwegs, denn er verliert innerhalb von 2 Wochen 80% der Socken. Dementsprechend wenig fallen Löchern zum Opfer. Aber mein Mann.. Ich weiß nicht wie, aber seine Socken halten inzwischen nur noch mega kurz. 1-3 Wochen und sie sind kaputt. Wie keine Ahnung, aber ich bin echt am Verzweifeln.


===oo0oo...Darf ich vorstellen...oo0oo===
Und genau auf der Suche nach neuen Socken, die vielleicht mal länger halten, habe ich Sox in a Box entdeckt. Hier bekommt man seit 2000 Socken. Angefangen hat es mit schwarzen Socken und Kniestrümpfen. Bis 2008 wurde noch im europäischen Ausland produziert und inzwischen kann man die Produkte des Shops als Made in Germany bezeichnen. Die Idee kam dem Unternehmer 1999, als er von einem Unternehmer las, der in Asien einen geschäftlichen Termin hatte, die Schuhe auszog und sich mit einem Loch im Strumpf wohl sehr blamiert hatte. Fans der Seite werden diesem Geschäftsmann für dieses lustige Missgeschick danken, denn ohne ihn würde es wohl keine tollen Socken geben.

Das Sortiment ist zwar recht klein, dafür stimmt die Qualität und zudem wächst der Shop regelmäßig. Die Preise schrecken im ersten Moment ab, denn Kurzsocken kosten zum Beispiel 1 Paar 5,50€. Wer Abos bestellt, bekommt einen kleinen Rabatt. So kosten 4x3, also insgesamt 12 Paar im Abo-Preis 60€. Happig, aber würde die Qualität nicht überzeugen, hätte das Unternehmen wohl kaum so lange überlegt? Oder?

===oo0oo...Sarah hats getestet...oo0oo===
Ich habe mir das Unternehmen einmal genauer angesehen und muss sagen, dass mich am Anfang das geringe Sortiment etwas abgeschreckt hat. Nach einem lieben Gespräch mit dem Inhaber, durfte ich, wie einige andere Blogger vor mir, etwas aus seinem Sortiment testen. Als Gegenleistung musste ich mir ein Testvideo einfallen lassen. Gesagt getan. Falls ihr also über Fu und Faran animiert von meiner Wenigkeit lachen wollt, hier ist der Link 

Bestellt und zwei Tage später hatte ich die Strümpfe und als nette Zugabe eine süße Nagelfeile und eine Fusselbürste in einem schön verpackten Paket. So was kann man sich also auch in die Firma oder ins Hotel schicken lassen. Ganz ehrlich, es sieht edel aus.

Kommen wir zu den Socken. Sind sie ihr Geld wert? Das eine Paar Classic-Rebell Socke fällt viel größer aus. Bestellt in 44-46, wobei mein Mann 44 hat, und seine Zehen enden am roten Zehenanfang. Also viel zu groß und leider laufen sie selbst im Trockner nicht ein. Sie fühlen sich aber total angenehm an und werden von meinem Schwiegervater sehr gerne getragen. Das Material kühlt übrigens die Füße in heißen Arbeitsschuhen, soll ich euch als Tipp sagen. Die anderen Socken waren Chimp-Sport, also eine süße Bohne. Mein Mann hat sie angezogen und wollte sie nicht mehr ausziehen. Super bequem, stabil, perfekt von der Größe her. Wie lange sie halten, dass zeigt natürlich erst der Langzeittest, aber der Tragekomfort kann selbst mit Markensocken nicht mithalten.

© Sarah hats getestet
Auch wenn mein Mann die Bohne nicht gerade toll fand, auf den ersten Blick, hat er sich verliebt in die Qualität und das Gefühl. Er hat noch am nächsten Tag nachgesehen, wie teuer ein Abo für seine Favoriten wäre. Und sollte es Kai mit seinen Socken schaffen, dass diese ein Jahr halten, dann hat es Kai geschafft, einen neuen Stammkunden gewonnen zu haben.

Inzwischen sind sie schon einmal gewaschen, zweimal getragen und sie sind an keiner Stelle dünner geworden oder sehen abgenutzter aus. Auf dem Foto seht ihr die Bohnen beim zweiten Tragen. Schick oder?

UPDATE
Wie versprochen gibt es ein Update, denn nun nach 6 Monaten geben die Bohnen den Geist auf. Wir haben noch fünf Paar nachgekauft und inzwischen sind 6 Socken kaputt und eine hat eine dünne Stelle. Hier das komplette Update

===oo0oo...Sarah hats getestet sagt: ...oo0oo===
+ Qualität
+ total lieber Kontakt
+ schnelle Lieferung auch im Abo

- höhere Preise als Supermarkt-Socken

Bestellvorgang im Überblick

'''Versandkosten, Lieferzeit und Lieferdienst innerhalb Deutschlands:'''
Ab 36€ ist es versandkostenfrei. Vorher kostet es 6€. Verschickt wird mit DHL / Deutsche Post. Unterwegs 1-3 Tage

'''Zahlungsarten:'''
Lastschrift oder Kreditkarte

'''Extras:'''
Beim ersten Abo gibt es einen Gutschein

'''Kontaktdaten:'''
SOX IN A BOX
Inh. Kai Krüger
Stralauer Allee 1
D-10245 Berlin

Fax +49.30.7568749-9
E-Mail: info(at)soxinabox.de

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…