Uspeed simultan 2.4GHz & 5GHz im Test


Ein Router? Hattest du uns nicht gerade erst einen vorgestellt? Ja, das habe ich. Und nein, ich bin nicht so verrückt habe mir wieder einen gekauft. Wie ihr wisst erscheinen meine Bewertungen auch auf Amazon, und dort hat ein Unternehmen meine Bewertung zu einem Router gelesen. Da diese ein ähnliches Produkt anbieten, haben sie mich gefragt, ob ich Lust hätte ihren Router zu testen, um zu sehen, ob er meinen Bedürfnissen mehr entspricht. Kann ein Produkt, dass günstiger und unbekannter ist, besser sein, wo schon die teure Variante Müll war? Ich habe die Herausforderung angenommen. '''Uspeed simultan 2.4GHz & 5GHz drahtlos Dual-Band-Breitbandrouter Wireless Broadband Router bis zu 300Mbps, kompatibel mit Wireless-N / G / A / B''' so heißt mein Neuer und kostet lediglich 34,99€ bei Amazon.


===oo0oo...Produktdetails laut Amazon...oo0oo===
  • Verdoppeln Sie die Bandweite ihres Netzwerks mit dem Simultan 2.4GHz & 5GHz Dual-Band-Breitbandrouter. Das Gerät wurde entworfen, um Interferenzen zu vermeiden. Dadurch bietet es nicht nur hohe Geschwindigkeiten, sondern auch eine große Reichweite.
  • Datentransferrate drahtlos: 300 Mb/s im Single-Band Modus, 150 Mb/s in jedem Dual-Band Modus.
  • 4 x Fast Ethernet Ports für LAN mit einer MDI-X Funktion + 1 x WAN-Anschluss für ADSL/Kabelmodems mit einer Auto MDI-X Funktion
  • Vollständig kompatibel mit den Drahtlosprotokollen 801.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n IEEE
  • Sicherheit: Unterstützt die Protokolle 62/128-bit WEP, WPA, WPA-PSK, WPA2, WPA2-PSK

===oo0oo...Sarah hats getestet...oo0oo===
In Deutschland gibt es leider Gottes oder glücklicherweise nicht nur einen WLAN Router, sondern unzählige Geräte, die sich den Bedürfnissen der Leute auf ihre Art und Weise anpassen. Dual-Band-Breitbandrouter sind so etwas spezielles, denn sie haben, wie der Name sagt 2.4 und 5 GHz Band. Eine nette Sache, sofern die Geräte 5GHz können, denn dann können die Geräte auf die unterschiedlichen Punkte zugreifen und am Ende ungestört die jeweilige volle Leistung abrufen. Dazu eine schnelle und leichte Einrichtung, eine gute Abdeckung und schon bin ich eigentlich zufrieden.

Wir selbst haben ein 140m² großes Haus, an dessen einem Ende unser aktueller Linksys x3000 steht. Dieser muss das gesamte Haus und den Garten abdecken und das für so manches Gerät. Zwei Laptops, eine Wii, xBox 360, Playstation 3, einen Streamer samt Server, ein iPad, Drucker und einen DS. Mit unserem aktuellen Router kein Problem.

Vor kurzem habe ich den TP-Link TL-WDR4300 bei uns angeschlossen. Ebenfalls ein Dual-Band Router, der jedoch trotz drei Antennen einen so schwache Leistung hatte, dass er sofort wieder verschwand.

Auf den ersten Blick ist das Gerät in seiner schwarzen Klavierlack-Optik hübsch anzusehen. Allerdings zieht es Staub und Fingerabdrücke magisch an. Zwei große Antennen wirken etwas altbacken, doch wenn der Empfang stimmt, ist es eigentlich nebensächlich, wie ich finde. Router anschließen, Modem davor packen und schon kann es losgehen. Keine 15 Minuten später war das Netzwerk für alle wichtigen Geräte bei uns eingerichtet. Die webbasierten Konfigurationswerkzeuge erklären sich von allein, sodass es ein selbst für mich als Frau kein Problem darstellte.

Angeschlossen läuft es stabil und zuverlässig. Die Internetverbindung selbst ist abhängig vom Endgerät und dem gewählten Tarif, und in meinen Augen ganz fix, wie auch der DSL-Speed-Online-Test zeigte. In dem Punkt kann das Gerät überzeugen. Meine größte Sorge galt jedoch der Signalqualität, die mich bei meinem letzten Dual-Band-Router absolut enttäuscht hatte. Wie gesagt, wir haben ein großes Haus, und bei dem TL-WDR4300 hatten wir schon direkt im Zimmer nebenan Probleme. In den ersten Stock und ans andere Ende schaffte es der Router gar nicht. Klar, dass ich auch hier sehr skeptisch war, denn das Gerät hat nur zwei Antennen, während der andere drei Antennen besaß und zudem ist dieser 50% günstiger.

Erstaunlicherweise sind diese zwei Antennen Leistungsstärker, als das Produkt von TL. Ich selbst sitze mit meinem Laptop im Wohnzimmer. Im Grunde muss das Signal also durch einen kleinen Raum, eine geschlossene Tür, einen Flur und dann ist es schon fast bei mir. Mit dem x3000 hatte ich immer 4-5 Balken, mit dem TL-WDR4300 lediglich 3. In diesem Fall war es während der Testphase konstant bei 4. Ins Zimmer meines Sohnes schaffte es dieses Gerät, aber so schwach, mit einem Balken, dass er öfters das Problem hatte, dass das Signal kurz weg war. Im Garten schafft es immerhin zwei Balken. Dies waren beides „Räume“, wo der andere Dual-Router kein Signal mehr geschafft hatte. Sicherlich ist dies auch nicht 100% perfekt, aber ausreichend.
Wie eingangs erwähnt läuft das Gerät auf 2.4 und 5GHz. Allerdings nicht, wie bei dem Vergleichsgerät mit 750Mbps, sondern nur maximal 300Mbps. Dadurch bekommt jede Leitung eine volle Leistung von maximal 150Mbps, sofern auf beides zugegriffen wird. Ansonsten gibt es natürlich die vollen 300Mbps. Zudem verfügen nicht alle Geräte über 5GHz, sodass auch einige gerne auf 2.4GHz zurückgreifen. In diesem Fall gibt es zwar einen USB-Adapter, aber das ist ja eigentlich nicht der Sinn der Sache. Wer also ein Gerät hat, sollte nicht zögern, denn so kann man zum Beispiel Streamen und gleichzeitig Mails abrufen ohne Leistungseinbuße. Eine nette Spielerei, die ein normaler Haushalt aber eigentlich nicht braucht, denn 5GHz ist eher etwas fürs Musik-Streamen oder Gamer.

Alles in allem ein Gerät, dass seine Aufgabe erfüllt und für diesen Preis absolut zufriedenstellend ist. Klar gibt es sicherlich bessere Produkte, aber nicht in diesem Preissegment.

===oo0oo...Sarah hats getestet sagt: ...oo0oo===
+ Preis
+ Verarbeitung
+ Einrichtung

~ akzeptable Signalqualität – geht besser, reicht aber aus

- keine großen Extras
- extra Modem davor schließen



Alle Screenshots und Produktbilder der Posts, die nicht mit meinem Copyright versehen wurde, wurden mir vom jeweiligen Hersteller / Shopbetreiber freundlicherweise für den jeweiligen Testbericht genehmigt. Das Copyright liegt ausdrücklich beim jeweiligen Urheber. Alle anderen Texte und Fotos unterliegen meinem Copyright und dürfen nicht genutzt werden
Share:

Kommentare:

  1. Für den Preis eine sehr gute Leistung, da kann man echt nicht meckern.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sarah!

    Deine Tests sind zwar sehr qualitativ, aber dennoch ganz praktisch um einen Überblick über die Leistung des Routers zu bekommen. Ich hab mich allerdings gefragt, ihr wirklich einen Streamer im Haus habt? Das wäre ja ein Bandlaufwerk zur Datensicherung. Meinst du vielleicht eher einen Streaming-Server?

    Gruß
    Fabian

    AntwortenLöschen
  3. @ Fabian: Dann wird mein Mann wohl Streaming-Server meinen. Er nennt das immer nur Streamer. Und da ich ihn immer noch einmal zu einem technischen Test befrage. Männer interessieren sich ja meist eher für andere Punkte, als Frauen, nehm ich das immer so, wie er es sagt.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum