Direkt zum Hauptbereich

Maren Schwarz - Gesichtsverlust

===Buchdaten===
Autor: Maren Schwarz
Titel: Gesichtsverlust
Broschiert: 188 Seiten
Verlag: Fhl Verlag Leipzig; Auflage: 1 (19. Mai 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3942829231
ISBN-13: 978-3942829236
Kosten: 12,00€
Serie: -

===Leseinformationen===
Genre: Krimi
Niveau: durchschnittlich
Leserschaft: Erwachsene
Lesedauer: 5 Tage

===Autor/in===
Maren Schwarz wurde 1964 in Rodewisch, Vogtland geboren. Seit 2003 hat sie mehrere Kriminalromane veröffentlicht. Sie lebt als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Rodewisch. (Quelle: Amazon)

===Optischer Eindruck===
Ein durchsichtiges Gesicht hinter Gittern, trifft sowohl Inhalt als auch Titel perfekt. Ein besseres Cover hätte ich mir nicht wünschen können. Im Laden wäre es mir zwar wegen der tristen Farben nicht sofort aufgefallen, aber da es passt würde ich mir nichts anderes wünschen.

===Zitierter Klappentext===
Ein Mann wird zu zehn Jahren Haft wegen Mordes verurteilt - und das ausschließlich auf der Grundlage von Indizien Bis zum Schluss beteuert er seine Unschuld an dem Verschwinden seiner Lebensgefährtin, wohl wissend, dass er in seinem Leben große Schuld auf sich geladen hat. In seiner Zelle stellt er sich den Fragen seiner Vergangenheit: Hätte er damals anders handeln können? Wann hatte er die Grenze zwischen Opfer und Täter überschritten? Hatte er seine Strafe im Grunde doch verdient? Ein spannender Krimi über unfreiwillige Täter, späte Rache und die Fragen nach Schuld und Gerechtigkeit. (Quelle: Klappentext)

===Leseprobe===
Eine Leseprobe, die ich verlinken kann, habe ich leider nicht gefunden. Wer kleinere Eindrücke haben möchte, kann diese dem Zitat, welches meine Meinung untermalen soll, entnehmen.

===Sarahs eigene Inhaltsangabe===
Jan Winter sitzt im Gefängnis. Wegen Mord zu zehn Jahren verurteilt. Seinen Unschuldsbeteuerungen glaubt niemand. In der Zelle beginnt er über die Zusammenhänge nachzudenken. Alles begann mit der der Rettung eines Mitarbeiters seines Vater. So freundeten sich beide an, und als Jan später in der Klemme saß, wegen einer Abschlussarbeit, kann diese Freundschaft von der Stasi ausgenutzt werden. Schließlich darf sein Freund regelmäßig ins Ausland und muss natürlich überwacht werden. Eine gute Schulnote gegen regelmäßige ehrliche Berichte. Jan nimmt das Angebot an und so nimmt die Geschichte ihren tragischen Lauf.

===Sarahs meine Meinung===
Durch Zufall habe ich Maren Schwarz im Gmeiner Verlag entdeckt, als ich ihr Buch „Treibgut“ gelesen und rezensiert habe. Beeindruckt von ihrer Schreibkunst habe ich mir wietere Werke zugelegt. Und je mehr man von ihr kennt, desto mehr sieht man die Entwicklung vom ersten bis zum letzten Buch. Dementsprechend neugierig war ich, wie dieser Krimi, der in einem anderen Verlag erschienen ist, wohl sein würde.

Angekündigt als spannender Krimi, waren meine Erwartungen recht groß. Besonders dieser Einstieg wurde in meinen Augen genial gewählt."Hatte es damals eine andere Möglichkeit für ihn gegeben? Hatte er eine Wahl gehabt? Wann hatte er den Punkt überschritten, an dem es zu spät gewesen war?"(Zitat Seite 6)
Die Fragen, was war geschehen, wieso hat er es gemacht, wen hat er umgebracht schwirrten nur so in meinem Kopf herum. Allerdings erschafft sie dadurch auch das größte Chaos. Worauf ich jedoch später erst zurückkommen möchte.

Neugierig machte ich mich ans Lesen. Das Buch beginnt am Anfang, also mit einer Rückblende. So kann der Leser jedes Detail in sich aufsaugen und den Sachverhalt später besser verstehen. Die Autorin beginnt mit den Teenagerjahren von Jan Winter. Sie gewährt dadurch Einblicke in den Alltag, die Gefühle und die Gedanken eines Jugendlichen, der in den 70er Jahren seine Zeit hatte, aber in der DDR recht eingeschränkt war. Vergleiche zum Westen können gezogen werden und ein Stück deutscher Geschichte wird für spätere Generationen greifbarer. So fliegen die ersten Seiten am Leser vorbei, und die Frage nach dem Mord rückt immer näher. Doch nichts passiert. Stattdessen geht die Autorin weiter auf ihre Erzählung rund um Jan ein. Nicht schlecht, denn so lernt man Jan ausgesprochen gut kennen. Sowohl seine liebenswerten, als auch seine dunklen Seiten sind ansprechend ausgebaut und lassen ihn auf seine Art und Weise sympathisch erscheinen.

Eine gute Beschreibung sowohl der Zeit, der Figuren, als auch der Situationen reicht jedoch nicht aus, wenn die für einen Krimi notwendige Spannung fehlt. So erinnert das Buch mehr an ein Drama, ein gutes Drama, aber eben nicht an einen Krimi. Und das ist eben das Chaos, was ich oben angekündigt haben. Auf Grund der mangelnden Spannung wird es bei vielen Lesern schnell zur Ernüchterung und zur Enttäuschung kommen. Eine Eingliederung in das Genre Drama und das Buch würde auf Grund seiner Thematik und seines modernen, einprägsamen Stils keine oder nur wenige negative Kritiken bekommen. Eingestuft als Krimi ist dieses jedoch nicht gewährleistet. Dabei ist es unglaublich und beeindruckend beschrieben, wie Jan in die Situation geraten ist, und das er theoretisch auf diesen Ablauf später keinen Einfluss mehr hatte.

Besonders der Schluss ist der Autorin sehr gut gelungen. Alle Fäden laufen zu einem Ganzen zusammen, sind sogar leicht spannend, passend und vor allen Dingen realistisch. Sie berühren das Herz auf ihre Art und Weise.

Mir als Fan von Maren Schwarz fällt es schwer, den angekündigten Krimi so zu bewerten, wie er es verdient hätte. Wie würdet ihr ein Buch bewerten, dass stilistisch, inhaltlich und vom Gesamtbild her perfekt umgesetzt wurde, aber auf Grund der mangelnden Spannung gar nicht als Krimi eingestuft werden kann. Fehler vom Verlag, Gedankenfehler der Autorin – aber kann man dies negativ werten, wenn das Buch klasse ist... Daher habe ich mich für die goldene Mitte entschieden.


===Abschließendes Fazit===


Pro: Stil, Figuren, Umsetzung
Contra: kann nicht als Krimi eingestuft werden
Empfehlung: 3 Sterne, Ja

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…