Direkt zum Hauptbereich

Sony HiFi-System: CMT- V10IPB im Test


Ich hatte euch ja erzählt, dass ich vor kurzen für einige Zeit eine Mikro-Anlage von Auna testen durfte. Klar, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis mein Großer sich beschwert. Sein Kassettendeck funktioniert noch sehr gut, aber viele Hörspiel-CDs werden nicht mehr erkannt, was aber an der CD-Funktion liegt, denn oft findet er den CD-Kanal nicht mal mehr. Nachdem er uns einige Tage genervt hatte, dass er auch so eine neue Anlage möchte, haben wir ihm seinen Wunsch erfüllt.


===oo0oo...Produktdetails...oo0oo===
Das kompakte HiFi-System: CMT- V10IPB
Entdecken Sie die revolutionäre tragbare Micro-Systemanlage CMT- V10IPB, die über eine integrierte Docking Station für iPhone/iPod verfügt und mit Ihrem eleganten Design neue Maßstäbe setzt. Dank schlanker Linien und kompaktem Design kann die Anlage durch das ganze Haus getragen werden und bietet flexible Aufstellungsmöglichkeiten - ob im Wohnzimmer, der Küche, dem Schlafzimmer oder der Bibliothek - genießen Sie den 10W Sound wo Sie wollen! Entdecken Sie die verschiedenen Farbvarianten in rot, schwarz und weiß -zugeschnitten auf Ihren persönlichen Lifestyle! (Quelle:Amazon)

===oo0oo...Technische Details...oo0oo===
CD-Player: CD, CD-R, CD-RW, MP3, WMA, AAC (Max.: 1000 Ordner, 3000Titel)
Verstärker: Musikleistung 10W (RMS)
Anschlüsse: CD-Laufwerk, iPod / iPhone Dock mit Ladefunktion, Audio in, Line in 3,5mm, Kopfhörerausgang, USB für DMP
Tuner: AM/ FM Radiotuner(FM: 87,5-108,0MHz; AM: 531-1.602kHz), Senderspeicher: FM-20, AM-10
Weitere Funktionen: Sleep Timer, LCD Display mit 24H Anzeige (1line), Play Mode: Shuffle, Program, Resume, Repeat1, Repeat All, Equalizer: Rock, Pop, Jazz, Classic, Vocal, Hip Hop
Zubehör: FB (RM-AMU145), BDA, 2x AA-Batterie, Antenne

===oo0oo...Test...oo0oo===
Das kompakte Hifi-System ist ein echter Hingucker und eine Standanlage, die sich überall sehen lassen kann. Sie wirkt modern und trotzdem schlicht, sodass sie nicht nur im Kinderzimmer eine gute Figur macht, sondern auch im Wohnzimmer einen Platz finden könnte. Das Gerät ist übrigens viel kleiner, als es auf den Produktfotos erscheint. Hinter dem iPad 2 wirkt es schon etwas verloren.

Der Aufbau ist ein absolutes Kinderspiel und sogar für technische Laien kein Problem. Bei uns hat es keine fünf Minuten gedauert, bis die ersten Töne aus der Sony Anlage kamen. Im Anschluss kann das volle Programm gestartet werden. In diesem Punkt hat die Anlage alles, was man braucht. Abgesehen von der Tatsache, dass mein Sohn nun keine Kassetten mehr hören kann, ein Allround-Talent.

Damit es für euch übersichtlicher wird, gehe ich mal nacheinander auf die wichtigsten Funktionen und Aspekte ein. Musik jeglicher Art steht im Vordergrund. Also fange ich mal mit dem Standard-Medium, der CD an. Es ist ein vertikaler CD-Player, der per Knopfdruck automatisch seine Blende zur Seite fährt. Im Vergleich zu unserer Auna Anlage, die nach vorne klappt, eine bessere Lösung, denn so kann die Klappe nicht abbrechen. Bedient wird die Anlage übrigens mit Tasten am oberen Rand oder einer Fernbedienung. Die CDs selbst wenn sie leicht zerkratzt sind, werden problemlos gelesen, was für unseren Sohn optimal ist, denn Kids gehen nicht immer gut mit CDs um. In der Zeit, die die Anlage nun läuft, gab es keinen einzigen Hänger, kein Einleseproblem oder ähnliches.

Zusätzlich gibt es ein Radio, das über eine Wurfantenne funktioniert. Alle gängigen Sender werden intuitiv gefunden und sind natürlich abhängig von der Nähe und Sendestärke sehr gut zu hören. Klar gibt es auch Rauscher und Störungen, aber das liegt daran, dass es bei uns einige Funker gibt. Wir haben hierzu unsere Sender laufen lassen. RSH, Njoy, Radio Hamburg und Alsterradio liefen genauso gut wie bei uns im Auto oder durch unsere andere Anlage.

Wer auf Radio oder CD keine Lust hat, kann die Anlage auch über USB mit Sound versorgen. Eine super Sache, da wir so meinem Sohn ganz viele Hörspiele oder auch Hörbücher günstiger kaufen können. Zudem kann er sich auch nur die MP3s kaufen, die er gerne hören möchte, und muss sein Geld nicht für CDs ausgeben, wo ihm meist nur ein Lied gefällt. Eine tolle Sache, die minimal geschwächt wird, da es bei der Übertragung Ruckler gibt. Wir haben verschiedene und auch teure USB 2.0-Sticks, aber bei allen hat es den einen oder anderen Ruckler gegeben. Sowohl bei Hörspielen, als auch Musik natürlich nicht lobenswert.

Die bessere Alternative ist die Dockingstation, die vorne zu finden ist. Hier kann man iPhone, iPod oder gar ein iPad draufgestellt werden. Wir haben es mit unserem iPad2 ausprobiert und im Gegensatz zum USB ist die Übertragung hier perfekt. Das gilt nicht nur für Musik, sondern auch für Videos. Sehen mit dem iPad und hören mit der Anlage ist schon sehr angenehm. Deswegen wird unser Großer auch einen iPod zu Weihnachten bekommen.

Egal für welches Medium man sich entscheidet, es lässt sich gut bedienen und ist ein Selbstgänger.

Kommen wir aber nun zum Wichtigsten – dem Klang. Für eine kleine Mikro-Anlage ist der Sound sehr satt und man kann schon von einem kräftigen Bass reden. Klar kann man den Sound nicht mit einer richtigen Hifi-Anlage vergleichen, aber es ist trotzdem schon sehr ordentlich. Der Klang ist schon sehr hochwertig. Hier macht es großen Spaß zuzuhören.

Da ich selbst früher einmal eine Sony-Anlage hatte, kann ich nur sagen, dass die Qualität gewohnt gut ist. Wer also Erfahrungen mit Sony in diesem Bereich hat und wem es vorher schon gefallen hatte, sollte zugreifen. Allen anderen kann ich nur empfehlen. Probiert es aus. Es ist ein schönes Klangerlebnis. Zudem ist die Verarbeitung gewohnt hochwertig.


===oo0oo...Sarah hats getestet sagt: ...oo0oo===

+ Optik
+ Verarbeitung
+ Klang
+ USB, CD, Radio und Apple-Dock

- USB nicht ruckelfrei


*Damit alles korrekt ist. Das Produkt wurde mir kostenfrei und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. Wer kann bei den kleinen schon nein sagen ;) Ich muss auch mal nach einer kleineren Anlage schauen bzw. einen CD Spieler - dann können wir der kleinen Abends Kinderlieder anmachen.

    Hast du die Steckdosen überall am Fenster? Das ist ja praktisch, kennst das ja ist irgendwie ein magischer Anziehungspunkt für kleine Kinder ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im ganzen Haus haben wir an den Fensterseiten Steckdosen. Das ist schon nicht schlecht. Ablagefläche abseits der Kids. Aber dafür wurde andererorts gespart. Im Badezimmer nur eine ganz blöd angebrachte und oben im Flur gar keine. Wobei Jack zum Glück Steckdosen nicht faszinierend findet.

      Kinderlieder sind was feines. Jack wird davon jedoch hellwach.. Außerdem mag er lieber Adele, Katie Melue und so was.. Da sitzt er still.

      Löschen
  2. Guten Geschmack hat er :) Aber bei solcher Musik wippt sie hin und her ^^
    Ich hab überall Kindersicherungen drin, was ich bis vorgestern nicht wusste ist das bei meinem Mann am Nachtisch ebenfalls Steckdosen sind. Naja die kleene hat sie zumindest entdeckt aber ich habs rechtzeitig mitbekommen..ein Glück. LG Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr mit dieser Anlage mehr Glück habt!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…