Krups EA 8421 im Test


Ein Kaffee-Vollautomat. Es ist eine schöne Sache und als ich meinen damals bei Amazon-Vine bekam, war ich absolut begeistert. Selbst mein Mann gefiel er mit der Zeit so gut, dass er für sein Zimmer, dass er als Büro nutzt auch eine solche Maschine wollte. Nachdem wir sie letzten Monat gekauft haben und getauscht haben, sodass ich das neue Gerät bekommen habe, weil es einfach kleiner ist und besser in die Küche passt, war ich eigentlich glücklich. Bis auf einmal nichts mehr ging. Garantiefall? Leider hatten wir Pech. Dementsprechend könnt ihr euch meine Freude vorstellen, als ich bei Vine heute Glück hatte, und eine Ersatz-Maschine bekommen habe. Als Philips Saeco verwöhnte Nutzerin, war ich sehr gespannt, was Krups auf den Gebiet kann. Das Gerät kostet rund 1000€.

===Technische Details===
'''Leistungseigenschaften:'''
Espresso/Cappuccino-Gerät
Leistungsaufnahme: 1450 W
1 Tassen
max. Anzahl der Tassen: 2

'''Druck- und Heizsystem:'''
Druck: 15 bar
Pumpdrucksystem
Thermoblock-Heizsystem

'''Ausstattung:'''
Milch-Cappuccino-Aufschäum-Düse
Heißwasser-Funktion
höhenverstellbarer Kaffeeauslauf
austauschbare Wasser-Filterpatrone
Entkalkungsprogramm
Reinigungsprogramm
Abschaltfunktion

'''Bedienung:'''
Bedienerführung über Display
Touch-Screen-Bedienung
Wahlschalter Espresso/Dampf/Heißwasser
Tassenfüllmenge manuell einstellbar
Aromawahlschalter
programmierbare Brüh-Temperatur
Wasserbehälter-Volumen: 1.7 l
herausnehmbarer Wasserbehälter

'''Anzeige:'''
Display-Anzeige

'''Mahlwerk-Eigenschaften:'''
Mahlwerk
Kaffee-Vorratsbehälter
Inhalt Bohnenbehälter: 250 g
wählbarer Feinheitsgrad
3 Feinheitsgrad(e)
Mahlmengenwahl

'''Filter-Eigenschaften:'''
automatischer Kaffeesatzauswurf
Kaffeesatz-Auffangbehälter

'''Gehäuse-Eigenschaften:'''
Breite: 57 cm
Höhe: 48.7 cm
Tiefe: 34.5 cm
Gewicht: 13.5 kg


===Auspacken, Aufstellen, Aufbauen ... ===
Das Auspacken alleine dauert rund fünf Minuten. Die Maschine und ihre Teile sind kratzsicher verpackt. Das bedeutet zusätzliche Arbeit und mehr Verpackungsmaterial, aber der Maschine kann auch bei einer Lieferung nichts passieren. Aufgestellt habe ich sie bei uns in der Küche und zwar an dem alten Platz auf der Arbeitsplatte. So kommt man gut an die Bedienelemente. Dann hieß es für mich Wassertank auffüllen, die ersten Bohnen in den Behälter packen und dann habe ich sie angeschlossen. Der Wasserbehälter kann 1,7l und der Kaffeebehälter 250g aufnehmen.

=== Erstmal reinigen lassen ===
Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass es ein Testgerät von Amazon war, oder ob es bei Krups allgemein so ist, aber diesmal hieß es: „Spülen“ (Ja/Nein), wenn man schon gefragt wird, dann sagt man lieber ja. So habe ich die Maschine erst einmal ihr Reinigungsprogramm durchlaufen lassen. Rund 600ml wurden ausgespült und bei mir war das Wasser sogar leicht bräunlich. Ob es nun ein Rückläufer war oder das Produkt von Werk aus getestet wurde, weiß ich nicht, aber ich war froh, dass ich die Reinigung akzeptiert habe.

=== Los geht’s mit dem Test===
Nach dem Spülgang schaltet das Display zur normalen Anzeige zurück. Nun heißt es auf dem Touchdisplay die Grundeinstellungen vorzunehmen. Wir wurden problemlos durch alle Punkte geführt, sodass weitere fünf Minuten später die Grundeinstellungen abgeschlossen waren. Danach hieß es sich mit den Bedienelementen der Maschine vertraut zu machen. Die Bedienung ist intuitiv, aber doch eben etwas anderes, wenn man Saeco gewöhnt ist. Ich kann aber sagen, dass mir die Bedienung hier 1000 mal besser gefällt, alleine schon wegen des Displays. Neben dem Display gibt es noch zwei normale Tasten. An/Aus-Taste und die Programm-Taste mit der das Menü aufgerufen werden kann. Im Menü können dann auch die Getränke ausgewählt werden. Vom Ristretto über Espresso bis zu Cappuccino kann man alles machen, was das Kaffee-Herz begehrt. In den Einstellungen kann gleich ausgewählt werden, welche Kaffee-Größe man haben möchte, schließlich soll die Tasse auch voll sein. Also nicht wundern, falls es falsch eingestellt ist. So ist es auch möglich zwei Tassen hintereinander zu befüllen.

Neben der Einstellung bezüglich der produzierten Menge, gilt es auch die Kaffee-Stärke einzustellen. Dazu kann das Mahlwerk eingestellt werden. Hier bitte nur bei laufenden Mahlwerk, sonst kann es zu Problemen führen. Dies sagt zumindest die Anleitung und das Internet.

Sind die Einstellungen so vorgenommen, dass man glücklich ist, kann es losgehen. Natürlich kann alles später wieder geändert werden, aber man sollte vor dem ersten Test zumindest die richtige Richtung bei den Einstellungen wählen, sonst muss man zu lange probieren.

===Die Geschmacksprobe vorm Herrn...===
Fangen wir mit den klassischen Produkten an. Es hängt natürlich von der Bohne und den eigenen Einstellungen ab. Für unseren Test haben wir „Caffe Crema von Tchibo“ verwendet. Die Bohnen hatten wir noch von unserer Saeco übrig und da wir mit dieser Sorte ungemein zufrieden waren, wollte ich es damit auch gleich hier probieren. Es dauert nur wenige Sekunden bis der frisch gemahlene Kaffee mit den Wasser in Berührung kommt, und unten in die Tasse läuft. Für unseren Test haben wir uns erst einmal einen Espresso und einen normalen Kaffee gemacht. Die Crema vom Espresso ist genau richtig, und beide Varianten schmecken angenehm aromatisch und unsere Einstellungen haben auf Anhieb gepasst. Wir haben die Einstellungen von unserer Saeco fast identisch übernommen. Und man sieht es passt. Da wir hauptsächlich normalen Kaffee trinken, wenn Besuch kommt, hat das Gerät diese Prüfung bestanden.
Ich selbst war und werde wohl immer der milchige Typ sein. Latte Macchiato mag ich genauso gerne wie Cappuccino. Hierfür muss ich Milch, Vollmilch macht übrigens den besseren Schaum, in den Milchbehälter füllen. Damit das Ganze schnell und sauber von der Bühne geht, hat das Gerät eine flexible, leicht geneigte Milchschaumdüse, aus der besonders schöner Schaum kommt. Die Menge ist perfekt und die Konsistenz extrem fein. Hier merkt man den Unterschied zur Saeco, denn auch wenn dort der Schaum gut war, hätte es immer etwas mehr sein dürfen. Die Krups trifft es auf den Punkt. Nicht zu viel, aber nicht zu wenig. Zudem ist der Schaum um einiges cremiger und feiner.

=== Reinigung und Pflege...===
Je härter das Wasser, desto häufiger heißt es entkalken. Damit die Maschine nicht verkalkt liegt ihr ein Wasserfilter bei. Die Filterpatrone hält rund 50l aus. Entweder tritt dies ein oder nach spätestens zwei Monaten sollte sie ersetzt werden. Im Menü der Maschine kann sowohl die Liter, als auch die Tageszahl angezeigt werden. So verpasst man sie nicht.

Neben der Entkalkung ist die normale Reinigung und Wartung sehr wichtig. Alle Fächer, Tanks und Behälter, die man herausnehmen kann, sollten mit der Hand oder der Maschine gereinigt werden. Mit der Hand geht es natürlich schneller. Die Tropfschale nicht vergessen. Den Rest erledigt das Reinigungsprogramm, denn an die Schläuche kommt man so gar nicht ran. Dazu einfach das Reinigungsmittel, welches dazugehört, nutzen und den Anweisungen der Maschine folgen. Kinderleicht, sofern man lesen kann. In meinen Augen sehr wichtig, weil durch die Nutzung der Milch auch die Schläuche verstopfen und sich mit Keimen zusetzen können. Wer sie viel nutzt, sollte zumindest den Milchbehälter und den Schlauch täglich mit heißem Wasser reinigen. Der reine Kaffee-Bereich reicht einmal in der Woche. Wer jedoch wirklich viel nutzt, sollte es auch lieber täglich machen. So hält die Maschine auch länger.

=== SARAHS FAZIT... ===
Inzwischen haben wir das Gerät seit über einer Woche in Betrieb. Ich muss sagen, dass ich echt glücklich bin. Der Kaffee-Vollautomat ist auch nach dieser Zeit in meinen Augen besser als der von Saeco. Das Touchpad überzeugt, der Kaffee ist lecker und vom Milchschaum brauch ich nicht zu sprechen. Zur Verkostung habe ich meine Schwiegereltern zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Sie als Vieltrinker sind vom Geschmack, der Geschwindigkeit und vom Aussehen begeistert. Die Bedienung ist im Vergleich genauso kinderleicht, aber durch das Touchpad eben angenehmer. Der Kaffee schmeckt im Vergleich genauso gut und ist genauso schnell fertig. Hier kann man aber zumindest 2 Tassen auswählen, während bei der Saeco nur eine Tasse pro Durchgang möglich war. Gerade bei Besuch ist dies viel besser. Und der Milchschaum ist ein Traum. Von daher kann und werde ich dem Produkt nur fünf Sterne geben.

+ Schaum beim Latte Macchiato
+ Touchpadbedienung
+ integrierter Wasserfilter
+ Geschmack Kaffee
+ Zeit bis zum Kaffee
+ Crema des Kaffees
+ Reinigung
+Geräuschkulisse

- nichts gefunden


*Damit alles korrekt ist. Das Produkt wurde mir kostenfrei und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt. Rücksendung nach 30 Testtagen
Share:

Kommentare:

  1. Scheint Klasse zu sein ,hört sich gut an .LG Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Netter Beitrag kurze Fragen wie soll ixh das verstehen bis nichts mehr ging garantiefall zudem eine Frage zur Stärke wird die angepasst oder kann man diese selbst bestimmen wie mild normal stark wäre dir sehr verbunden um schnellstens eine Meinung Aussage zu bekommen da ixh solch eine auch will!

    Krups find ich macht aus fast jeder bohne ein tollen kaffee dürfte den Vorgänger testen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das eben die alte Maschine, eine Saeco nicht mehr ging, und uns gesagt wurde, dass es kein Garantiefall war.
      Bei dieser Maschine kann man alles bestimmen. Die Stärke wird ja durch Wassermenge, Feinheitsgrad beim Mahlen und wie es gepresst wird bestimmt. Und hier kann man definitiv sagen, ob die Tasse milden Kaffee oder extrem starken enthalten soll. Jede Tasse kann in dividuell bestimmt werden.

      Löschen
    2. ie Stärke wird ja durch Wassermenge, Feinheitsgrad beim Mahlen und wie es gepresst wird bestimmt

      das heisst für mich wiederrum jetzt das es so ist das man auf kaffee drückt und das system ein kaffee macht oder kann man vorher einstellen wie bei saeco die bohnen ( Stärke )
      steh gerade etwas auf dem Schlauch

      Löschen
    3. In den Worten von Krups:

      -Perfekte Dosierung je nach Geschmack: individuelle Einstellungen von Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur
      -Variable Brühkammer, Kapazität von 6 bis 9 g

      Also individuell vorher einstellbar.

      Löschen
    4. Ich dachte schon "oh man jetzt haben sie schon die dritte" :D Freut mich das ihr eine andere tolle bekommen habt :)

      Löschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.