Direkt zum Hauptbereich

TattooForAWeek - Für alle, die sich nicht sicher sind


Tattoos sind schon eine Sache für sich. Millionen Menschen sind von ihnen fasziniert und genauso viele Menschen haben auch eins oder sogar mehrere. Bei mir ist das immer so eine Sache gewesen. Einerseits wollte ich eins, aber auf der anderen Seite habe ich stets meinen Vater gesehen, der sich früher auf See viele Tattoos hat stechen lassen, und nun bereut. Inzwischen sehen die Tattoos natürlich besser aus, aber sie sind eben für ewig. Deswegen hatte ich immer Angst, bis ich meinen Mann kennenlernte, der Tattoos liebt. Als ich ihn kennenlernte hatte er zwei Stück. Inzwischen müssten es über zehn sein. Mich hielt er jedoch immer für eine Person, die sich nicht dafür interessierte, bis ich eines Tages mutig ins Studio ging und mir meinen Delphin auf der Schulter stechen ließ. Inzwischen sind Augenbrauen und eine riesige Lilien-Ranke an der Seite dazu gekommen.



Fragen über Fragen

Ich habe mich getraut und es nicht bereut. Zahlreiche Menschen trauen sich jedoch nicht. Was sagt der Chef, wie reagieren Freunde, Kollegen und Familie? Steht mir so was überhaupt? Wie fühle ich mich mit einem Tattoo? Welches Motiv würde mir dauerhaft gefallen? Es sind Fragen, die man sich vorher beantworten sollte. Jugendsünden kann man zwar mit Glück umstechen lassen, aber nicht immer ist dies möglich. Und das viele Leute zweifeln, höre ich nicht nur oft als Reaktion auf die Tattoos von meinem Mann und mir, sondern sehe auch bei einem guten Freund meines Mannes. Er würde gerne, aber so wirklich traut er sich nicht.



TattooForAWeek – die Entscheidungshilfe

Eine kleine Entscheidungshilfe, aber auch für alle Tattoo-Fans, die sich nie trauen möchten, gibt es eine Seite, wo man sich Tattoos mit einer Lebensdauer von einer Woche bestellen kann. Ähnlich wie den Abzieh-Tattoos früher in der Bravo. Nur das die Motive hier 1000 Mal schöner und realistischer sind. Der Shop heißt übrigens TattooForAWeek. Von Glitzermotiven, über Blumen, Sterne, Fantasy-Motive bis zu Tribals, Totenköpfe, leuchtende Tattoos oder Promi-Tattoos gibt es alles, was das Herz begehrt. Sogar Schmuck, Tattoos nach Maß oder Kosmetische Tattoos für Lippen und Augenbrauen.



In den zahlreichen Kategorien kann nach Herzenslust gestöbert werden. Die Produktbeschreibungen beinhalten alle wichtigen Fakten, wie Produktfoto, Größe und Preis. Da ist es gar nicht so einfach sich zu entscheiden. Ich selbst habe über eine Stunde gesucht, bis ich mit meiner Auswahl zufrieden war. Der Shop ist dabei sehr übersichtlich, sodass das Stöbern auch Spaß bringt. Preislich gesehen gibt es Tattoos schon für unter einem Euro. Größere Exemplare liegen bei 4€ aufwärts. Alle Tattoos sind nicht giftig und somit 100% für Kinder geeignet. Auf Wunsch lassen sie sich schnell wieder entfernen.



Versand innerhalb Deutschlands

Der Mindestbestellwert liegt bei 5€. Die Versandkosten belaufen sich auf 1€, wobei ab 10€ dieser Euro entfällt. Verschickt wird mit der Deutschen Post.



Zahlungsarten

Paypal, MultiSafePay, Giropay, Direktüberweisung, Kreditkarten, Vorkasse



Sarah hats getestet

Wie erwähnt, habe ich mich schon getraut. Obwohl ich absolut empfindlich bin und nach dem letzten Tattoo, gestochen von einem bekannten Sardisten, der Frauen mit der Nadel gerne quält, eigentlich nie wieder eins wollte, bin ich schon am Überlegen, wenn ich sehe wie begeistert mein Mann von seiner aktuellen Tattoowiererin ist. Deswegen wollte ich mir einfach mal ein paar Inspirationen holen, wie man meine Blumenranke noch verbessern könnte, farblich aufpeppen oder für ein eventuelles nächstes Tattoo. Bestellt habe ich neben einigen Tattoos für mich, auch welche für meinen Sohn und besagten guten Freund. Gekostet hat mich diese Auswahl 20€.

Bestellt und drei Tage später waren sie bei mir im Briefkasten. Trotz Hinweis war der Briefumschlag leider geknickt, aber da die Postboten bei uns nicht mal die richtige Straße/Hausnummer finden oder große Briefe im Regen vor die Tür legen statt zu klingen, bin ich einiges gewohnt. Zum Glück war der Knick nur am Rand und die Tattoos unversehrt.



Das Anbringen

Als erstes solltet ihr die ideale Stelle finden. Schaut das Tattoo an, überlegt euch, wo ihr es später auch haben wollen würdet oder es gerne ausprobieren wollt. Die Haut wird vorab gereinigt und sollte fettfrei sein. Wenn möglich auch nicht behaart, aber wer sehr feines Haar hat, muss dies nicht unbedingt entfernen. Wobei die Stelle bei einem echten Tattoo meisten vorab rasiert wird, und ihr somit auch ein echtes Feeling bekommt. Folie entfernen, Tattoo auflegen und mit einem feuchten Tuch 30 Sekunden fest auf die Haut drücken. Nach dieser Zeit kurz an einer Ecke hochheben, nachsehen, ob es sich gelöst hat und ggf. noch einmal nachfeuchten, bevor das Papier entfernt wird. Danach sollte man noch rund eine Minute warten, bis es wirklich trocken ist, sonst könnte es einreißen. Erinnert mich total an die Tattoos früher in der Bravo.



Die Woche mit dem Tattoo

Da ich diese Tattoos früher schon ausprobiert hatte, wusste ich auch nach all den Jahren noch, wie es gut klappt. Die Test-Tattoos sind auch gut geworden. Eine Woche haben sie jedoch nicht gehalten. Es kommt hier sicherlich auf die Stelle drauf an, aber bei meinem Test muss ich sagen, dass sie meist 1-3 Tage gut gehalten haben. Reibender Stoff, lange Badewannen-Abenteuer sorgen eben dafür, dass sich dann doch Risse bilden oder sich eine kleine Stelle ablöst. Ich persönlich finde es nicht schlimm, denn das diese Art von Tattoos nicht wirklich eine Woche hält, war eigentlich vorab schon klar. Man hofft zwar, dass es eine andere Qualität ist, aber das ist eigentlich gar nicht machbar. Dafür sind es wirklich schöne Motive, die man in der Bravo und Co. gar nicht finden würde. Wer sich die Beschreibung durchliest, wird darüber auch informiert. TattooForAWeek sagt selbst, dass es abhänig vom Hauttyp, Reibung und Co ist und 2Tage-2Wochen halten kann. 4-8 Tage sei Durchschnitt. Bei dem Namen des Shops erwartet man aber eben diese Woche. Bei meinem Arm-Tattoo seht ihr, wie es bei mir nach 24 Stunden inklusive Sport und Badewanne aussah.



Anmerkungen und Hinweise

Wie ihr wisst, beschönige ich nichts, schließlich möchte ich auch faire, ehrliche Meinungen lesen, wenn ich mich informiere, und zusätzlich den Unternehmen auch kleine, kostenfreie Anregungen auf den Weg geben. Und hier ist mir persönlich eine Sache aufgefallen. Man sieht die Tattoos, stellt sich die Größe vor, vergleicht sie mit eigenen Größenvorstellungen, sieht die Zahlen, nimmt sie aber gar nicht so wahr. Dementsprechend war ich persönlich echt überrascht, wie klein sie teilweise waren. Selbst große Tattoos sind verhältnismäßig klein. Wer wirklich große haben, wie sie in echt sind, der muss welche nach Maß anfertigen. Ich finde es nicht schlimm, würde es aber schöner finden, wenn die Bilder Originalgröße hätten. Es ist dann leichter sich das alles vorzustellen. Man kann zwar nachmessen, aber das macht ja kaum einer. Zudem hätte ich persönlich eine normale Versandtasche für den Versand besser gefunden.



Sarahs Fazit

Ich finde, dass dies eine gute Möglichkeit bietet, sich ein echtes Tattoo besser auf der eigenen Haut vorzustellen. Es beantwortet stumme Fragen und sieht zudem absolut chic aus. Die Preise sind fair und auch die Versandkosten sind mehr als fair.
Und das ist mein erstes echtes Tattoo gewesen


*Damit alles korrekt ist. Das Produkt wurde mir kostenfrei und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. für Erwachsene finde ich Tattoos zum Aufkleben eher peinlich, aber als Test für ein bleibendes ist die Idee gar nicht so übel.
    Zoe liebt ja diese Tattoos zum Aufkleben, ihre Freundinnen auch, die sind total "in" als Mitbringsel bei Kindergeburtstagen, zum Glück halten sie nicht lange (die Kinder kleben sie sich teilweise auch ins Gesicht *lach) ;).
    Aber wenn eine Woche versprochen wird und nach einem Tag schon alles weg ist, ist das natürlich ärgerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß bei manchen hälts vielelicht so lange ;) Soll ja Menchen geben die auf hygiene nicht so viel Wert legen *ih* LG

      Löschen
    2. Du schreibst was von Augenbrauen, hast du sie dir nachstechen lassen oder wie meinst du das, nun bin ich neugierig :)
      Für Kinder oder wie ihr schon schreibt als Entscheidungshilfe finde ich es auch nicht schlecht, selbst werde ich mich aber wohl niemals tattoowieren lassen, finde ich zwar teilweise echt schön aber ich selbst möchte es halt nicht. GGLG Desiree

      Löschen
    3. Ja, ich hab sie mir nachstechen lassen...

      Löschen
    4. Das ist aber sehr praktisch, meine sind auch so dünn und immer nachziehen hab ich keine Lust. LG Desiree

      Löschen
    5. Dünn sind meine nicht, aber ich bin ja rotblond und sie sind sehr hell. Nachziehen = zwei linke Hände. Trotz Schablone sah es immer ungleich aus. So sieht es zumindest besser aus...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…