Direkt zum Hauptbereich

Caseapp - Handyhüllen, die auch Skeptiker überzeugen

Mein Mann hat sich nie groß etwas aus Handyhüllen gemacht. Eine durchsichtige Folie hat ihm bei teuren Smartphones immer gereicht. Nun hat er sich jedoch entschieden sein iPhone 4s als Arbeitshandy zu nutzen. Als Bauleiter ist er ständig auf Baustellen und Staub und Dreck sind da natürlich normal, genauso wie es oft vorkommt, dass  ihm mal das Handy aus der Hose oder Jacke fällt, wenn er an den Kühlmaschinen herumwerkelt. Nachdem er nun meine tolle Hülle gesehen hat, wollte er keinen Aufkleber, aber eine farbige Hülle. Da kam die Kooperationsanfrage von Caseapp, eine eigene iPhone Hülle erstellen, natürlich wie gerufen.

Schutz fürs iPhone
Caseapp ist ein kleiner, aber feiner Shop, der sich auf Hüllen für das iPhone 4/4s und 5 spezialisiert hat. Dementsprechend fällt die Seite sehr schlicht aus, denn auf unnötige Extras wird verzichtet. In meinen Augen ein Vorteil, denn so findet man sich super schnell zurecht.
Das Erstellen einer Hülle ist ein Kindespiel. Das Einzige was man benötigt ist ein eigenes Foto in einer guten Qualität.

Einfach auf den Butto "Hülle erstellen" anklicken und das iPhone auswählen, welches eine Hülle bekommen soll. Zur Auswahl steht das iPhone 4, 4S und 5. Nun muss man seine Hüllenfarbe auswählen. Weiß, schwarz und transparent stehen zur Auswahl. Im Anschluss lädt man sein Foto hoch und platziert dieses auf der Bearbeitungshülle. Links daneben gibt es eine Original-Vorschau, die sich durch den Button "Überprüfen" aktualisieren lässt. Falls noch ein Text gewünscht ist, kann man auch diesen hinzufügen und dann kann die Hülle schon bestellt werden.

Versand innerhalb Deutschlands
Verschickt werden die Hüllen mit der Deutschen Post, dafür ist der Versand kostenlos. 

Zahlmöglichkeiten
Paypal und Kreditkarte 

Sarah hats getestet
Für meinen Test durfte ich zwei Cases erstellen. Eine iPhone Hülle kostet 29€. Erscheint anfangs recht hoch, aber mit eigenem Motiv, wenn die Qualität stimmt, dann ist es fair.
Ich habe mich für ein weißes und ein schwarzes entschieden. Wir haben zwar selbst ein schwarzes, aber so kann ich euch die beiden beliebtesten Farben wohl besser zeigen.

Für das schwarze Modell habe ich einen Screenshot von Gears of War, dem Lieblingsspiel meines Mannes verwendet. Das Bild wird anfangs direkt in der Mitte platziert, kann jedoch ohne Probleme vergrößert und gedreht werden. So habe den Ausschnitt gewählt, der uns allen am Besten gefiel. Die weiße Hülle sollte schlichter ausfallen, und so habe ich das aktuelle Lieblingsauto meines Mannes in der Mitte platziert. Hier hatte ich Angst, dass es vielleicht zu klein auf der Hülle aussieht.  

Bestellung und Lieferung
Die Bestellung verlief ohne Probleme. Einfach den Anweisungen folgen und bezahlen. Bestellt habe ich am 22.1. und am 30.1 hatte ich die Hüllen in der Hand. Da diese aus dem Ausland verschickt werden, eine gute Versandzeit.


Kommen wir nun zur Qualität. Hier muss ich sagen, dass ich positiv überrascht war. Man kennt ja die Billig-Qualität, wenn man zum Beispiel aus China etwas kauft. Anfangs rechnete ich mit einer solchen Qualität. Die Cases sind beide sehr gut verarbeitet. Keine Kanten, Nieten oder ähnliches. Sie passen perfekt und der Druck ist erstklassig. Hier kommt es zwar auf das hochgeladene Foto drauf an, aber stimmt diese, dann stimmt auch das Motiv auf dem Case. Anfangs wollte mein Mann kein Hard-Case, da er Angst hatte, dass sich Staub dahinter verfängt und hat sich sogar extra noch ein Softcase bei Amazon gekauft. Nachdem er jedoch das Case in den Händen hielt, hat er sein Softcase abgemacht, und nutzt seitdem die Gears of War Variante von mir. Sie passt so perfekt, wie eine zweite Haut.

Anregungen, Tipps oder Kritik
Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn neben dem Hardcase auch ein Gummi-Case zur Auswahl gestanden hätte. Ich weiß zwar nicht, wie gut man diese bedrucken kann, aber es gibt genügend Nutzer, die lieber ein solches Gummi-Case nutzen. Obwohl diese hier natürlich top sind.  


Sarahs Fazit
Wer eine iPhone Hülle in eigenem Design sucht, sollte sich die Seite einmal näher ansehen. Die Qualität stimmt in allen Punkten und die Gestaltung ist ein Kinderspiel. Somit ist der Preis fair.
 

Übersichtlichkeit des Shops:sehr gut
Sortiment:klein, aber fein
Produktpräsentation:sehr gut
Warenverfügbarkeit:sehr gut
Preisniveau:fair
Bestellvorgang:einfach
Lieferschnelligkeit:ca. 1 Woche
Kundenservice:freundlich und schnell
Umgang bei Reklamationen:-
Verpackung:sehr gut
Qualität der Produkte:sehr gut
Druckqualität:sehr gut
Verarbeitung:sehr gut

 
Bericht mit Kostenfreien Testprodukt

Kommentare

  1. Schöner und ausführlicher Bericht. Sehr interessante Seite, die du da vorgestellt hast.
    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…