Direkt zum Hauptbereich

Der erste Qualitäts-Eindruck vom Orbit Baby G2

Die erste Frage die man sich natürlich beim Kauf stellt: Wie sieht die Qualität aus!? Wir hatten schon sehr hochwertige Wagen, wie die Quinny, aber auch plünnige Versionen, die total wackelig waren. Dementsprechend neugierig waren wir. Schließlich wird hier vieles zusammengesteckt und Plastik-Teile gehen in der Regel schnell kaputt. 


Schon beim Aufbau zeigt sich, dass der Orbit aus hochwertigen Materialien gearbeitet wurde. Das Gestell ist aus einem sehr stabilen Aluminum-Rahmen. Unserer hatte zwar bei der Lieferung schon eine Delle, aber das liegt eben am Versand, da wird ja leider nicht immer sehr freundlich mit Paketen umgegangen. Das Gestell selbst ist massiv, sehr stabil, und  nichts klappert. 

Der Sitz ist sehr bequem, weich und lässt sich schnell verstellen. Mit wenigen Handgriffen lässt er sich problemlos in jede beliebige Position bringen und in keiner klappert es, oder lässt das Gefühl entstehen, dass das Kind nicht sicher darin sitzt. Der Sonnenschutz ist ebenfalls sehr stabil und schützt das Kind schön vor der Sonne. Diesen gibt es natürlich in schönen Farben, wobei meine sehr neutral gehalten ist. Das Material des Sitzes ermöglicht auch ein Abwischen, falls das Kind einmal kleckert. Außderdem lässt sich endlich mal schön die Gurthöhe verstellen.


Die Räder sahen auf den ersten Blick echt billig aus. Wir hatten schon Räder mit Luft, aber die meisten waren aus Plastik, wie diese hier. Diese sehen jedoch total künstlich und extrem hart aus. Sie lassen sich aber super drehen und können auch auf allen Untergründen überzeugen, aber dazu später mehr. Auch wenn sie künstlich aussehen, stimmt auch hier die Qualität. 

Die Taschen sind aus einem stabilen Material, sodass sie schon einiges an Gewicht aushalten können. 1,5l Flaschen, ein Sack Kartoffeln und vieles mehr findet dort Platz. Vorher hatte ich nie genügend Platz und so kann ich auch mal wirklich etwas mehr kaufen und für 2-3 Tage zu Fuß einkaufen. Es bricht nichts ab und klappt auch nicht zusammen.


Die Bremsen funktionieren einwandfrei und auch alles andere. Selbst an einem abschüssigen Weg kann man den Wagen so feststellen, dass er sich nicht rührt. 

Die Griffe sind sehr dünn und nicht gepolstert oder besonders geformt. Trotzdem liegen sie sehr gut in der Hand und sorgen dafür, dass die Hand auch im Notfall nicht wegrutscht. Ein Druck auf den Knopf und schon sind sie verlängert, ohne dabei Stabilität zu verlieren. 

Besonders das Board ist genial. Es ist wie ein Skateboard sehr stabil und hochwertig gearbeitet. Die Kanten sind gut verleimt und rund geschliffen, sodass man sich nicht an einem Splitter verletzen könnte, die Oberfläche ist rutschfest und bietet genügend Platz für ein größeres Kind.

Die Qualität kann auf jeden Fall auf den ersten Blick überzeugen. Als mein Mann den Kinderwagen in seinen Einzelteilen begutachtet hatte, war er erst sehr skeptisch, wegen dem vielen Plastik, aber so zusammengebaut, findet er es defintiv stabil und hochwertig. Und ihn als Handwerker und Bauleiter, der auf Qualität und saubere Arbeit viel Wert, kann man nur schwer überzeugen.

Hier wird aber der Einsatz auf längere Zeit zeigen, ob auch nach vielen Spaziergängen alles noch so sitzt, wie es sollte. Draußen war ich natürlich auch schon fleißig, aber ich wollte erst einmal alles allgemeine abarbeiten, bevor es zum schönsten Teil kommt.          


Alle Bilder dieses Posts wurden von mir selbst gemacht und unterliegen meinem Copyright. Sie dürfen nicht genutzt werden. Bilder vom jeweiligen Hersteller unterliegen dessen Copyright und werden separat gekennzeichnet. Sie wurden mir für den Bericht freundlicherweise genehmigt

Kommentare

  1. Das es sich um Qualität handelt hat man schon vorher gut gesehen, dank deine vielen Bilder, echt ein guter Wagen, auch wenn die optik echt ein wenig ungewohnt ist, ein wenig futuristisch :) LG und noch ein schönes fest euch allen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…