Direkt zum Hauptbereich

Söldnerehre / Stefan Burban

Nachdem mir das letzte Buch von Stefan Burban nicht besonders zu gesagt hatte, da er sich innerhalb einer Reihe für eine andere Umsetzung entschieden hat, war ich doch neugierig, wie erasy.




'''Buchdaten'''

Autor: Stefan Burban

Titel: Söldnerehre

Broschiert: 288 Seiten

Verlag: Atlantis Verlag Guido Latz (30. Juni 2013)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3864020654

ISBN-13: 978-3864020650

Preis: 13,99€




'''Autor/in'''

Stefan Burban wurde am 22.08.1975 in Schwäbisch Gmünd geboren. Er absolvierte eine Lehre als Industriekaufmann und arbeitete mehrere Jahre als kaufmännischer Sachbearbeiter. Irgendwann setzte sich jedoch der Wunsch durch, einen eigenen Sci-Fi-Roman zu veröffentlichen. Es sollte nicht lange dauern, bis sein erster Roman „Tödliches Kreuzfeuer“ 2008 in den Regalen stand.

Mehr über ihn und seine Werke unter: www.stefan-burban.de



'''Zitierter Klappentext'''

Kilian, Anführer einer heruntergekommenen Söldnertruppe, nimmt nur widerwillig den Auftrag an, eine Gruppe Flüchtlinge durch das vom Krieg zerrissene Land Varis zu eskortieren. Ihr Ziel ist Erys, die letzte freie Stadt des Königreichs. Der eingeschlagene Weg führt sie quer durch die Wildnis und mitten durch den Brennpunkt des Krieges.

Doch mit den Flüchtlingen halst er sich mehr Probleme auf, als Kilian in seinen kühnsten Träumen befürchtet hätte. Denn es befinden sich bereits skrupellose Verfolger auf ihrer Spur, denen jedes Mittel recht ist, ihrer Beute habhaft zu werden. Und sie betrachten die Söldner lediglich als lästiges Ärgernis …(Quelle: Klappentext)



'''Leseprobe'''

http://www.amazon.de/Söldnerehre-Allan-J-Stark/dp/3864020654/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1366010147&sr=8-6&keywords=stefan+burban



Aus rechtlichen Gründen verlinke ich nur die Leseprobe auf eine Seite, wo die Genehmigung vorliegt.



'''Sarahs eigene Inhaltsangabe'''

Kilian ist der Anführer einer recht fragwürdigen und heruntergekommen Söldnertruppe. Trotzdem hat er keine große Lust eine Gruppe von Flüchtlingen durch Kriegsgebiet zu geleiten. Das Ziel ist die Stadt Erys im Herzen Varis. Es ist die letzte freie Stadt des Landes. Kilian nimmt den Auftrag an und bereut seinen Entschluss schon recht bald. Nicht nur der Weg mitten durch das Zentrum des brutalen Krieges setzt der Gruppe zu, sondern zu ihrem Glück werden sie auch noch verfolgt. Nur haben die Verfolger nichts Gutes im Sinn.



'''Sarahs Meinung'''

Stefan Burban ist ein Autor, den ich sehr schätze. Seine Military Sci-Fi-Romane sind so lebendig und spannend. Selbst mich konnte er damit in den Bann ziehen, obwohl ich eigentlich dieses Genre meide. Nun hat er sich auf ein neues Genre eingelassen, und da ich total gerne Fantasy-Romane lese, war es mir eine Freude dieses Buch zu lesen.



Auch bei diesem Buch kommt deutlich Stefan Burban und sein Stil zum Vorschein. Ähnlich wie bei seinen Sci-Fi Romanen setzt er auf tolle Kampfszenen und gigantische Schlachten, die jedoch diesmal in einer gigantischen und sehr fantasievollen Umgebung stattfinden. Diesmal handelt es sich um zwei große Belagerungszenen und zahlreiche, kleinere blutigere Gemetzel, die für spannende Momente sorgen. Wer schon vorher diese Schlachten des Autors mochte, wird nicht enttäuscht werden.



Seine Figuren sind diesmal wahre Antihelden, die anfangs alles andere als sympathisch wirken, sich jedoch in schillernden Farben präsentieren und einen ausgeprägten Charakter besitzen. Sie wurden mit vielen Details zum Leben erweckt und entwickeln sich so im Verlauf des Buches auch weiter. Mit der Zeit steigt die Sympathie und sie werden sogar kleine Helden, obwohl Söldner dieses Image sicherlich nicht haben möchten.



Der gewohnt detaillierte Stil lässt sich zügig lesen und macht Lust auf weitere Romane. Obwohl ich im Bereich Fantasy eigentlich auch eher auf Romantic, All Age, Urban und Low Fantasy stehe, habe ich das Buch trotz der Military Ausrichtung nicht aus der Hand legen können.



Allerdings muss ich persönlich sagen, dass der gewählte Humor nicht unbedingt meinen Geschmack trifft. In meinen Augen passt die Art von Auflockerung nicht. Humor schön und gut, aber man muss es passend gestalten. Passt Juckpulver zu Söldnern? In meinen Augen ist dies eher ein Kinderstreich. Das mindert leicht den Lesespaß, denn leider setzt der Autor öfters auf solche kindlichen Einwürfe, die ihm vielleicht so gar nicht bewusst waren.



Alles in allem ein guter Einstieg, der einige verbesserungswürdige Aspekte beinhaltet.




© Eure CQ für www.sarahs-buecherwelt.blogspot.com
Verwendete Zitate werden ausgewählt und eingebaut um den Stil, Spannungsanteil, Detailreichtum oder ähnliches aufzuzeigen. Sie gehören nach wie vor dem rechtlichen Eigentümer und dienen lediglich der Unterstützung meiner Rezension.


Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…