Direkt zum Hauptbereich

Die verlorene Jägerin II - Buffy / Christopher Golden

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

===Vor dem Lesen===


Buffy, ich persönlich habe einige Folgen gesehen, aber als Fan würde ich mich nicht bchen und hat eben auch drei Bücher von Buffy. Da ich gerade für eine Challenge ein Buch mit Vampiren brauchte, habe ich mich entschlossen, mir eins dieser Werke zu Gemüte zu führen. Leider hat mein Mann nicht drauf geachtet und das Werk besteht aus vier Teilen. Er hat jedoch nur den zweiten Band. Wie es mir gefallen hat, ich versuche objektiv zu sein ;)

'''Buchdaten'''
Autor: Christopher Golden
Titel: Die verlorene Jängerin 2
Verlag: Egmont Vgs (2001)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802528778
ISBN-13: 978-3802528774
Kosten: 0,01€
Serie: Buffy

'''Leseinformationen'''
Genre: Fantasy
Niveau: leicht
Leserschaft: Jedermann
Lesedauer: 2 Tage


'''Autor/in'''
Christopher Golden ist preisgekrönter Bestsellerautor und bekannt für Romane wie Wildwood Road, The Boys Are Back in Town, Of Saints and Shadows, und die Body of Evidence-Thrillerserie, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Abgesehen von seinen eigenen Projekten ist er Co-Autor zahlreicher Romane und Comics, deren Geschichten in der TV-Welt von Buffy the Vampire Slayer und Angel angesiedelt sind. Seine Bücher wurden in mehr als vierzehn Sprachen übersetzt. Golden lebt mit seiner Familie in Massachusetts.

Zusammen mit Thomas E. Sniegoski bildet er darüber hinaus ein äußerst bewährtes Autorenteam. Gemeinsam schrieben sie für ihre erwachsene Leserschaft die Dark-Fantasyserie The Menagerie und für die jungen Leser die Fantasyserie OutCast. Für beide Serien erwarb Universal Pictures kürzlich die Filmrechte sowie auch derzeit die gemeinsame Comicserie The Sisterhood bei InterMedia als Spielfilm in Vorbereitung ist. (Quelle: Feder-und-Schwert.com

'''Optischer Eindruck'''
Es ist eben Buffy in einer netten Pose abgelichtet.Diesmal ist auch Willow in einer netten Poste dabei. Wer Buffy mag, wird also auch das Cover lieben.

'''Zitierter Klappentext'''
Seit Menschengedenken treiben sie ihr Unwesen im Verborgenen - Vampire, Dämonen, unheilvolle Mächte. Doch in jeder Generation gibt es eine Jägerin, deren Aufgabe es ist, diese Höllenbrut zu bekämpfen. Aber warum musste dieser Job ausgerechnet Buffy zufallen, einer jungen, hübschen und - auf den ersten Blick - ganz normale Schülerin Und so ist Buffy alles andere als glücklich über ihre 'Bestimmung' - und das nicht erst, seit bei einer ihrer Jagden die High School ihrer Heimatstadt in Flammen aufging … (Quelle: Klappentext)

'''Leseprobe'''
Eine Leseprobe, die ich verlinken kann, habe ich leider nicht gefunden. Wer kleinere Eindrücke haben möchte, kann diese dem Zitat, welches meine Meinung untermalen soll, entnehmen.

===Nach dem Lesen===

'''Sarahs eigene Inhaltsangabe'''
Buffy ist gefangen. Fünf Jahre lang wurde sie von den Vampiren in einem kleinen Gefängnis festgehalten. Regelmäßiges Essen und mal ein paar Worte, aber mehr ist nicht drin. Sie soll leben, das merkt sie, aber warum versteht sie nicht. So trainiert sie täglich, und wartet auf den Tag, an dem sie fliehen kann. Doch eine andere Jägerin, die ihr nach fünf Jahren präsentiert wird, ist davor ihren Plan zu ruinieren, denn sie macht schnell klar: Eine muss sterben. Buffy überlebt und nutzt das Chaos aus um zu fliehen. Doch draußen hat sich alles verändert. Die Straßen sind menschenleer und die Lokale sind auf Vampire ausgelegt. Buffy muss einen Weg finden, um die Vergangenheit bereisen zu können, um die Zukunft zu ändern.

'''Was passierte vorher'''
Buffy versucht als Jägerin, aber auch als Studentin zu bestehen. Ohne Hilfe will sie alles schaffen, und stößt dabei ihre Freunde gerne vor den Kopf. Als eine neue Vampierspezies nach Sunnydale kommt, die von einem Fledermausgott angeführt wird, kommt es zu einem Streit zwischen Willow und Buffy. Die Folge ist ein Fehler bei dem Giles in die Hände des Feindes gerät. Als Buffy versucht ihren Fehler auszubügeln und einen Blick in die Zukunft werfen will, gerät sie an die Frau des Fledermausgottes. Sie will sich Buffys Körper aneignen und Buffys Seele gelangt in die Zukunft.

'''Sarahs Meinung'''
Insgesamt besteht diese kleine Reihe aus vier Bänden. Das vorliegende Buch ist der zweite Teil. Mein Mann hat dies leider nicht sofort erkannt, und nur den zweiten Band gekauft. Da die Bücher zu diesem Zeitpunkt teilweise 20€ kosteten, blieb es auch dabei. Aus diesem Grund habe ich mich über Rezensionen schlau gemacht, worum es in den anderen Werken geht. Bei einem solchen Buch ist ein Quereinstieg alles andere als angenehm. Ich habe es probiert und das Buch erst einmal wieder zur Seite gelegt, bis ich wusste, wie Buffy in die Zukunft kam.
Fans der Reihe werden natürlich den ersten Teil gelesen haben, und somit ist der Einstieg dann natürlich ein Selbstgänger.

Buffy selbst ist eine Figur, die schon durch die Fernsehserie geprägt ist. Sie ist toll umgesetzt und man erkennt auch ohne den Namen, dass es sich um Buffy handelt. Sportlich, selbstbewusst, kampfbereit und trotzdem weiblich.

Allerdings war dies auch das Einzige, was mich an Buffy erinnert hat. Die Idee, dass die Menschheit von Vampiren übernommen wird, ist sicherlich nicht verkehrt. Allerdings muss ich zugeben, dass mir die sonst so präsente Spannung in diesem Band fehlte. Dafür kann die Geschichte jedoch nichts, denn eigentlich ist es eine komplette Geschichte, die eben an einer spannenden Stelle unterbrochen wird, und erst im nächsten Band weitergeführt wird. Bei einer TV-Serie üblich, aber im Buch wirkt es leider schlecht. Die Spannung wird unterbrochen und liest man die Werke einzeln, dann fehlt gerade am Anfang die Spannung. Es gibt keine Einleitung oder Wiederholung, sonder man wird einfach in dieses Buch hineingeworfen. Die meisten Leseratten bewerten in diesem Fall das gesamte Werk, da ich es jedoch nicht habe, und es bei dieser Bewertung um das reine Buch geht, werde ich mich auch daran orientieren. Und ich empfand den Solo-Einstieg in den zweiten Band sehr langatmig und in meinen Augen dümpelte es dahin. Selbst der erste Kampf zwischen den Jägerinnen wirkte irgendwie blass.

Erst als Buffy die neue Welt erkundet, beginnt sich langsam Spannung aufzubauen. Bei einem Buch das aber nur rund 120 Seiten hat, ist schon rund die Hälfte passiert. Nun kann man das andere auch nicht als wirklich spannend betrachten. Im Grunde wird viel mit recht oberflächlich beschriebenen Persönlichkeiten gekämpft. Hier liegt es aber auch wieder daran, dass sich die Autoren nicht die Mühe machen, sie für fremde Leser einzuführen, sondern voraussetzen, dass die Leser die Serie kennen. Ja, ich kenne die wichtigsten Figuren, aber nein, ich habe keine Ahnung wer Buffy das Herz gebrochen hat oder ähnliches. Zwar wird alles grob erklärt, aber grob ist eben grob. Ich als Nicht-Fan hatte so meine Probleme alles zu verstehen, die Verbindungen zu erkennen oder ähnliches. Hier ein kleines Zitat von S. 53:

Oh mein Gott“, hauchte sie. „Parker.“ Das letzte Mal, als sie ihn getroffen hatte, war er ein Erstsemestler am College gewesen. Er hatte sie verführt und dann ausgenutzt. Später hatte er so getan, als hätte er sich völlig korrekt verhalten.

Man erfährt zwar grob wer er ist, aber äußerlich bleibt alles sehr blass. Im Grunde erfährt man lediglich die Haarfarbe. Mir ist das persönlich einfach zu dürftig.

Und so ist es leider bei den anderen Figuren. Aber auch bei Szenen. Bücher die auf Serien basieren richten sich ja nun einmal leider an Fans, und da ist es ja so, dass Orte, Figuren und alles drum herum kennt. Dementsprechend fällt es mir auch schwerer das Buch zu bewerten. Ein Buch setzt sich aus verschiedenen Aspekten zusammen. In dem Fall Spannung, Stil, Figuren, Einstieg, Schluss. Um Sie mal im Groben zu benennen. Der Stil ist sicherlich nicht verkehrt. Er lässt sich leicht lesen und ist auf das Wichtigste beschränkt. Keine unnötigen Details, modern und angepasst an die mehr jugendlichen Leser, die sich damals für die Serie begeistert haben. Der Einstieg kann nur im Gesamtpaket überzeugen, aber nicht als einzelner, und so ist es auch mit dem Schluss gehalten. Es bricht an einer total spannenden, packenden Szene ab und man fragt sich, wie es weitergeht, aber eben mitten in der Geschichte. Ich persönlich mag auch dies nicht. Ein Schluss, der so ausgelegt ist, dass eine Fortsetzung kommen kann, aber in sich abgeschlossen ist, okay, aber nicht so. In meinen Augen wurde hier nur versucht Geld zu schinden, weil man die vier Teile auch gut und gerne als ein Werk hätte verkaufen können. Die Figuren hatte ich anfangs schon erwähnt, und so ist es halt eher ein Buch, dass in meinen Augen weniger überzeugen kann. Auch mein Mann, der wirklich jede Folge mitsprechen kann, und ein eingefleischter Fan ist, kann diesem Buch nichts abgewöhnen. Er hat noch andere Werke von Buffy und gibt selbst zu, dass es eins der eher langweiligeren und schlechteren Werke ist. Nicht nur, weil eben der erste, dritte und vierte Band fehlt. Da es jedoch kaum Menschen gibt, die bei einem solchen Paket wirklich mittendrin anfangen, werde ich es neutraler bewerten, und gebe dem Buch drei Sterne. Mir ist es aber trotzdem zu blass gehalten und da die Einstiegs und Ausgangspunkte nicht perfekt gewählt wurden, nehme ich die goldene Mitte.


© Eure CQ für www.sarahs-buecherwelt.blogspot.com
Verwendete Zitate werden ausgewählt und eingebaut um den Stil, Spannungsanteil, Detailreichtum oder ähnliches aufzuzeigen. Sie gehören nach wie vor dem rechtlichen Eigentümer und dienen lediglich der Unterstützung meiner Rezension.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…