Direkt zum Hauptbereich

Johannes Busch - Ein Botschafter Jesu Christi / Wilhelm Busch

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.


In meinem Buchregal gibt es eine Abteilung, um die ich einen großen Bogen mache. Von einer guten Freundin habe ich zahlreiche Bücher geschenkt bekommen. Und nachdem ich nun schon alle halbwegs vielversprechenden gelesen habe, gibt es nun recht viele, die überhaupt nicht nach meinem Geschmack sind. Ich weiß, eigentlich, sollte ich sie verkaufen, aber wie oft habe ice Chance“, musste ich es lesen. 


'''o0o Allgemeine Daten o0o'''
Autor: Wilhelm Busch
Titel: Johannes Busch - Ein Botschafter Jesu Christi
Verlag: Wuppertal Aussaat-Verl., (1957)
Sprache: Deutsch
ASIN: B0026YJATU
Preis: 0,01€

'''o0o Leseinformationen o0o'''
Genre: Biographie
Niveau: durchschnittlich
Leserschaft: Erwachsene
Lesedauer: 2 Tage


'''o0o Autor/in o0o'''
Wilhelm Busch, 1897-1966, Pfarrer, fand als Frontsoldat im Ersten Weltkrieg zum lebendigen Glauben an Jesus Christus. Im Dritten Reich erlitt er als Angehöriger der Bekennenden Kirche Verfolgung und Verhaftung. Nach Kriegsende erreichte Wilhelm Busch als Evangelist mit seiner Botschaft von Jesus Christus zahlreiche Menschen. (Quelle: Amazon.de)

'''o0o Optik o0o'''
Meine Ausgabe ist optisch nicht unbedingt ein Highlight. Es ist ein Foto von Johannes Busch abgebildet und mit dem rosa und weißen Hintergrund eher langweilig. Das hat auch mein Sohn so empfunden und es doch gleich für mich zerrissen

'''o0o Inhalt o0o'''
- das Erbe seiner Väter
- das Haus in der Gartenstraße
- im Zeichen des Bruderrates
- der Pennäler
- der Student
- als Lehrvikar in Bielefeld
- Wideystraße 4 in Witten
- der Westbund meldet sich
- Kirchenkampf in Witten
- der Bundeswart
- in Uniform
- von vorne anfangen
- auf vollen Touren
- mancherlei Dienste
- Frau Grete
- das Leben geht weiter
- es geschah auf einer nächtlichen Straße
- wenn dann zuletzt ich angelanget bin
In diesen Kapitel lässt Wilhelm Busch das Leben seines Bruders Johannes Revue passieren. Untermalt mit zahlreichen Fotos entsteht so eine außergewöhnliche Biographie.

'''o0o Leseprobe o0o'''
Eine Leseprobe, die ich verlinken kann, habe ich leider nicht gefunden. Wer kleinere Eindrücke haben möchte, kann diese dem Zitat, welches meine Meinung untermalen soll, entnehmen. Das Zitat findet ihr unter „Meine Meinung“, damit man deutlich erkennen kann, warum ich es nutze.

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Wilhelm Busch und sein Bruder Johannes sind nicht nur Christen ein Begriff. Sie sind faszinierende Persönlichkeiten. Was liegt als Näher als eine Biographie über einen der Brüder, verfasst vom Anderen? Nach dem Tode von Johannes hat Wilhelm dies umgesetzt und wir kommen nun in den Genuss seinen Bruder so zu sehen, wie er ihn über all die Jahre gesehen hat.

Als ich nach der Trauerfeier vom Grabe meines lieben Bruders Johannes wegging, sah ich hinter einem Gebüsch einen jungen Mann hemmungslos weinen. Das schien mir der ergreifendste Nachruf zu sein.Dieses Zitat stammt von S. 7 und zeigt, wie hoch er seinen Bruder geschätzt hat, dass er nur ein solches Weinen als wirklich guten Nachruf ansieht. Es ist aber auch ein Beleg für den einfachen, aussagekräftigen Stil, der das gesamte Buch zu einem leichten Lesevergnügen macht. Mit klaren Worten zeigt er die wichtigsten und prägendsten Momente seines Bruders auf. Er ermöglicht ein familiäres Kennenlernen, wie es nur ein liebender Verwandter vermag. Als Leser hat man so das Gefühl ihn selbst gekannt zu haben, und ihn noch ein Stück besser kennenzulernen. Untermalt wird das Werk von zahlreichen Fotos, die Johannes samt Familie, Wilhelm und an den wichtigsten Schauplätzen zeigt. Vom Krieg, dem Vaterwerden, der Liebe bis zu seinem unerschütterlichen Glauben lernt man ihn kennen.

Letzteres ist ein Aspekt, der so manchen Leser besonders reizt. Ich persönlich bin weniger der Fan von religiösen Büchern und auch wenn ich die Persönlichkeiten kenne, muss ich darüber nicht unbedingt lesen. Bei dieser Biographie ist es jedoch so, dass man zwar viele Anspielungen auf Gott, Religion und Glauben findet, das Augenmerk jedoch mehr auf dem Leben selbst liegt. Da Johannes Busch ein gläubiger Mensch war, lässt es sich nicht gänzlich vermeiden, aber es ist geschickt verpackt, sodass man sich auch dann nicht langweilig oder in die Ecke gedrängt fühlt, wenn man anders oder gar nicht glaubt.

Ein kleines Beispiel von S. 47 Gott hat es als wohlbedacht und alles, alles recht gemacht! Gebt unserem Gott die Ehre!Diese Worte fallen Johannes ein, als er nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus erwacht, während der Fahrer noch vor Ort verstorben ist.

Ich habe das Buch nun gelesen, und bereut habe ich es nicht wirklich, aber es ist trotzdem kein Buch, was ich gelesen haben muss. Aus diesem Grund kann ich das Buch nur jemanden empfehlen, der sich wirklich für die Brüder und ihre Ansichten interessiert. Auf jeden Fall bringt es sein Bruder auf den Punkt und biographisch ist alles vertreten, was ich mir persönlich immer wünsche. Daher gibt es von mir auch volle fünf Sterne.


Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…