Direkt zum Hauptbereich

Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon im Test


Wenn man täglich viel Auto fährt, dann kann es schon vorkommen, dass ein Unfall passiert. Man muss nicht selbst Schuld sein, sondern ein anderer Fahrer passt nicht auf, zieht rüber oder fährt über rot. Ein Fußgänger geht über die Straße und der Vordermann muss bremsen. Es gibt zahlreiche Szenarien mit denen man rechnen muss. Passiert dann was, ist es oftmals schwer nachzuvollziehen oder gar zu beweisen. Hier kommen Autokameras ins Spiel. Sie zeichnen ähnlich wie eine Black Box auf, und können somit später noch einmal in Ruhe angesehen werden, falls etwas unklar ist. Gerade wer viel fährt, sollte sich solch ein Gerät ins Auto montieren. Mein Mann fährt täglich als Bauleiter viele Kilometer und man hört immer wieder, wie ein Idiot auf der Autobahn einfach rüber gezogen ist oder ähnliches. Deswegen habe ich mich nach einer solchen Kamera umgeschaut. Rollei, die für ihre Kameras bekannt sind, haben mir einen längeren Test ermöglicht, sodass ich sie auf Herz und Nieren testen konnte. Mein Fazit vorweg: Mein Mann bekommt definitiv eine solche Kamera.





'''o0o Allgemeine Daten o0o'''

Für packende Autofahrten in Full HD; Highlihts- Full HD-GPS-Auto-Kamera- Full HD-Videoauflösung (1920x1080/30fps)- Weitwinkelobjektiv 3,0 mm- 2,4" Farb-LCD-TFT (112 K Pixel)- mit integriertem Mikrofon- mit eingebautem Lautsprecher- mit G-Sensor- mit automatischem Tag- und Nachtmode: automatische Aufhellung in dunklen Videosituationen Video-Funktionen- Auflösung Video: Full HD 1920 x 1080/30 fps | HD 1280 x 720/30 fps- Weitwinkelobjektiv mit Festbrennweite / Brennweite: 3,0 mm- Fokussierbereich: F = 2.4 / Blende: 1,5 m ~ unendlich- Datenformat: Foto: DCF (JPEG, Exif: 2.2) / Film: MOV- Anschlüsse: HDMI 1.3 (oder höher) / Mini USB / 10 Pin Mini-USB-zu-AV-Ausgang Einfache Handhabung- für Schnappschüsse und Videoaufnahmen mit Ton- mit automatischem Weißabgleich- inkl. Saugnapfhalterung und 12/24 Volt-Autoadapter- inkl. Video-Software mit Routenanzeige anhand der aufgenommenen GPS-Daten Technische Daten- Bildsensor: 1/3-Zoll CMOS Image Sensor (2304 x 1536)- Auflösung: Foto: 3 Megapixel (2048x1536)- LCD: 2,4“ Farb-LCD-TFT (112K Pixel, 480 x 234)- GPS: Integrierte GPS-Funktion- Fokusbereich: Fixfokus, Reichweite: Normal: 2 m ~ unendlich- Speicher: unterstützt Micro-SDHC Karten ab 4 GB (Class 6 oder schneller)- Systemanforderungen: Windows: XP SP2/Vista/Win 7 | Mac OS 10.4 oder höher- Stromversorgung: interner Polymer Lithium Ionen Akku mit 470 mAh- Maße (mm) B x H x T: 70 x 63 x 31,3- Gewicht (g): ca. 92 (ohne Speicherkarte)



'''o0o Preis und Ort o0o'''

Bei Amazon gibt es dieses Modell für 147,76€.



'''o0o Im Test o0o'''

Gut verpackt kommt die Car Cam mit Saugnapfhalterung, USB Ladekabel, CD, Fernbedienung und Anleitung. Der Akku ist vorgeladen, sodass man die Cam schon gleich nach dem Auspacken benutzen und anschalten kann. Allerdings wird eine MicroSD Karte benötigt. Maximal sind im Übrigen 32GB. 8GB sollten es jedoch schon sein, denn so ist auch gewährleistet, dass die Karte auch alles aufnehmen kann, was relevant ist und nicht unbedingt etwas Wichtiges überschreibt. Wer also nur eine 1GB Speicherkarte hat, wird also damit leben müssen, dass neues Material einfach die alten Dateien überschreibt. Theoretisch kann man bei ausreichender Größe aber 10 Videos bestimmen, die nicht überschrieben,sondern ernsthaft gespeichert werden. Der Vorteil dieser Methode ist jedoch, dass man die Karte nicht täglich selbst löschen muss. Es wäre aber schön, wenn angezeigt werden würde, wie groß die aktuelle Speicherkapazität bis zum Überschreiben ist, denn so könnte man vorab alles noch speichern.

Leider ist eine solche Karte nicht im Umfang enthalten, und auch wenn dies in der Produktbeschreibung angekündigt ist, hat nicht jeder eine solche Karte liegen. Bei einem so hohen Preis hätte ich es persönlich gut gefunden, wenn eine doch recht verhältnismäßig günstige Karte im Umfang enthalten gewesen wäre, oder zumindest optional gegen einen kleinen Aufpreis mit erworben werden können. Da dies jedoch bekannt ist, ist dies auch nur eine Anmerkung und kein wirklicher Kritikpunkt. 
 



Wer sich vorab informieren will, wie alles funktioniert, kann sich dem Handbuch widmen. Dieses ist auf die wichtigsten Punkte beschränkt. Auf der beiliegenden CD gibt es alles noch einmal ausführlicher. Allerdings ist in unseren Augen alles selbsterklärend, sodass wir sie uns nur einmal rein interessehalber angeschaut haben. Das Menü ist im Übrigen komplett deutsch.



Beim Anschalten und dem ersten Anschauen merkt man der Kamera ihre saubere und hochwertige Verarbeitung an. Sie hat keine Macken oder ähnliches und kann auch mit ihrer Hochglanzfront punkten. Gleiches gilt für die kleine, handliche Fernbedienung. Die Halterung wirkt jedoch im direkten Vergleich zu anderen Halterungen und auch im Vergleich zur Kamera selbst etwas minderwertiger. Er ist gut verarbeitet, aber schon beim Einstellen hat man bedenken, dass gleich etwas abbrechen könnte. Bei uns nicht weiter das Problem, denn einmal angebracht, wird die Position nicht verändert und lediglich der Saugnapf selbst über Nacht abgenommen. Aber ob es unbedingt bei häufigen Verstellen bedingt durch Fahrzeugwechsel und eine andere Fensterneigung langfristig hält, wird die Zeit zeigen. Dafür hält sie bombenfest und ist uns nicht einmal versehentlich abgefallen.


Mit wenigen Handgriffen ist die Kamera samt Halterung, ähnlich wie ein Navigationssystem, an der Scheibe montiert. Danach ist die Kamera einsatzbereit. Mit ihr könnt ihr zwei verschiedene Videoqualitäten und Längen aufnehmen, die später als mov-Datei gespeichert werden. Somit können die Videos in allen gängigen Player, wie VLC oder Windows-Media-Player wiedergegeben werden. Zur Auswahl stehen 720p und 1080p, wobei 3 oder 5 Minuten aufgenommen werden können. Je nach Aufnahmequalität, Länge und Ton eine Speicherkapazität von 200-800MB entstehen. Wer also 32GB und nur die minimalste Einstellung nutzt, kann somit bis zu 8 Stunden aufnehmen. Im Anschluss wird, wie oben erwähnt, dann die älteste Datei wieder neu überschrieben.



Das Ladekabel ist bei uns in der Regel immer angeschlossen, sofern man es jedoch zum Aufladen des Handys oder fürs Navi benötigt, verfügt auch die Kamera über einen festen Akku, der im Test rund 45 Minuten hielt.



Eingeschaltet wird die Kamera automatisch mit der Betätigung der Zündung. Bei älteren Modellen, wo der Zigarettenanzünder dauerhaft Strom hat, muss man das Gerät anschalten. Bei neueren Autos startet die Cam automatisch und nimmt sofort auf. Geht die Zündung aus, schaltet sie sich rund 10 Sekunden später automatisch ab. Eine feine Sache, denn ab und an vergisst man doch, die Kamera einzuschalten, und wer weiß, ob nicht dann etwas passiert. Das GPS Signal wurde bei uns eigentlich immer recht fix gefunden. Sogar fixer als bei unserem Navigationssystem.



Die Videos haben eine vernünftige Qualität, die natürlich von den Lichtverhältnissen abhängig ist. Im Dunkeln ist es schon etwas pixxeliger, aber man kann trotzdem alles erkennen, sodass man sie auch bei Nachtfahrten gut einsetzen kann. Man merkt hier, dass man mit echten 1080p oder 720p aufnimmt und gute Technik hinter steckt. Nicht nur im Notfall ein guter Beweis, sondern damit auch für Actionfahrten, Sportevents und ähnliches geeignet. Wer möchte kann über die Fernbedienung, auch einzelne Fotos machen, die im JPG-Format gespeichert werden. Der Ton selbst ist nicht unbedingt ein nennenswertes Highlight, gerade wenn man wie mein Mann einen Traffic fährt, aber so lange das Bildmaterial samt Zeit, Geschwindigkeit und Co stimmt, ist dies nicht weiter tragisch.



Alles in allem eine tolle Erfindung, die ich jedem ans Herz legen kann, der sich im Verkehr absichern möchte, egal ob er viel oder wenig fährt.



'''o0o Pro und Contra o0o'''

PRO

+ kleines, edles und hochwertiges Gehäuse.

+ Bildqualität mit 1080p sehr gut, aber auch bei 720p überzeugend

+ sowohl bei Tag als auch Nacht nutzbar

+ fixes GPS

+ langes Ladekabel

+ Ton ausschaltbar

+ deutsches Menü



NEUTRAL

~ Handbuch leider nur mit den wichtigsten Punkte, ausführlich auf CD

~ Saugnapf langfristig wohl Schwachstelle beim häufigen Wechsel, dafür hält er an der Scheibe bombenfest

~ keine Speicherkarte enthalten





CONTRA

- fester Akku

- restliche Speicherkapazität wird nicht angezeigt





Alle Bilder dieses Posts wurden von mir selbst gemacht und unterliegen meinem Copyright. Sie dürfen nicht genutzt werden. Bilder vom jeweiligen Hersteller unterliegen dessen Copyright und werden separat gekennzeichnet. Sie wurden mir für den Bericht freundlicherweise genehmigt. Alle Texte sind mein gedankliches Gut und unterliegen meinem Copyright. Ohne Genehmigung dürfen diese nicht verwendet werden. Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

  1. Hey Sarah,

    das habe ich mir auch schon des Öfteren gedacht. Was machst du, wenn dir irgendjemand ans Auto fährt und es hat niemand gesehen außer dir und ihm. Es ist immer so eine Geschichte, gerade wenn du Leute erwischst die nur für sich denken.
    Da finde ich diese Idee mit der Kamera im Auto gar nicht so verkehrt.
    Danke für die Vorstellung.

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Habe diese Kammera getestet. Hat cwar HD-Bild-Breite. Hat aber keine HD-Qualität mit 5 MegaPixel. Alles ist verschwommen. Habe mehr als 2 Jahre eine mit 12 MegaPixel HD Kammera, da ist kein vergleich zur dieser. DOD F900 HD.

    AntwortenLöschen
  3. Schon eine schöne Sache so eine Kamera, bloss habe ich zu spät die negativen Bewertungen bei Amazon gelesen. Bei mir gingen die Einstellungen oft verloren und wenn ich auf eine Taste tippte, hat diese nicht immer reagiert. Habe diese Kamera daher zurück geschickt. Habe mich nun für die Vico-SF2 entschieden, die macht bisher einen sehr guten Eindruck.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben im Testzeitraum keine Probleme damit gehabt. Allerdings, wie auch oben erwähnt, war es nur ein längerer Test über einige Wochen, da Rollei Pressematerial nur für einen befristeten Zeitraum zur Verfügung stellt. Dementsprechend kann es natürlich sein, dass nach einiger Zeit solche Fehler auftreten, die die Presse gar nicht mitbekommen kann.

      Löschen
  4. Hallo Sarah, schöner Test! Bin zu einem ähnlichen Ergebnis in meinem Test gekommen: http://wp.me/p43bHD-1B

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…