Direkt zum Hauptbereich

POW! Pauls oberkrasser Wachdienst / Michael Fry

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Vor einiger Zeit hat Buecher.de einige Buchflüsterer gesuchen. Als Leseratte hatte ich mich natürlich beworben und vor einigen Tagen kam unerwartet ein cooles Buch ins Haus geflattert. Es handelt sich um ein Kinderbuch, dass sogar meinen aktuell lesefaulen Sohn magisch angezogen hat. Schon einmal soviel vorweg. Lachgarantie hoch zehn ist euch sicher.


'''o0o Allgemeine Daten o0o'''
Autor: Michael Fry
Titel: POW
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Dressler; Auflage: 1 (1. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791507079
ISBN-13: 978-3791507071
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: The Odd Squad
Preis: 12,95€

'''o0o Leseinformationen o0o'''
Genre: Humor / Kids
Niveau: trivial
Leserschaft: jedermann ab 10
Lesedauer: 1 Tag

'''o0o Autor/in o0o'''
Martin Fry war in der Schule der typische Einzelgänger. Er spielte Schach und Horn. Nach der Schule fing er an Comics zu zeichnen. Mit seinem Strips „Ab durch die Hecke“ erlangte er Weltruhm. Kaum ein Kind hat diesen Animationsfilm nicht gesehen. Inzwischen hat er eine Firma, ist Vater von zwei Töchtern und lebt in Austin, Texas.

'''o0o Optik o0o'''
Das Cover spiegelt genau den Inhalt wieder. Einziger Unterschied hier sind die Hauptfiguren Paul, Karl und Molly in Farbe. Das gesamte Buch ist mit Zeichnungen, wie das Cover gestaltet und dadurch ist es besonders kindgerecht.

'''o0o Zitierter Klappentext o0o'''
Paul ist der allerkleinste Schüler auf der ganzen weiten Welt. Und dank seiner unfassbar winzigen Größe stopft ihn Schul-Honk Roy täglich in den Spind. Schlimmer kann es kaum kommen Oh doch: Die Schulpsychologin verdonnert Paul zusammen mit den einzigen garantiert noch unbeliebteren Mitschülern Molly und Karl zum Mobbing-Wachdienst. Ob das was bringt? "POW!" ist der erste Band einer irrsinnig witzigen, cleveren und genial gezeichneten Comic-Text-Reihe vom "Ab durch die Hecke"-Autor Michael Fry. (Quelle: Klappentext)

'''o0o Leseprobe o0o'''
Eine Leseprobe, die ich verlinken kann, habe ich leider nicht gefunden. Wer kleinere Eindrücke haben möchte, kann diese dem Zitat, welches meine Meinung untermalen soll, entnehmen.

'''o0o Inhalt in eigenen Worten o0o'''
Paul ist wohl der kleinste Schüler der ganzen Welt und hat ein riesiges Problem. Roy. Stark, hohl und er hat es leider auf ihn abgesehen. Nachdem er schon wieder in seinen Spind eingeschlossen wurde, hat es nun auch die Schulpsychologin auf ihn abgesehen. Zusammen mit zwei weiteren Außenseitern soll er einen Wachdienst gründen. Molly ist viel zu groß und bekommt immer die Schuhe zugebunden, sodass sie umfällt. Karl hingegen ist klein, dick, hat eine Blasenschwäche und bastelt immer an komischen Dingen herum. Er selbst hat schon eine Wachdienst-Schärpe und so kam der Schulpsychologin die Idee. Weder Paul, noch Molly sind begeistert, aber geben klein bei, als sie am nächsten Tag wieder tyrannisiert werden. Hilfe bekommen sie vom durchgeknallten Hausmeister.Während Paul sich schon immer per SMS mit dem Handy seiner Oma täglich an Roy rächt, und sich auch so traut Becky seinem Schwarm etwas zu erzählen, muss die Gruppe es auch in echt hinbekommen. Und so spionieren sie Roy aus, und entdecken seine große Schwachstelle.Oinkdexter. Wer das ist und wie die Geschichte ausgeht, müsst ihr selbst lesen.

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Ab durch die Hecke“ ist ein Animationsfilm, den ich mir in der Tat zusammen mit Freunden angesehen habe. Später auch mit meinem Sohn, aber damals mit Freunden. Ein Buch von dem Erfinder zu lesen, welcher mit zahlreichen seiner Comics untermalt ist, dass ist eine feine Sache, und dementsprechend hab ich mich ans Lesen gemacht, obwohl ich ja theoretisch auch für dieses Buch zu alt bin. Schließlich richtet sich das Buch an Leser ab 10 Jahren. Glücklicherweise oder in diesem Fall zu meinem Pech, ist mein Sohn in diesem Alter und ein Blick über die Schulter, und schon wollte er es auch lesen. So hieß es für mich mehrfach wieder schauen wo ich bin, denn wenn ich es mal aus der Hand gelegt habe, dann hat er gleich angefangen. Wenn man bedenkt, dass er ein aktueller Lesemuffel ist, muss das Buch ja was haben.

Inhaltlich erwartet den Leser eine Mischung aus Comic mit Gedankengängen und Text. Viele Bilder, große Schrift und viele Kapitel sorgen dafür, dass Kinder das Buch gerne zur Hand nehmen. Aber auch bei uns Großen kam die Umsetzung perfekt an. Das liegt hauptsächlich daran, dass vieles was passiert in den Bildern fortgesetzt wird, und sie so manche Lachträne in die Augen treiben. Doch auch der allgemeine Text hat Lachpotential, denn Martin Fry, der selbst früher eher der Außenseiter war, weiß, wie man diese Thematik gekonnt in Szene setzt. So beleuchtet er nicht nur die Perspektive der verschiedenen Außenseiter-Gebiete, denn nicht immer ist es die Größe, das Gewicht, der Geruch oder die Schüchternheit, sondern auch die Perspektive des Mobbers. Oft gibt es einen Hintergrund warum die Person so reagiert und sich Opfer aussucht. Somit greift er nicht nur eine stets aktuelle Thematik auf, sondern vermittelt sie humorvoll, ernst und absolut kindgerecht.

Mit seinem Stil liegt der Autor immer richtig, und so fliegen die Seiten nicht nur an einem Vorbei, sondern man möchte gar nicht mehr aufhören. Ein Glück, dass Martin Fry schon an der Fortsetzung sitzt. Eine kleine Kostprobe gefällig, damit ihr wisst, wie der Stil so ist? Bitteschön, ein kleines Zitat von Seite 79.

Ich hatte keine Ahnung, was er damit meinte. Ich drehte mich zu Molly, aber sie zuckte nur mit den Schulter. Und Karl war... naja... (hier kommt ein Bild mit einem Text) Als Molly und ich Karl aus der Schulbank befreit hatten, war Mr. Dupree verschwunden.

Was genau in diesem Bild passiert ist? Tja, Karl ist zusammen mit den typisch US-Schultischen umgekippt, und da er auch noch recht rundlich ist, kommt er natürlich nicht allein auf die Beine und aus dem Tisch. Ihr versteht nun auch den Humor, der im gesamte Buch vertreten ist. Ein königlicher Humor, wie ihn nur ein ehemaliger Betroffener haben kann.

Es ist eine schöne Idee und auch mein Sohn ist von dem Buch begeistert.Die Mischung aus Comic und Text kommt sehr gut an, und zudem wird ein wirklich wichtiges Thema angesprochen. Mein Daumen geht komplett nach oben.



5 STERNE

Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…