Direkt zum Hauptbereich

Costa Fortuna - Wie man sich bettet

Wir Tester hatten keine feste Kabine. Obwohl beim Test angekündigt wurde, dass wir eine Balkon-Kabine bekommen, wurde es am Ende so gehalten, dass wir die Hälfte der Reise eine solche Kabine hatten, und die andere Hälfte eine Innenkabine. Für uns natürlich ein Vorteil, denn Innenkabinen sind oft nicht so beliebt, und wir können euch nun beide Varianten vorstellen. 



Am Anfang hatten wir die Außenkabine mit Balkon und mussten in Stockholm wechseln. Zimmer Nummer 7353 auf Deck 7 war also unsere erste Station. Das Zimmer ist auf den ersten Blick wirklich toll. Klein, aber fein. Eine Duschkabine, die mit vielen Handtüchern, kleineren Shampoos und Duschgel-Proben – alles super sauber, und der Sitz wurde sogar mit einem Hygiene-Siegel gekennzeichnet. Das Zimmer selbst hatte einen Fön, einen Stuhl, einen Tisch, ein Sofa (bei uns als Bett ausgeklappt), ein Bett in der Decke, eine Minibar, einen Balkon mit zwei Stühlen, einen Fernseher (Fernbedienung war jedoch sehr kaputt und nur 3 deutsche Sender ARD, ZDF und DMAX) und einem großen Schrank. Alles vorhanden, man konnte sich bewegen und unser Kabinen-Steward war sogar so nett, als er das „Baby“ wie er Jack immer genannt hat, sah, sofort ein Babybett besorgen wollte, weil ein Bett doch noch nichts für ihn sei. Super nett, denn eigentlich sieht Costa solche Betten nur bis 2 Jahre vor. Wir hatten jedoch unser eigenes mit, welches aber mit Decken versehen wurde. Das Zimmer ist wirklich empfehlenswert. Abgesehen von der Lüftung über dem Bett, ist es sehr ruhig, die Betten bequem und der Ausblick ist grandios. 



Gerade die Weite der See oder die Einfahrt in Richtung Stockholm ist atemberaubend. Der Balkon ist selbst sehr geschützt und kann daher auch bei Wind und Regen genutzt werden. Lediglich die Tür ist sehr tückisch, da sie schwer aufgeht und zügig zufällt. Unser Großer hatte sich hier sogar den Finger geklemmt, aber zum Glück nichts gebrochen. Die erste Nacht musste ich mich an das leichte Schaukeln gewöhnen, aber ansonsten schläft es sich in diesem Zimmer sehr gut. Aufgeräumt wurde zwei Mal am Tag und falls ich mal eine volle, stinkende Windel hatte, konnte ich diese i Mülleimer vor die Tür stellen, und binnen weniger Minuten wurde geklopft und ich hatte ihn leer wieder in den Händen. Gilbert ist ein sehr empfehlenswerter und liebenswerter Steward.




Der Wechsel war bei uns problemlos. Alles packen, im Zimmer stehen lassen, Karten tauschen und dann konnten wir später in die andere Kabine. Sogar das Babybett war aufgebaut, was wir super lieb fanden. Die andere Kabine war jedoch gewöhnungsbedürftig. Obwohl die Nummer 1053 auf Deck 10 kleiner ausfällt und eigentlich keinen Platz für ein Babybett bieten soll, passt es super hinein. Ansonsten hat die Kabine zwei normale Betten und zwei Oberbetten, die aus der Decke geklappt werden können. Die restliche Ausstattung ist ähnlich, wobei wir die Fernbedienung erst am Ende unter dem Bett fanden, zusätzlich noch SAT 1 hatten, dafür aber eine geschlossene Minibar, keine Hygiene-Beutel und eine angefangene Duschgelflasche vorfanden. Zudem hatte das Bettzeug einige braune Stellen, die nach zu heiß gebügelt aussahen und zwei mal fiel bei uns die Toiletten-Spülung aus. Die Betten waren wie schon in der ersten Kabine bequem, aber es klapperte alles deutlich mehr und so hieß es in der ersten Nacht schauen, welches Bild klappert und wie man dies abstellen kann. Zudem ist es morgens sehr ungewohnt, denn man wacht im Dunkeln auf. Weder Wetter noch Uhrzeit sind erkennbar, und so muss man auf die Uhr und die Bord-Web-Cam schauen, um sich passend anzuziehen. Das Zimmer ist definitiv nicht schlechter gewesen, aber mein Mann und ich sind uns einig, dass eine Balkon-Kabine doch schon viel schöner ist. Einfach aufwachen, Gardine weg und der tolle Ausblick, das ist den höheren Preis wert. Als Tipp an alle Eltern: Wenn ihr Kinder bis 3 habt nehmt, lieber selbst ein Reisebett mit, denn in den Innenkabinen müsste das Kind oben schlafen und mit dem kleinen Schutz würde ich dort kein kleines Kind schlafen lassen. Auch hier wurde das Zimmer zwei mal am Tag gereinigt, aber das mit den Windeln klappte leider nicht, was aber nicht so schlimm ist. 



Zur Today, dies ist eine kleine Zeitschrift, die ihr täglich bekommt, und dort sind alle Informationen zu Landgängen, Treffpunkten, Veranstaltungen, Kleiderordnung, Rabattaktionen und ähnliches vertreten. Entweder bekommt ihr sie abends in die Hand gedrückt oder falls ihr nicht auf der Kabine seid, wird sie euch in den Briefkasten vor eurer Kabine gesteckt.  

Kommentare

  1. Hey super toll mit den Videos! Die Außenkabine gefällt mir wesentlich besser. Schon allein darum, weil es heller und freundlicher aussieht, und weil sie ja doch für 4 Personen geräumiger ist.
    In der Innenkabine würde ich mich so eingeschottet fühlen und sehr beengt.
    Doof, dass es nicht so viele Beschäftigungsmöglichkeiten für den Kleinen gab. Ich finde es aber klasse, dass ihr so eine tolle Erfahrung machen konntet. Hattet ihr so eine Kreuzfahrt sowieso irgendwann mal vor? Oder habt ihr an so etwas gar nicht gedacht?
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte ja schon immer mal eine Kreuzfahrt machen. Mein Vater ist früher zur See gefahren und ich liebe genauso wie er das Meer. Allerdings ist mein Mann eher der Action-Mensch, sofern er überhaupt in Urlaub fährt*lach* Daher wäre es wohl bei mir immer ein Wunsch geblieben..

      Löschen
  2. Ja super, da kam der Test ja wie gerufen und dein Wunsch hat sich doch erfüllt! :-) Ich liebe das Meer auch.
    Mittlerweile fährt mein Mann gerne in den Urlaub, aber auch erst nachdem ich ihn auf den Geschmack gebracht habe *lach*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du einen Tipp hast, ich nehme ihn gerne. Mein Mann ist nämlich immer wieder unglaublich glücklich, wenn der Urlaub beendet ist, und ganz oft höre ich auch während des Urlaubs, dass er schon die Tage zählt, bis er wieder zu Hause ist, Musik hören kann etc..

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Rossmann Schön für mich Box September 2017

Und wieder nichts ... Kreisch ...So oder so ungefähr klang es bei mir, als ich wieder beim Schön Für Mich Box Spiel teilgenommen habe. Ich glaube seit 3 Jahren oder so bewerbe ich mich jeden Monat für die Box und ziehe immer nur Nieten. Auch die Boxen, die unter den Bloggern verlost werden, kamen nie zu mir. Ich war echt traurig. Und jetzt hatte ich endlich einmal Glück. Gestern habe ich sie mir abgeholt und ich möchte sie euch natürlich auch zeigen. 


Unboxing meiner ersten Schön für mich Box ...
Es ist wie Weihnachten. Außen ist eine, theoretisch versiegelte Box, die bei mir aber schon geöffnet war. Dadrin befindet sich mit Schleife verpackt eine weitere Box. Hier ist noch einmal mit lila Papier alles abgedeckt. Die Spannung steigt und steigt.


Easy Brush - 3,99€ - 14 Stück
Die Interdentalbürsten sind mir als erstes ins Auge gestochen und vor allen Dingen sehr praktisch, denn ich nutze sie jeden Abend. Es gibt sie in verschiedenen Dicken und zum Testen lag bei mir pink, also 2,0mm drin. D…

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …