Allgäuer Latschen Kiefer Hornhaut Reduziercreme im Test

Habt ihr eigentlich auch solche Probleme mit Hornhaut an den Füßen? In der Gastronomie ist man immer am Laufen und wenn man Kinder hat natürlich auch. Deswegen hobel und feile ich gerne mal daran herum, damit sie wieder halbwegs hübsch aussehen. Das dies auch chemisch geht, wusste ich bis dato nicht. Erst als mir eine Bekannte zu Weihnachten eine Probe zukommen ließ, änderte sich dies. Erweitert mit ein paar Proben meiner Apotheke des Vertrauens, kann ich euch nun über meine Erfahrungen mit Allgäuer Latschen Kiefer Hornhaut Reduziercreme berichten.



PREIS
Die Tube gibt es in Apotheken mit 75ml Inhalt für rund 9€.

WAS VERSPRICHT DER HERSTELLER
Die pflegende, nicht fettende Hornhuat Reduziercreme mit dem frischen Duft von Latschenkiefer-Orange enthält wertvolles Allgäuer Latschenkiefernöl. Die reduziert die Hornhautbildung, pflegt und schützt ihre Füße

WAS IST DRIN
Aqua, Ethylhexyl Palmitate, Decyl Oleate, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Sucrose Stearate, Parfum, Limonene, Phenoxyethanol, Salicylic Acid, Cyclodextrin, Pinus Mugo Oil, Sodium Hydroxide, Carbomer, Galactoarabinan, Xanthan Gum, Phytosphingosine, Linalool, Citral, Citronellol, Hexylcinnamaldehyde, Geraniol, Butylphenyl, Methylpropional


FÜR EUCH GETESTET
Latschenkiefern sollen helfen. Na gut warum nicht. Getestet habe ich insgesamt sieben Pröbchen, damit es auch ein authentisches Testergebnis wir. Für den Test habe ich mir extra die alte Hornhaut mittels Fußbad und Bimstein entfernt. Normalerweise ist nach einer Woche alles wieder beim Alten.
Die Creme ist schlicht weiß und riecht überraschend angenehm. Obwohl die Latschenkiefern sich nicht leugnen lassen, ist es nicht unangenehm, denn der dezente Orangeanteil sorgt für eine attraktivere Note. Eine Kombination, mit der ich auf jeden Fall leben kann. Von der Konsistenz her ist die Creme nicht zu dick, aber auch nicht zu flüssig. Für mich ist sie perfekt gewählt und lässt sich sehr gut verteilen. Fünf Minuten später war die Creme eingezogen, sodass ihr wieder durch die Wohnung tanzen könnt, ohne eure Fußspuren bewundern zu müssen. Die Füße fühlen sich sofort gepflegt und überraschend weich an. Man darf natürlich keine Wunder erwarten, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich habe jeden Morgen mit der Creme meine Füße bearbeitet und nach einer Woche war deutlich weniger Hornhaut vorhanden als ohne. Ich denke eine regelmäßige Kombination aus wöchentlicher Hornhautentfernung und täglicher Creme sorgen dafür, dass die Füße mit jeder Woche besser aussehen und die Hornhaut immer weniger zum Vorschein kommt. Jedoch einen Nachteil konnte ich feststellen. Die Creme hinterlässt einen komischen Film auf der Haut. Es ist als hätte man eine zweite Haut bekommen, die nach wenigen Sekunden an den Füßen nicht mehr zu merken ist. An den Händen jedoch ist dies eklig. Wer hier die Creme einreibt oder nicht richtig abwäscht, merkt schon nach wenigen Minuten einen klebrigen Film, der sehr lange hält. Nimmt man dies in Kauf, dann ist das Ergebnis toll, denn die Hände sind seidig weich, aber wer mag schon gerne klebrige Hände haben.

UNSER FAZIT
Die Hornhaut Reduziercreme erfüllt alle Aspekte, die sie erfüllen muss. Sie lässt zwar keine vorhande Hornhaut verschwinden, aber sie sorgt dafür, dass deutlich weniger entsteht. Somit könnt ihr euch jetzt schon auf tolle Füße in FlipFlops oder Sandalen vorbereiten. Bericht mit Kostenfreien Testprodukt Probe Apotheke
Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.