Direkt zum Hauptbereich

Die unheimliche Kuckucksuhr / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Schon als Kind habe ich die Werke von R. L. Stine verschlungen. Während die Fearstreet-Reihe eher realistisch angehaucht ist, setzt die Gänsehaut-Reihe mehr auf Magie, Fantasie und Schrecken. Die Werke sind deutlich kürzer und richten sich auch an jüngere Leser, aber der fesselnde Stil ist auch dort vorhanden gewesen. Als ich bei einer Buchtauschbörse noch ein Ticket auszugeben hatte, war ich eigentlich auf der Suche nach einem weiteren Fearstreet-Buch, aber da sich hier ein 2 zu 1 Tausch anbot, habe ich mich für einen Doppelband der Gänsehaut-Reihe entschieden. Heute möchte ich euch das erste gruselige Abenteuer vorstellen.


'''o0o Worum geht es o0o'''
Michael hat es nicht leicht. Ganz und gar nicht leicht. Dabei könnte das Leben so herrlich sein, aber seine 7jährige Schwester Tara macht ihm das Leben zur Hölle. Sogar sein 12. Geburtstag wurde von ihr ruiniert. Eigentlich setzt sie alles daran ihn zu schikanieren, aber niemand glaubt ihn und hält sie für einen Engel. Zum Beispiel versteckt sie die geliebte Basecap eines anderen Jungen bei Michael im Rucksack, oder lässt Besuch in sein Zimmer, obwohl sie weiß, dass er sich gerade am Umziehen ist. Der Geburtstag ist jedoch der schlimmste Tag von allen. Nicht nur, dass sie sein neues Fahrrad mit einen Kratzer versieht, nein, sie erzählt dem Mädchen seiner Träume, dass er in sie verliebt ist, packt all seine Geschenke aus und stellt ihm ein Bein, damit er samt Geburtstagstorte auf die Nase fällt. Manchmal wünschte Michael, sie wäre nie geboren worden. Als sein Vater eine Kuckucksuhr kauft, die er schon seit vielen Jahren haben wollte, darf niemand auch nur in ihre Nähe. Tara kann jedoch nicht widerstehen und so sieht Michael seine Chance, er dreht dem Kuckuck den Kopf um, und hofft, dass Tara dafür endlich mal Ärger bekommt. Doch als er am nächsten Morgen aufsteht, ist die Uhr nicht mehr an ihrem Platz und Michael muss feststellen, dass heute sein 12. Geburtstag ist. Mit jeder Nacht geht er in der Zeit zurück. Erst Tage, dann Jahre und ehe er sich versieht, ist er ein kleines Baby. Ihm bleibt nur noch ein Tag Zeit, um die Kuckucksuhr wieder richtig zu stellen, damit die Zeit wieder vorwärts läuft. Zumindest hofft er dies, denn der Verkäufer sagte, dass die Uhr einen Fehler hat. Leider weiß Michael nicht welchen.

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Hat sich nicht jeder schon einmal gewünscht die Zeit zurück zu drehen, um ein peinliches Ereignis, einen Streit, eine schlechte Arbeit oder ähnliches auszubügeln? Und genau diesen Ansatz greift diese Geschichte auf. In eine kindgerecht verpackte Geschichte, versucht der Autor den jungen Lesern zu vermitteln, was bei einem solchen Wunsch passieren kann. Dabei wird der Gruselfaktor jedoch an erster Stelle gestellt.

Zumindest ist das eigentlich immer der Fall, es gibt jedoch auch Werke, und dazu zähle ich diese Umsetzung, die weder Kinder, noch ihre Eltern gruseln kann. Der Einstieg in das Buch beginnt vielversprechend, denn die häusliche Situation ist so realistisch, wie es nur sein kann. Kleinere Geschwister können nicht nur süß und knuffig sein, sondern in der Tat das Leben der Geschwister zur Hölle machen. Und halten die Eltern nicht oft genug zum jüngsten Nachwuchs, weil die größeren Kinder doch schon viel reifer und umsichtiger sind? Doch mit jeder Seite setzt der Autor der vorherigen Geschichte die Krone auf. In immer neuen Rückblenden fallen Michael immer neue Geschichten ein, während die eigentliche Geschichte kaum Konturen annimmt. Als jedoch endlich die Zeit rückwärts läuft, wie es schon im Klappentext angekündigt wurde, ist 1/3 vergangen und als Leser erwartet man nun eine gruselige Reise in die Vergangenheit. Leider gelingt es dem Autoren hier nicht. Das liegt nicht an der Idee, sondern an der eher schwachen Umsetzung. Das Problem liegt einfach darin, dass R. L. Stine vieles vorweg nimmt und sich zu sehr auf die Einleitung konzentriert. Zum einen erfährt der Leser, wie in der Inhaltsangabe beschrieben, verschiedene Situationen. Genau diese Tage erlebt der Leser jedoch wenige Seiten später noch einmal, denn diese Stationen durchlebt Michael in der Tat noch einmal. Während er schon am ersten Tag noch versucht, das Geschehen zu verändern und ihm beim zweiten Mal ein kleiner Fehler unterläuft, hat man das Gefühl, dass die Situationen, an die sich Michael vorher noch so detailliert erinnert, plötzlich gar nicht einordnen kann. Nachdem die bekannten Situationen abgearbeitet sind, geht es jedoch nicht mit neueren Highlights weiter, sondern in riesigen Schritten. Die anfänglichen Schritte von Tagen, sind ja noch in Ordnung, als man sich plötzlich jedoch einem Kleinkind gegenübersieht. Zwar wird dadurch die Gänsehaut greifbarer, denn wer hätte da keine Angst, dass plötzlich die eigene Geburt rückgängig gemacht wird. Zumal die Zeit für ihn so nie wieder vorwärts laufen würde. Es ist schon beängstigend und auf mehr Seiten hätte der Autor auch sicher einen hochgradigen Gruselfaktor erschaffen können, so wirkt es leider wie in einem Zeitraffer. Die gleiche Empfindung hatte ich schon damals, als ich das Buch vor Jahren mit 13 oder 14 gelesen habe, denn beim Lesen selbst kam mir der Text sehr vertraut vor. Schon damals zählte dieser Band nicht zu meinen Favoriten, wenn es um Gänsehaut ging.

Alles in allem ist dem Autoren jedoch ein interessantes Werk gelungen, welches zumindest für einen kleinen Gruselfaktor sorgt und zeigt was passieren kann, wenn Wünsche in Erfüllung gehen.

'''o0o Noch ein paar allgemeine Daten, etwas zum Autoren, Klappentext o0o'''
Autor: R.L. Stine
Titel: Die unheimliche Kuckucksuhr
Jahr: 1995
Verlag: Bertelsmann
Seiten: 95
Preis: € 1€ gebraucht
Genre: Grusel / Horror
Lesedauer: 1 Stunde



'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Idee, Stil
Contra: zu langer Einstieg, Wiederholungen und rasanter Hauptteil
Empfehlung: Ja
Sterne: 3


~*~ Danke ~*~ fürs ~*~ Lesen ~*~ Kommentieren ~*~


© Eure CQ auch für Sarah hats getestet, Sarahs Bücherwelt und auf anderen Plattformen


Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein

Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Rossmann Schön für mich Box September 2017

Und wieder nichts ... Kreisch ...So oder so ungefähr klang es bei mir, als ich wieder beim Schön Für Mich Box Spiel teilgenommen habe. Ich glaube seit 3 Jahren oder so bewerbe ich mich jeden Monat für die Box und ziehe immer nur Nieten. Auch die Boxen, die unter den Bloggern verlost werden, kamen nie zu mir. Ich war echt traurig. Und jetzt hatte ich endlich einmal Glück. Gestern habe ich sie mir abgeholt und ich möchte sie euch natürlich auch zeigen. 


Unboxing meiner ersten Schön für mich Box ...
Es ist wie Weihnachten. Außen ist eine, theoretisch versiegelte Box, die bei mir aber schon geöffnet war. Dadrin befindet sich mit Schleife verpackt eine weitere Box. Hier ist noch einmal mit lila Papier alles abgedeckt. Die Spannung steigt und steigt.


Easy Brush - 3,99€ - 14 Stück
Die Interdentalbürsten sind mir als erstes ins Auge gestochen und vor allen Dingen sehr praktisch, denn ich nutze sie jeden Abend. Es gibt sie in verschiedenen Dicken und zum Testen lag bei mir pink, also 2,0mm drin. D…

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …