Direkt zum Hauptbereich

Doktor Ida / D. C. Wilson

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Eigentlich hatte ich auf dieses Buch so viel Lust wie auf Labskaus – nämlich gar nicht. Ich hatte es von einer lieben Bekannten geschenkt bekommen und dachte eigentlich, dass ich es mit als letztes aus diesem aktuellen Buchregal lesen würde. Nachdem mich mein Sohn jedoch zu dem Werk „Um Füße bat ich...“ genötigt hatte, und immer wieder der Name Dr. Ida fiel, wollte ich natürlich auch ihre Biographie lesen, zumal es von der gleichen Autorin war.

'''o0o Worum geht es o0o'''
Dr. Ida Scudder wurde 1870 geboren und nachdem sie in Indien die Hungersnot wenige Jahre später mitgemacht hat, ging es für sie und ihre Missionarsfamilie nach Amerika. Nachdem ihre Eltern schon recht früh wieder zurückgekehrt sind, zieht es sie nicht zurück. Sie möchte lieber heiraten, Kinder bekommen und in den USA bleiben. Als sie jedoch im Alter von rund 20 Jahren nach Indien reisen muss, um ihre kranke Mutter zu pflegen, möchte sie nur noch zurück. Ein Abend verändert jedoch alles. An diesem Abend kommen drei unterschiedliche Männer nacheinander zum Haus ihres Vaters und bitten explizit Ida um Hilfe. Ihre Frauen sind schwer krank und werden sterben. Da sie wegen ihres Glaubens und der Kultur nicht von einem Vater behandelt werden dürfen, fällt Idas Vater aus. Ida traut sich jedoch nicht zu helfen, und so sind die drei Frauen am nächsten Tag tot. Für Ida ist dies ein Schock und sie fast den Entschluss selbst etwas zu tun. Sie geht nach Amerika zurück und zwar mit dem Ziel, wie ihr Vater Arzt und Missionar zu werden. Sie studiert und obwohl sich ein netter Mann um sie bemüht, verliert sie nie ihr Ziel aus den Augen. Am Ende geht sie nach Indien und gründet mit Spendengeldern ein kleines Krankenhaus. Anfangs mag noch niemand zu ihr kommen, doch schnell wird die Wunderheilerin bekannt. Oftmals muss sie bis zu 300 Patienten am Tag behandeln. Pest, Cholera, Aussatz, Augenentzündungen und vieles mehr. Auch die Behörden legen ihr immer neue Steine in den Weg. Doch Ida geht ihren Weg. Auch als ihr Vater verstirbt, kämpft sie um den Frauen von Indien zu helfen. Sie gründet sogar eine Schule, damit die Frauen lernen sich selbst zu helfen. Sie kann viel bewirken und stirbt im Alter von 90 Jahren.

'''o0o Eine kleine Leseprobe o0o'''
Leider habe ich keine offizielle Leseprobe zu dem alten Buch gefunden und daher müsst ihr aus rechtlichen Gründen darauf verzichten.

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Die vorliegende Biographie über Dr. Ida Scudder zählt zu den eindrucksvollsten Biographien, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Und das ist ein Kompliment, denn ich lese dieses Genre sehr gerne.

Das Buch beginnt mit der Rückkehr von Ida nach Indien. Der Leser lernt eine junge Dame kennen, die in ihrem Leben Ziele hat und von der Zukunft träumt. Es ist nicht schwer sich mit ihr zu identifizieren und es zeigt, dass auch hinter einer solchen Persönlichkeit eine Mädchen steckte, wie du und ich. Genau das macht sie von Anfang an sympathisch. Sie geht nach Indien, weil sie ihre Mutter liebt, obwohl sie selbst keine Lust auf dieses Land hat. Die Entwicklung, die sie dort mitmacht, war mir schon von Mary Vergheses Biographie bekannt, und trotzdem war es, als würde ich viel neues erfahren. Wie hätte man selbst reagiert, hätte man vielleicht sogar selbst dieses Leben gewählt. Obwohl es danach und auch später immer wieder Stellen gibt, die mich persönlich nicht unbedingt interessiert hatten, konnte ich das Buch zu keiner Zeit aus der Hand legen. Doch was störte mich?

Während die Schilderungen über Indien und die Krankheiten das Herz auf eine Art und Weise berühren, dass man am Liebsten sofort helfen will, sind ihre Ausbildung und die ständigen Sammelaktionen eher uninteressant. Man möchte zurück in das so toll beschriebene Land, möchte mehr über die schlechten Bedingungen lesen und mehr über die Dinge erfahren, die Ida dort verändert hat. Natürlich ist der Kampf um jeden Dollar ebenso wichtig für die Entwicklung, aber es ist eben doch sehr langatmig.

In Indien selbst ist es zum einen die Kultur, die Hitze und ja auch die vielen Schicksale. Da wird der Leser plötzlich damit konfrontiert, das eine Frau, seit Tagen nichts zu trinken bekommen hat, weil dies nach einer Geburt nicht erlaubt ist. Wenig später ist es die Geburt eines Mädchens, welche trotz aller anfänglichen Schwierigkeiten überlebt und die dann erstickt werden soll, weil sie an einem schlechten Tag geboren wurde. Menschen die erblindet sind, weil sie nicht rechtzeitig zum Arzt gekommen sind, oder weil im Tempel völliger Nonens geredet wurde. Es sind traurige Momente, aber auch viele, die einen auf Grund der Erleichterung Tränen in die Augen zaubern. Zumindest war es bei mir regelmäßig der Fall. Wenn ein Baby, aber auch eine andere Person gestorben ist, oder gerettet werden konnte, da war ich schon oft den Tränen nahe. Unter diesem Aspekt betrachtet der Leser nicht nur das Lebenswerk von Ida, sondern eben auch Indien und wie es sich in den Jahren entwickelt hat. Es ist traurig zu sehen, wie ein so schönes Land, oftmals so lange braucht, um eine neue Medizin zu akzeptieren, und wie viele kleinere Dörfer an ihrer uralten Kultur festhalten. Von Kinderheirat über Aberglauben und bis zum frühen Tod ist wirklich alles vertreten.

Auch hier ist es wieder der Stil, der für eine so gute, inhaltliche Vermittlung sorgt. Anschaulich, detailliert und doch auf das Wesentliche beschränkt. Die Worte treffen mitten ins Herz.

Leider wird die Biographie zum Ende hin etwas abgehackter und man vermisst gewisse Aspekte, zum Beispiel die Erwähnung von Mary Verghese, die schließlich auch viel erreicht hat und Dr. Ida sogar begegnet ist. Auch entsteht das Gefühl, dass viele Punkte nur noch im Zeitraffer geschildert wurden. Mag sein, dass es an der gekürzten Ausgabe lag, die ich gelesen habe. Aber leider kann ich nicht sagen, wie viel für die Brockhausausgabe wirklich gekürzt wurde, denn im Grunde ist es, da wo es drauf ankommt, detailliert. Was mich glaube ich so sehr störte, war neben dem Fehlen von Mary Verghese, auch die fehlende Information zu ihrem Tod. In einer späteren Ausgabe hätte dies gerne ergänzt werden dürfen, denn geschrieben wurde das Buch noch zu ihrem Lebzeiten.

Alles in allem ist es eine tolle Biographie, die mit einigen Fotos noch viel lebendiger gewesen wäre. Es ist jedoch einfach unglaublich, was Dr. Ida in ihrem Leben erreicht hat, und vor allen Dingen wie alt sie trotz dieser extremen Bedingungen geworden ist. Man stelle sich mal vor. Sie hat den ganzen Tag gearbeitet und nur wenig Urlaub gehabt. In Kombination mit wenig Schlaf und der Hitze. Es zeigt ein erfülltes Leben hält jung.

'''o0o Noch ein paar allgemeine Daten, etwas zum Autoren, Klappentext o0o'''
Autor: D. C. Wilson
Titel: Doktor Ida
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Brockhaus; Auflage: 17. (1992)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 341720108X
ISBN-13: 978-3417201086
Preis: € 1,00
Genre: Biographie
Lesedauer: 2 Tage

Dorothy Clarke Wilson wurde 1904 geboren und verstarb im Jahre 2003. Geboren wurde sie in Gardiner, besuchte das Collage. 1925 heiratet sie Elwin L. Wilson. Sie ist eine bekannte Autorin, die viele Biographien und andere bekannte Werke geschrieben.

'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Stil, Leben, Umsetzung, Details
Contra: keine Fotos, zum Schluss sehr gerafft
Empfehlung: ja
Sterne: 5 Sterne


Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…