Lachs Spinat Strudel a là Iglo

Zu Weihnachten gibt es in vielen Haushalten einen Lachsspinat Strudel. Ich selbst habe so etwas noch nie in meinem Leben gemacht und kenne es auch nicht von anderen Familien oder von meiner Arbeit. Hauptsächlich habe ich mich bis dato noch nie getraut, weil mein erster Strudel / Blätterteig-Versuch eher matschig ausgefallen ist. Diesmal habe ich mich aber noch einmal daran versucht, denn ich denke mit diesem Rezept muss niemand Angst haben, dass etwas schief läuft.


Rezeptname Strudel a là Iglo
Kurze Beschreibung Spinat, Lachs Strudel mit Rahmspinat und Kartoffeln
Portionsgröße 4
Zutaten
4 Portionen Wildlachs mit Spinat
12 Strudelblätter
1 Eigelb

800g Rahmspinat

500g Kartoffeln
Salz


Zubereitungsschritte
  • Kartoffeln schälen, und in kleinere Würfel schneiden. In Salzwasser gar kochen.

  • Rahmspinat wie von Iglo angegeben im Topf zubereiten

  • Wildlachs rechtzeitig herausnehmen und auftauen lassen.
  • Aufgetauten Lachs auf einem Tuch kurz „abtrocken“ lassen
  • Wildlachs nun vorsichtig auf jeweils 3 Strudelblätter legen und daraus ein nettes Paket machen.
  • Mit Wasser den Rand verschließen und ggf. mit etwas Eigelb die Oberseite einpinseln.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 20 Minuten garen
Ergänzender Tipp Statt Wildlachs können auch andere leckere Fischsorten mit Belag gewählt werden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Vorbereitungszeit
10 Minuten
Schwierigkeitsgrad
Normal
Anlass
vorweihnachtlich

Share:

Kommentare:

  1. Hm danke lecker ! Schönes Rezept Lg Margit

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt soooo lecker, das muss ich unbedingt nachkochen! LG Olga

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.