Direkt zum Hauptbereich

HelloFresh.de - Was koche ich heute?

Kochboxen sind seit einiger Zeit der absolute Renner. Leckere Gerichte, einfache Rezepte und bis auf ein paar Kleinigkeiten wie Öl, Salz und Pfeffer werden alle Zutaten nach Hause geliefert. Ich selbst habe schon eine Kochbox bestehend aus Vorspeise, Hauptgericht mit Salat und Nachtisch getestet, und finde einen solchen Service einfach nur klasse. Man probiert so regelmäßig Dinge aus, die man so wahrscheinlich nie gekocht hätte. Außerdem braucht man sich keine Gedanken machen, was auf den Tisch kommt, ob etwas vergessen wurde und hat auch nach einem anstrengenden Arbeitstag oder bei Krankheit einen vollen Kühlschrank. Bei einem TV-Test habe ich jedoch gesehen, dass die Qualität sehr unterschiedlich sein soll, und dementsprechend freut es mich, dass ich euch nun den bekanntesten Kochbox-Betreiber "Hello Fresh" einmal näher vorstellen kann.


DU HAST DIE WAHL
So lautet im Grunde das Motto der Kochboxen. Zur Auswahl stehen nicht nur Obstboxen, sondern auch Varianten für Vegetarier oder klassische Boxen, die alles umfassen. Zudem könnt ihr frei aussuchen, ob 2 oder 4 Personen bekocht werden und ob es 3 oder 5 Gerichte in dieser Woche werden sollen. Ob nun als Abo oder als einzelne Box ist jedem selbst überlassen. Die Kündungsfrist bei einem Abo beträgt übrigens faire 8 Tage und die Mindestbestellmenge 2 Boxen, denn bei einer könnt ihr auch die Probebox bestellen.

ÜBERTEUERT ODER FAIR
Die Preise im Abo sind natürlich etwas günstiger, sodass zum Beispiel für zwei Personen 3 Gerichte 39€ und 5 Gerichte für vier Personen 89€ in der Woche kosten. Aber keine Sorge ihr könnt das Abo jeder Zeit pausieren. Es sind natürlich Preise, die auf den ersten Blick echt hoch erscheinen und für viele Menschen leider zu hoch sind, da sie für dieses Geld eine ganze Woche leben müssen, und der Alltag besteht schließlich nicht nur aus einer warmen Mahlzeit. Betrachtet man jedoch einmal die Qualität, Frische, Auswahl der Zutaten, den Aufwand die Rezepte zu erstellen und den Versand, dann sie die Preise mehr als fair. Zudem sind die Portionsgrößen mehr als ausreichend und jeder dürfte hier satt werden. Sucht man im Supermarkt vergleichbare Produkte, dann sind diese in der Tat teurer, wie zum Beispiel an den Rinderfiletspitzen deutlich wird. Bei uns hätte diese Menge alleine schon 15€ gekostet. Allerdings gibt es Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze und auch Kartoffeln dann in größeren Mengen, sodass man dann auch mehr hätte.

WAS GAB ES DIESE WOCHE AUF DEM TISCH 
In unserer Probebox waren drei leckere Gerichte. Abwechslungsreich, originell, interessant und mit Sicherheit nichts, was ich so meinen Liebsten gezaubert hätte. Ich muss sogar sagen, dass zwei Gerichte eigentlich so gar nichts für meinen Mann gewesen wären, wenn ich ihm das Gericht so vorgeschlagen hätte. Aber genau darum geht es HelloFresh auch: Leute von neuen Dingen überzeugen! Folgende Rezepte sollten es werden. Dementsprechend war ich echt neugierig, wie die Box bei ihm ankommen würde.

1. Würziges Beef Stroganoff mit Champignons auf Kräuter-Tagliatelle
2. Mit Tortilla Chips, Salsa und Gouda überbackene Hähnchenbrust dazu
    krosse Kartoffelwürfel
3. Feine Käse-Tortellini mit buntem Ofengemüse und Pecorino  

UNSERE KOCHBOX-ERFAHRUNG
Geliefert wurde unsere Box pünktlich an einem Mittwoch zu der angegeben Zeit. Die Box war gut verpackt und hatte drei Bereiche. Kartoffeln, Nudeln und andere harte Dinge; es folgten Gemüsesorten, Zwiebeln und eher frischere Produkte; und zu guter Letzt der gekühlte Bereich. Dort war ein geschlossener Beutel mit Kühlpacks und Polstermatieral, wo Fleisch oder Käse gekühlt wurden.



Beim Öffnen war ich positiv überrascht, denn das Gemüse und die Kräuter hatten eine Qualität, die man leider selbst manchmal im Supermarkt vermisst. Knackig, nicht überreif, keine Dellen. Das Fleisch war eingeschweißt und genauso wie die anderen gekühlten Produkte mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Das Fleisch war natürlich nur wenige Tage haltbar, der Rest noch bis Februar oder sogar April. Alles war gut gekühlt. Nicht eiskalt, aber so als hätte ich es gerade aus dem Kühlregal genommen. Die Kühlkette wurde also unterwegs eingehalten. In dem Punkt bin ich überzeugt gewesen und habe mich dann auch gleich ans erste Rezept gemacht.

Generell sind die Rezepte leicht gehalten. Es sind nur wenige Zutaten zusätzlich nötig, und die hat man eigentlich in der Küche. Zum Beispiel Brühe, Salz, Pfeffer, Öl oder solche Dinge. Jeder Arbeitsschritt wird leicht, aber idiotensicher erklärt. Alle nötigen Zutaten sind abgebildet, damit man auch nichts vergisst. 

Würziges Beef Stroganoff mit Champignons auf Kräuter-Tagliatelle
Unser Favorit hat den Anfang gemacht. Die Rezepte werde ich aus rechtlichen Gründen natürlich nicht veröffentlichen, aber nach 30 Minuten stand wirklich dieses ausgefallene Gericht bei uns auf dem Tisch. Ich habe es jedoch etwas abgeändert, da ich bedingt durch die Schwangerschaft Angst vor der Schärfe hatte, haben wir nur die Hälfte der scharfen Paprika genutzt und auch noch etwas Cremafino an die Sauce getan. Es sieht super lecker aus, aber der erste Gedanke war: Bauernhof. Mein Mann meinte, es riecht für ihn nach Bauernhof. Warum kann ich euch leider nicht erklären, da ich das nicht so empfand. Geschmacklich waren wir uns jedoch einig. Das Essen ist super lecker gewesen, und das Rindfleisch bis auf ein paar Stücken, die ich wohl zu lange auf dem Herd gelassen habe, alles saftig. Genrell musste bis auf ein winziges Stück, das die Größe eines 1 Cents hat, nichts abschneiden. Die Rinderfiletspitzen waren wirklich toll und etwas, was ich normalerweise nicht hole. Selbst die Kinder haben es sehr gerne gegessen. Aber ich muss auch sagen, dass mein Großer, das Beef Stroganoff in St. Petersburg, Russland, dem Ursprungsland, minimal besser fand. 
 
Mit Tortilla Chips, Salsa und Gouda überbackene Hähnchenbrust dazu     krosse Kartoffelwürfel 
Hähnchenbrust essen wir sehr gerne, aber Tomaten mag mein Mann so gar nicht und Tortilla ebenfalls nicht. Auch dieses Rezept ist leicht in der Umsetzung und wurde von mir nur etwas abgewandelt, denn ich habe den zubereiteten Tomatensalat noch 1-2 Minuten mit in die Pfanne gegeben. Gerade wegen dem Knoblauch hatte ich etwas Bedenken, denn auch das mag nicht jeder in der Familie und bei zwei Kindern war ich mir unsicher, aber die Kartoffeln kamen sehr gut an, genauso wie das Fleisch. Bis jetzt kannte ich nur Tortilla Chips mit Chili Con Carne und Käse überbacken. Aber das ist eine gesunde, fettarme Variante, die mein Sohn sogar öfters essen könnte, denn Chips im Essen, gibt es sonst bei uns weniger. Ja, sogar mein Mann hat überraschend einen Nachschlag genommen und fand nicht mal die Tomaten oder den Knoblauch negativ.


Feine Käse-Tortellini mit buntem Ofengemüse und Pecorino  
Tortellini liebt mein Stiefsohn, aber das Ofengemüse ist eigentlich für meine Männer gar nichts. Dementsprechend musste ich hier etwas mehr anpassen. Das ist aber etwas, was bei einer solchen Box vorkommen kann und jedem bewusst sein sollte. Nicht immer wird alles schmecken oder von der Idee her überzeugen. Während die Tortellini  sehr gut ankamen, und es nun öfters bei uns geben wird, war das Gemüse für die Männer ein No Go, was ich auch akzeptiere und wodurch mehr für mich da war, denn ich fand es sehr lecker, und kann euch sagen, dass noch etwas Rosmarin sehr gut passt, und wer keinen Ofen nutzen möchte, kann es auch in der Pfanne zubereiten. Dort die Tomaten aber erst zum Schluss zugeben, sonst platzen sie zu sehr auf. Für meine Männer habe ich noch ein paar Mini-Schnitzel dazu gemacht und eine feurigere Tomatensauce. Da die Rezepte und Boxen rechtzeitig bekannt gegeben werden, kann sich jeder vorab gut überlegen, ob er ggf. noch etwas dazu kauft, falls etwas wirklich nicht ganz den Geschmack trifft. 


UNSER FAZIT
Am Ende der drei Gerichte habe ich meine Männer nach dem Fazit gefragt, und obwohl mein Mann ja das letzte Gericht nur teilweise gegessen hat, fand er die Box wirklich toll. Ihm fehlte nur das Dessert ;). Er war sogar von der Qualität und der Auswahl so begeistert, dass er sich vorstellen könnte, diese Box wirklich als Abo zu buchen. Alle Rezepte sind leicht nachzukochen, die Zutaten durchweg frisch und von hoher Qualität und es wird nie langweilig auf dem Tisch.
Allerdings wird es auf Grund des Preises wohl eher eine Gelegenheitsbox werden, die bei uns zu besonderen Gelegenheiten erworben wird. Zumindest so lange ich wegen der Kinder zu Hause bin.

KLEINE ANREGUNG
Als kleine Anregung für das Sortiment. Wie wäre es mit einer Familienbox? Auch wenn die Gerichte unseren Kids geschmeckt haben, wäre doch leckere Gerichte ausgelegt für 2 Erwachsene und vielleicht 2 Kinder praktischer. 4 Erwachsenenportionen sind doch etwas viel und es ist ein Schachzug, den schon andere Kochboxen, gestartet haben. Außerdem wäre eine Diätbox eine Innovation, die mit Sicherheit viele Fans finden wird. Gerade Diäten sind schwer einzuhalten und eine Box bestehend aus 5 Gerichten, die Frühstück, Abendbrot und Mittag enthalten ist hier zwar eine Herausforderung, aber eine die sich lohnen wird.  

Wer die Box testen möchte, kann mit diesem Gutschein 15€ bei der ersten Bestellung sparen. Hier der Gutscheincode für HelloFresh: HFSARAH15

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt


Kommentare

  1. mhh lecker, ich habe schon mehrmals dort bestellt, leider waren meinem Freund bei den Rezepten in der Woche zu wenig Fleisch (oder zuviel Nudeln?) dabei! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Gerichte sehen sehr lecker aus und das mit den Chips könnte meinem Schatz ganz besonders gefallen :D
    VLG Bloody

    AntwortenLöschen
  3. Die Gerichte sehen lecker aus!
    Gvlg Margit

    AntwortenLöschen
  4. mmmh alles sehr lecker ;-) Vor allem die Gerichte. LG

    AntwortenLöschen
  5. Hey meine Liebe,
    die Box klingt schon sehr interessant. Allerdings muss man natürlich auch die Möglichkeit haben die Box anzunehmen. Bei uns ist leider immer wieder das Problem, dass die Anlieferung stattfinden würde wenn wir nicht da sind. -.-
    Aber die Gerichte sehen echt lecker aus und für das Geld kann man eigentlich ncihts sagen.

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin momentan auch auf dem Kochboxentrip. Die Rezepte dort sind teilweise echt außergewöhnlich und schmecken richtig lecker. Schade nur, dass sie auf Dauer ziemlich teuer sind.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab die Kochbox von HelloFresh auch probiert und finde sie total klasse. @Ruby: Ich lasse mir die Box direkt ins Geschäft liefern. Du kannst sie aber auch an einen UPS-Shop liefern lassen und dort am gleichen Tag abholen. Jedenfalls kann ich den folgenden Link noch empfehlen, wenn man HelloFresh testen und sparen möchte: http://www.cupoco.com/companies/884-hellofresh-gutscheine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…