Direkt zum Hauptbereich

Der Kentucky Coup / Lauren St. John

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Ich kann mich noch genau erinnern, als ich den ersten Fall von Laura Marlin in den Händen hielt. Es war ein Buch, das mich unglaublich gut unterhalten hat. Kindgerecht und doch so spannend, dass auch ich als Mama das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Nachdem der zweite Teil mich persönlich durch einige kleinere Fehler nicht mehr ganz so umgehauen hat, war ich am Überlegen, ob der dritte Fall wieder meiner sein würde, denn das Thema „Pferde“ war noch nie mein Lieblingsthema für ein Buch. Obwohl ich selbst geritten bin, finde ich Bücher mit Pferden eher langweilig. Da ich aber nichts verpassen wollte, und mich doch ein Blick hinters Pferderennen interessiert hat, landete das Buch auch wieder bei mir zu Hause auf dem Nachtschrank.


'''o0o VORGESCHICHTE o0o'''
Für alle, die die anderen Bände nicht kennen, eine kurze Zusammenfassung. Laura ist ein junges Mädchen, dass bei ihrem Onkel aufwächst, nachdem es die ersten Jahre als Waise im Heim verbracht hat. Bei ihrem Onkel ist es anfänglich komisch, und Laura, die viele Kriminalfälle liest, wittert ein Geheimnis. Dabei lernt sie Tariq kennen und auch die Pik-Ass-Bande kennen. Diese Bande ist sehr kriminell und nachdem Laura schon ihren ersten Menschenhandel hat auffliegen lassen, ist sie ihnen ein Dorn im Auge. Im letzten Band sind sie sogar in eine tödliche Falle gelockt worden, damit Laura ihnen nicht weiter einen Strich durch die Rechnung machen kann. Inwiefern sie diesmal mit drin hängen, werden wir nun sehen.

'''o0o WORUM GEHT ES IM BUCH? o0o'''
Es sind bald Ferien, geniales Wetter und Laura, ihr Onkel Calvin und ihr Freund Tariq wollen ein Picknick veranstalten. Was trotz Verspätungen schön beginnt, soll bald ein jähes Ende finden, denn als Calvin eine Abkürzung nimmt, liegt plötzlich ein Pferdeanhänger mitten auf der Straße. Er kann noch ausweichen und es passiert niemanden etwas, aber wie sich herausstellt, muss das Pferd gestohlen sein, denn alle Indizien für die Herkunft wurden entfernt. Nur durch Zufall finden sie heraus, wer das Pferd ist und wo es herkommt. Hinter dem unbekannten Pferd steckt das berühmte Pferd Goldie, dass in den USA ein echter Held ist. Als Dank für das Aufspüren lädt sie der Besitzer auf seine Farm ein. Auf der Farm angekommen, sollen sie ein echtes Rennpferd betreuen und ihn auf seinem Siegeskurs begleiten. Doch irgend jemand hat etwas gegen einen Sieg und wohl auch was gegen die Besucher. Schließlich hängt von dem Sieg die Existenz der ganzen Familie ab. Ohne Sieg, sind sie Pleite. Von Anfang an ist alles sehr merkwürdig. Laura beobachtet einen Austausch von Nobel, doch niemand glaubt ihr. Spätere Unfälle und merkwürdige Dinge, wie zum Beispiel eine Jacke, die stark nach einem wilden Tier riecht oder eine Ampulle mit einem ähnlichen Duft, versteckt bei ihrem Pferd. Ihr ist klar, dass jemand sabotiert, aber sie weiß einfach nicht wer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekommt sie jedoch unerwartet von Kit, der Enkeltochter, der Farmbesitzer Hilfe, und mit ihr geht es deutlich besser voran. Als bei einem Zirkusbesuch Laura Zeuge eines sehr verdächtigen Gesprächs wird, und kurze Zeit später die tot geglaubte Pik-Ass-Chefin auftaucht, erkennt Laura die Zusammenhänge. Doch auch diesmal glaubt niemand den Kindern, bis es zu spät ist, und das zukünftige Siegerpferd Nobel in der Tat gegen seinen Zwilling ausgetauscht wird. Glücklicherweise wird der Trick durch einen Zufall aufgedeckt. Doch die ganzen Zusammenhänge werden erst beim Derby deutlich. Kann Nobel gewinnen und die Farm retten?

'''o0o MEINE LESEEINDRÜCKE o0o'''
Der Kentucky-Coup“ ist der dritte Fall, den Laura Marlin zusammen mit ihrem Onkel und Tariq bestreitet. Immer mit dabei die berühmte Pick-Ass-Bande. Während es beim letzten Band auf eine Kreuzfahrt ging, befasst sich dieses Buch mit einem anderen Thema, was abenteuerlustige Mädchen mit Sicherheit interessieren könnte – nämlich Pferde. Schön verpackt durch die Idee eines Rennpferdes, sowie den Alltag vor einem richtigen Derby, wirkt es nicht ganz so langweilig, wie man am Anfang vermuten könnte. Man merkt jedoch deutlich den Fokus auf den Tieren.

Die Geschichte beginnt wie gewohnt schnell spannend zu werden, denn die Frage nach der Herkunft und die Tatsache, dass jemand alle Spuren unkenntlich gemacht hat, bieten einen guten Start. Obwohl dieser Aspekt schnell aufgedeckt wird, entsteht nicht das Gefühl der Langeweile, sondern man möchte schon wissen, wer die Diebe waren und warum sie ein Pferd von Amerika nach England bringen. Das Laura diesmal für den Fall sozusagen nach Amerika darf, ist ein Selbstgänger, und so lernt man als Leser natürlich viele Ecken der Welt kennen. Als Mutter von bald drei Kids, finde ich dies sehr schön, denn auch wenn man es möchte, alle Ecken kann man den Kindern einfach nicht zeigen, und so bekommen die jungen Leseratten einen schönen Eindruck von Land, Leuten und der dortigen Kultur.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wird das Augenmerk, wie oben erwähnt schon auf die Pferde, den Alltag einer solchen Farm und ähnliche Aspekte gerichtet. Gerade Mädchen erfahren hier viel über die einzigartigen Tiere, wie man sie pflegt, reitet, wie sie in bestimmten Situationen reagieren, und wie man sie zum Beispiel beruhigt oder sofern sie weggelaufen sind, wieder problemlos einfängt. Es ist interessant und durch die Portion Spannung und Abenteuer, die drumherum stets präsent sind, macht es viel Spaß auch diesen Teil zu lesen.

Es ist schon faszinierend einmal hinter die Kulissen eines solchen Derbys zu schauen. Unterstützt wird der Blick hinter die Kulissen durch zahlreiche liebevoll, gezeichnete Bilder, die jedes neue Kapitel einläuten.
Aber hauptsächlich kommt der Spaß von den eigenen Ermittlungen. Laura Marlin steckt den Leser, egal ob groß oder klein, an. Ich selbst habe so manche Vermutung angestellt, schon einige wieder über den Haufen geworfen. Die Autorin versteht es wieder gekonnt zu verschleiern, und nur eine Tatsache vorab zu verraten. Jeder der sie kennt, weiß, dass die Pik-Ass-Bande eben vorkommen wird. Inwiefern und wer noch verantwortlich ist, bleibt sehr lange ein Geheimnis.

Also genau die richtige Umsetzung für einen Mädchen Roman, der mit einem Kriminalfall kombiniert wurde. Es ist auf jeden Fall ein würdiger Anschluss, den auch Quereinsteiger problemlos lesen können. Zwar entwickeln sich Laura und Tariq im Buch schon sehr weiter, aber vieles wird eben durch Erklärungen der vorherigen Bände sehr gut erklärt. Abgesehen von der Entwicklung sind die Fälle alle einzeln lesbar, ähnlich wie beim Mystery Club, falls man diese Bücher einmal als Vergleich heranziehen kann.

Ich für meinen Teil konnte das Buch nicht aus der Hand legen, und bin schon sehr gespannt, was sich die Autorin für den nächsten Fall einfallen lässt, denn dass es weitergeht ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

'''o0o NOCH EIN PAAR FAKTEN RUND UM DAS BUCH o0o'''
'''Buchfakten'''
Autor: Lauren St. John
Titel: Der Kentucky Coup
Gebundene Ausgabe: 221 Seiten
Verlag: Freies Geistesleben; Auflage: 1 (März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3772525334
ISBN-13: 978-3772525339
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Preis: € 16,90
Genre: Kinderbuch / Krimi
Lesedauer: 2 Tage

'''Autorenportrait'''
Lauren St. John wurde in Gatooma in Afrika geboren. Sie studierte Journalismus und arbeitete für die Sunday Times in England. Inzwischen ist durch ihre zahlreichen Kinderbücher bekannt.(Quelle: Buchangabe)

'''Buchreihe'''
  1. Die Todesbucht
  2. Der Feuerberg
  3. Der Kentucky Coup

'''Zitierter Klappentext'''
Wo es um Leidenschaft für Pferde und sagenhaft viel Geld geht, ist Kriminalität nicht fern. Damit werden Laura Marlin und ihr Freund Tariq in Kentucky konfrontiert, dem USBundesstaat, der für seine Pferdezucht berühmt ist und alljährlich das traditionsreiche Kentucky Derby ausrichtet. So merkt Laura schnell, dass im Rennpferdstall der Wainwrights nicht alles ist, was es zu sein scheint. Und Tariq, der seine Gabe als «Pferdeflüsterer » entdeckt, trägt das Seine zur Aufklärung bei. Alles beginnt mit einem umgekippten Pferdeanhänger, den Calvin Redfern, Laura und Tariq verlassen an einer Landstraße in Cornwall finden. Aber wie kommt dann Kentucky ins Spiel? Ganz einfach: Weil in dem Anhänger ein gestohlenes Rennpferd war, dessen glücklicher Besitzer die beiden Kinder zum Dank auf seine Farm in Kentucky einlädt. Und erst dort, im exquisiten Rennpferdstall, entdeckt die Spürnase Laura die ganze Dimension dieses Falls.

'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Stil, Lösung des Falls, Spannung
Contra: eigentlich nichts
Empfehlung: Ja
Sterne: 5


Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…