Direkt zum Hauptbereich

Test: HP Slate 8 Pro - Gute iPad Konkurrenz

Vor einigen Tagen wurden bei Facebook Tester für das HP Slate 8 Pro gesucht. Wie ihr wisst, liebe ich technische Spielereien und habe mich deswegen gleich beworben. Einige Tage später bekam ich die Email, dass ich zu den Testern gehöre, und das HP Slate 8 Pro demnächst bei mir eintrifft. Ihr könnt euch natürlich meine Freude vorstellen. Wir selbst haben schon so manches Tablet in den Händen gehalten, wie zum Beispiel ein iPad2 oder ein Samsung Galaxy Tab 10. Bis zu dieser Aktion wusste ich gar nicht, dass auch HP Tablets anbietet und war natürlich sehr neugierig. Als Tester haben wir diesmal vier tolle Aufgaben gestellt bekommen, die ich nun versuche einmal in einem Testbericht mit abzuarbeiten.





'''PREIS'''

Das Tablet kostet zum Beispiel auf Amazon 339€. Hier gehts zum Produkt auf Amazon.



'''TECHNISCHE DETAILS'''

Für alle, die sich für die technische Details interessieren, gibt es hier einen Link, wo alles übersichtlich aufgeführt ist.






'''FÜR EUCH GETESTET'''

Wie wir gerade bei dem HP Envy Notebook feststellen durften, hat sich HP in den letzten Jahren wirklich gemacht. Stimmte vorher schon die Qualität und Leistung, kann man inzwischen sagen, dass HP sich mit an die Spitze gesetzt hat.



'''Das Unboxing – Optik, Gehäuse, erster Eindruck'''

Die erste Aufgabe, die wir von HP gestellt bekommen haben, war das Unboxing des Produktes und das verbinde ich einfach mal mit den ersten Eindrücken. Das HP Slate 8 Pro hat eine Größe von 220x142x10mm und wiegt 451g. Damit liegt das Gerät gut in der Hand, ist aber etwas schwerer, als andere Geräte in der gleichen Größen. Generell ist das Gehäuse jedoch hochwertig, qualitativ und griffig, und somit nimmt man ein paar Gramm mehr gerne in Kauf. Das Display ist 8 Zoll groß und besteht aus kratzfestem Gorilla-Glas, welches schon bei vielen Smartphones überzeugen konnte. Es wirkt jedoch auf Grund des breiten, schwarzen Rahmens etwas kleiner, als es wirklich ist. Letzteres ist aber eine Frage des Geschmacks. Die Rückseite des Tablets ist in weiß gehalten und wirkt sehr hochwertig. Dort befindet sich auch die Taste für die Lautstärkenregelung und der versteckte Slot für Micro-SD-Karten um den internen Speicher mit bis zu 32GB zu erweitern. An der oberen Seite ist der An/Aus Schalter platziert und gegenüber am unteren Ende zwei rote Lautsprecher, sowie ein Anschluss für HDM, Kopfhörer und USB. Mit einer solchen Optik muss sich das Gerät nicht verstecken. Zudem knarscht nichts, nichts wackelt oder ist schlecht verarbeitet, und die Tasten haben einen guten Druckpunkt. Den ersten Eindruck konnten wir jedoch nicht weiter vertiefen, da leider das Slate 8 Pro das erste Gerät ist, welches vollständig entladen bei uns ankam. Der Akku war so leer, dass es bis auf das Akku-Symbol schwarz bliebt und nicht mal das Update, welches die ersten Eindrücke hinausgezögert hätte, mit minimaler Ladung geschafft hat. Das lag jedoch wohl an den Außentemperaturen von -12 Grad, die bekanntlich nicht gut für einen Akku sind.



'''Display oder der zweite Blick''

Das HP Slate nutzt wie zum Beispiel das iPad das inzwischen eher unübliche 4:3-Format, an das man sich bei all den 16:9-Formaten erst einmal wieder gewöhnen muss. Uns gefällt es jedoch sehr gut, und es gibt auch keine Einbußen bei Film, Spiel und anderen Spaßaktivitäten. Der Touchscreen verfügt über eine sehr scharfe Auflösung von 1600x1200 Pixeln, wodurch alles viel klarer und realer wirkt. Pixxelige Buchstaben oder Filme gehören theoretisch der Vergangenheit an, natürlich abhängig von der eigentlichen Qualität. Wie oben erwähnt ist der Display aus Gorilla-Glas, welches resistent gegen Kratzer oder ähnliches ist. Dies merkt man vor allen Dingen bei der Bedienung. Das Glas fühlt sich stabiler an, und nicht so weich. Allerdings muss niemand Angst haben, dass die Bedienung darunter leidet. Befehle werden schnell und sicher umgesetzt. Selbst sehr trockene oder feuchte Finger stoßen hier nicht auf bekannte Probleme, wie zum Beispiel das Nichterkennen, wenn man eine App öffnen möchte. Wie ihr vielleicht schon im Video bemerkt habt, welches bei HP einzusehen ist, spiegeln sich gerne Fenster oder andere Lichtquellen im Display. Zwar lässt sich das „blendfreie“ Display durch eine höhere Helligkeitseinstellung, besser einsehen, aber blendfrei ist als Bezeichnung nicht ganz korrekt. Es hält sich aber in Grenzen. Ansonsten verfügt das Display über einen IPS-Panel, wodurch die Blickwinkel recht stabil sind, und auch mehrere Personen alles gut erkennen können.



'''Auf die inneren Werte kommt es an'''

Das Slate 8 Pro verfügt über einen internen Speicher von 16GB, der wie vorher beschrieben mit einer Mikro-SD-Karte um weitere 32GB erweitert werden kann. Sein wahres Potential liegt dementsprechend eher im Tegra Prozessor der vierten Generation. Mit seinen vier Kernen á 1,8GHz sorgt das Tablet für eine flüssige Bedienung und leistungsstarke Umsetzung, sodass Spiele oder umfangreichere Apps keine Herausforderung darstellen. Als Arbeitsspeicher wurde 1GB verarbeitet und ansonsten verfügt das kompakte Wunder noch über Bluetooth und WLAn, welches 802.11 a/b/g/n unterstützt. Was auf den ersten Blick schon gut ausschaut, kann im Benchmark-Test sein wahres Gesicht zeigen. Bei unserem Test schaffte es das Gerät auf Platz 4 und ist vergleichbar mit dem beliebten Samsung Galaxy Note 10.1.





'''Die Oberfläche sollte aber nie vergessen werden'''

Als Oberfläche nutzt HP Android 4.2 Jelly Bean. HP ha die Oberfläche einfach mal so gelassen und somit erwartet den Nutzer ein normaler, Standard-Stock-Android-Look. Daran ist nichts verkehrt und man braucht nicht lange, um sich zurecht zu finden. Es gibt den typischen zweigeteilten Statusbalken, der Updates anzeigt, aber auch den Zugriff auf Einstellungen ermöglicht. App-Technisch wurde die Oberfläche nicht zugemüllt, und so findet ihr zum Beispiel Kingsoft Office, HP ePrint, Skype oder einen Cloud-Zugang. Der Rest ist euch zur freien Gestaltung, wie gewohnt selbst überlassen. Allerdings gibt es einen Punkt, den ich bei meinen anderen Android-Produkten so noch nie gesehen habe und der zu vielen falschen Befehlen führ. Und zwar sind es die Aktionstasten, die auf dem Touchscreen im Übrigen zu finden sind. Normalerweise ist der Befehl für zurück bei meinen Smartphones oder Tablets bis jetzt immer rechter Hand gewesen, hier ist er links. Kenne ich nicht, und gefällt mir leider auch nach einigen Tagen nicht sonderlich.





'''Powerplay – Mögen die Spiele beginnen'''

Somit kommen wir nun zur zweiten Aufgabe, die wir von HP gestellt bekommen haben. Eine Vielzahl von Usern nutzt ihr Tablet nicht nur für Anwendungen, wie zum Beispiel Email oder das Surfen im Internet, sondern auch zum Spielen. Zu diesen Personen gehöre ich im Übrigen auch. Während ich auf dem iPad früher gerne Tower Defence Spiele oder Knobelspiele gespielt habe, sollte es für den Test natürlich etwas rasanter und neuer sein. Besonders beliebt sind zur Zeit Subway Surfers bei den Kids, oder aber von grafischer Seite Asphalt 8. Die Apps sind schnell installiert und dann kann es auch schon losgehen. Durch die gute Größe lassen sich die Spiele hervorragend spielen. Schnelle Manöver sind beidhändig möglich, es kommt zu keinen Verzögerungen oder Rucklern, wie es manchmal auf dem Smartphone vorkommen kann. Das Slate 8 Pro verleitet in der Tat zu langem Spielen, denn der Bildschirm ist sehr angenehm zu den Augen, und die Leistung sorgt dafür, dass auch größere oder umfangreichere Spiele top laufen.



'''Filmspaß – Kinofeeling oder Regisseur'''

In Zeiten von Youtube, Maxdome und Co werden Filme auf dem Fernseher oder der mobilen Konsole immer beliebter. Auch wir nutzen diese Möglichkeit sehr gerne und haben uns freudig an die dritte Aufgabe gemacht, die uns von HP gestellt wurde. Wir haben fleißig Filme geschaut. Natürlich ist es zu Hause bequemer den Fernseher anzuschalten oder den Laptop zu nutzen, aber gerade unterwegs, kann man so zu zweit gemütlich einen Film schauen, ohne das etwas ruckelt, sofern die Verbindung stimmt. Zum Beispiel kann so bei einem Wochenendausflug oder einer kleinen Geschäftsreise auch ohne Laptop oder TV die abendliche Unterhaltung aussehen. Zur Akkulaufzeit kommen wir später noch.



Doch nicht nur Filme schauen klappt reibungslos, sondern auch das drehen von eigenen Videos. Aus diesem Grund ist das Tablet hat auch das HP Slate 8 Pro eine Kamera eingebaut. Manche können sofort punkten, andere haben eher eine dürftige Bildqualität, die eher für Schnappschüsse oder Spaßvideos reicht. In diesem Fall ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht vorhanden. Und die Bilder brauchen sich nicht verstecken. Sie sind scharf, setzen auf natürliche Farben und sollten im Hochformat aufgenommen werden. Das gängige Querformat funktioniert zwar auch, aber müsst ihr euch darauf einstellen, dass etwas vom Finger zu sehen ist oder ihr das Tablet umständlich halten müsst. Tagsüber oder bei guten Lichtverhältnissen können so schöne Schnappschüsse entstehen. Spielt das Licht nicht mit, dann können die Bilder schon etwas verwaschener, unschärfer, zu den Rändern heller oder überbelichtet wirken. Für eine Tablet-Kamera aber nicht weiter schlimm, denn wer professionelle Bilder möchte, der wird auch eine professionelle Kamera nutzen.



Mit dieser Kamera könnt ihr nun auch Regisseur spielen. Videos können in SD-Qualität, 720p oder 1080p aufgenommen werden. Sie überzeugen mit einer flüssigen Bildrate und auch die Sprachqualität ist in Ordnung. Abhängig vom Raum klingt die eigene Stimme aber etwas schärfer, als üblich. Der Autofokus funktioniert recht schnell, dezent und zuverlässig. Somit entstehen hübsche kleine private Filme bei einer Party, von der Familie oder ähnliches.



'''Musik – Blechdose oder Konzert'''

Musik bestimmt in der heutigen Zeit unser Leben. Sei es zum richtigen Musik hören, bei Filmen, Werbung oder ähnliches. Wenn wir ehrlich sind hat sich in den letzten Jahren in diesem Bereich sehr viel getan. Schaut man einmal zurück und erinnert sich vielleicht noch an die Polyphonen-Töne eines alten Handys, dann ist der Sound der Smartphones schon ein Fortschritt. Auch bei einem Tablet hat sich der Sound entwickelt. Manche klangen in den Anfängen noch etwas blechern und auch jetzt gibt es immer noch solche Ausrutscher. Deswegen setzt HP auf Beats Audio. Beats Audio steht für volle Klänge und somit gute Musik. Das lässt sich bei diesem Modell ebenfalls bestätigen. Wir haben damit schon einige Musik gehört, Videos zu Spiele-Reviews angeschaut, kleinere Filme und ähnliches. Der Klang ist stark und voll. Damit kann er uns überzeugen. Allerdings hat er auch seine Grenzen und Unterhaltung für eine kleinere Party wird er nicht liefern oder zumindest untergehen, aber dafür gibt es ja auch richtige Bluetooth-Lautsprecher. Somit ist unser Fazit hier einfach. Ihr dürft keinen Konzert-Sound erwarten, aber eben auch keine Blechdose mehr.





'''Akku – Kurzstrecke oder Marathon'''

Ohne Akku funktioniert ein Tablet nicht, wie es sollte. In diesem Fall hat sich HP gedacht, dass ein starker und langer Akku nicht verkehrt ist. Nach den anfänglichen Problemen beim Unboxing mit dem leeren Akku, hatten wir schon etwas Bedenken, aber HP hat sich nicht Lumpen lassen und hier einen starken Akku eingebaut. Wie oben erwähnt haben wir Filme geschaut, Spiele gespielt, Musik gehört, selbst gefilmt und vieles mehr. Gerade am Anfang, wenn alles neu ist, spielt man doch sehr viel herum, und der Akku geht schnell leer. In diesem Fall war er jedoch trotz der Kennenlernphase erst nach 2 Tagen leer. Geschätzt ist das Gerät rund 10 Stunden an gewesen und wurde von unserer gesamten Familie unter die Lupe genommen. Hierbei spielen wie immer alle Faktoren, wie zum Beispiel WLAN eine Rolle, aber während des Testzeitraums mit durchschnittlich 9-11 Stunden ohne Ladung muss sich das Slate 9 Pro nicht verstecken.



'''UNSER FAZIT'''

Inzwischen haben wir das Slate 8 Pro, dank der tollen Aufgaben, mehr als gründlich getestet. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit dem Akku, die ich mal auf die winterlichen Temperaturen von -12 Grad schiebe, kann das Slate 8 Pro in allen Bereichen punkten. Das Tablet liegt gut in der Hand und hat nicht nur ein schönes und hochwertiges Display, sondern ist auch vom Prozessor, dem Gehäuse oder dem Soundsystem gut ausgestattet. Einige würden mehr Arbeitsspeicher oder mehr Festplattenkapazität bevorzugen, aber uns reicht dies vollkommen aus, und letzteres kann schließlich erweitert werden. Schaut man sich die Daten beim Benchmark-Check an, dann steht HP mit seinem Modell überraschend weit oben. Das merkt man wirklich bei der gesamten Nutzung. Egal ob Filme geschaut, Spiele gespielt oder Musik gehört wird. Das Slate 8 Pro macht Spaß und sorgt für ruckelfreie, leistungsstarke Unterhaltung. In Kombination mit einem guten Akku ist so ein tolles Tablet entstanden, dass den Markt belebt und eine tolle Alternative zum iPad Mini bietet., welches auch das 4:3 Format nutzt. Der einzige Aspekt, der mich stört, ist die Tatsache, dass die Aktionstasten anders als bei all meinen anderen Android-Produkten ist. 


'''UPDATE VOM 8.5.14'''
Inzwischen haben wir das Tablet nun schon einige Monate und genutzt wird es nun offiziell von meinem Stiefsohn. Er liebt das Tablet. Allerdings funktionierte seit gut einer Woche das Aufladen nicht mehr. Kabel ausgetauscht, aber daran lag es nicht, sondern an der Buchse selbst. Wir haben HP angeschrieben, die auch sofort reagiert haben und wir bekommen anstandslos ein Ersatzgerät, was ich wirklich kulant und toll finde. Den Service von HP kann ich einfach nur jedem ans Herz legen. Freundlich, kundenorientiert und fix. 

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt

Kommentare

  1. Toller Testbericht ;-) Sehr ausführlich beschrieben. Das Tablet hört sich nicht schlecht an. Ich finde auch, es gibt mittlerweile viel bessere Geräte als das ipad. Die lange Akkulaufzeit klingt hier gut und schick sieht es auch aus ;-) Aber da ich ein Tablet habe, würde ich mir es nicht kaufen. LG

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum Testprodukt. Wir sind zur Zeit auch auf der Suche nach einem neuen Tablet. Unser iPad wird mittlerweile ein wenig zu langsam...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…