Lavera Repair Pflege Shampoo - Rosen im Haar

Haare müssen nun einmal gewaschen werden und viele suchen noch immer das perfekte Shampoo. Nachdem ich euch hier einige teurere Varianten vorgestellt habe, möchte ich nun auf ein Produkt aus dem Hause Lavera eingehen. Es ist ein Pflege-Shampoo, welches die Haarstruktur glätten soll. Da meine Haare sehr strapaziert sind, also genau das Richtige für mich.


PREIS
Die Flasche mit 200 ml Inhalt kostet 3,95 € bei dm.

ZITIERTE HERSTELLER-VERSPRECHEN
Das lavera Repair Pflege Shampoo enthält Bio-Rosenauszüge und einen neu entwickelten Keratinkomplex aus Radieschen und drei proteinreichen Pflanzenauszügen. Die innovative Pflegeformel des Shampoos umhüllt das Haar und glättet die Haarstruktur spürbar. Der von lavera selbst hergestellte 4-fach Wirk-Komplex aus Mandeln, Soja, Reis und Hafer (aus kontrolliert biologischem Anbau) schenkt dem Haar fühlbar mehr Geschmeidigkeit. Milde Waschsubstanzen aus Kokos und Zucker reinigen das strapazierte Haar besonders sanft.
ph-Wert: 5,0 - 5,5 - Ohne Silikone"

INHALTSSTOFFE
Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Betaine, Sea Salt (Maris Sal), Rosa Damascena Flower Water+, Prunus Persica (Peach) Fruit Extract+, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract+, Oryza Sativa (Rice) Extract+, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract+, Avena Sativa (Oat) Straw Extract+, Olea Europaea (Olive) Fruit Extract+, Glycine Soja (Soybean) Germ Extract+, PCA Glyceryl Oleate, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Sodium Hyaluronate, Citric Acid, Lactic Acid, Tartaric Acid, Sodium Phytate, Alcohol+, Parfum++, Citronellol++, Geraniol**, Linalool**, Limonene++, Citral++, Benzyl Benzoate++, Coumarin++
+ Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
++ natürliche ätherische Öle
FÜR EUCH GETESTET
Lavera ist Lavera und ich nutze gerne Produkte aus diesem Hause. Das Shampoo kannte ich noch nicht und dementsprechend war ich froh, vorab einige Proben ausprobieren zu können. Ich finde es nämlich schlimm, wenn ich ein Shampoo kaufe, merke, dass es mir nichts bringt und mich dann durch die ganze Verpackung quäle, um es nicht voll zu entsorgen.

Aussehen, Duft und Konsistenz
Das Shampoo ist transparent und hat eine leicht glibbrige Konsistenz, die mich eher an flüssigeres Gel erinnert. Der Duft ist natürlich vorprogrammiert, und nicht so ganz meins. Es ist ein blumiger Duft, der deutlich Rosen erkennen lässt. Nicht so nach altem Oma-Parfüm, aber eben doch sehr rosig. Dementsprechend bin ich froh, dass er nur beim Aufschäumen und eben beim expliziten Schnuppern wahrgenommen wird. Nach dem Ausspülen ist der Duft schnell verschwunden. 

Anwendung
Haare anfeuchten, Shampoo im Haar vereilen, aufschäumen und im Anschluss gründlich ausspülen. Das Shampoo lässt sich sehr leicht verteilen und im Gegensatz zu anderen Naturkosmetik-Shampoos finde ich, dass dieses Exemplar doch recht gut schäumt. Bei meinen schulterlangen Haaren habe ich nur eine halbe Probepackung benötigt und trotzdem waren die Haare sehr gut eingeschäumt. Auch das Ausspülen ist leicht und die Haare sind recht schnell sauber.

Wirkung, Verträglichkeit und andere Erfahrungen
Der Duft ist, wie oben erwähnt, recht schnell verflogen, was ich aber bei einem blumigen Duft nicht weiter schade finde. Die Haare selbst fühlen sich nach dem Waschen sauber an und fallen auch recht frisch, aber sie wirken nicht unbedingt repariert oder gepflegter. Gerade im feuchten Zustand lassen sie sich nicht gerade gut kämmen, was bei anderen Repair-Varianen leider der Fall ist. Sie wirken an den Problemstellen noch immer strohig, so wie sonst auch. Kein Unterschied zu einem normalen Shampoo. Ich müsste hier ehrlich gesagt noch eine extra Spülung oder eine Kur verwenden, damit die Haare auch glatt und gut versorgt aussehen. Hier hätte ich mir persönlich doch etwas mehr erwartet. Zudem muss ich nach mehreren Wäschen sagen, dass meine Kopfhaut wieder Probleme macht. Es bilden sich wieder mehr Schuppen, mit denen ich während der aktuellen Schwangerschaft eh sehr zu kämpfen habe. Nachdem sie mit Lierac fast weg waren, sind sie nun wieder da. 



UNSER FAZIT
Für meine aktuellen Bedürfnisse ist das Shampoo leider nur bedingt empfehlenswert. Man muss den Duft mögen und meine durch die Dauerwelle, Fön und Kaminluft geschädigten Haare bringt sie nicht die Reparatur, die ich mir gewünscht hätte. In Kombination mit den vermehrten Schuppen ist es zur Zeit nichts für mich. Auch wenn mir der Schaumfaktor gefällt. 

Share:

Kommentare:

  1. Ich finde es auch immer schwierig die richtige Pflege für meine Haare zu finden deshalb wechsel ich oft die Marken was auch nicht unbedingt so gut ist da ich aber kurzes Haar habe denke ich ist es nicht so tragisch.
    Wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche
    Liebe Grüße Steffi
    http://missglitzer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch Probleme richtige Pflege für meine Haar zu finden
    Lg Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Zusammen,

    ich war gestern bei Friseure Haidhausen. Sie haben bei mir eine Haarstrukturanalyse gemacht. Wer wie ich, unter sprödem und glanzlosen und sehr geschädigtem Haar leidet, der sollte auch eher auf die natürlichen Pflegeprodukte zurückgreifen. Sie haben mir super Tipps gegeben, wie zum Beispiel dieses Shampoo (selbst gemacht):

    Zutaten:
    1 Beutel Tee oder lose getrocknete Kräuter (Kamille für blondes oder Filterkaffee für braunes Haar)
    125 ml kochendes Wasser
    15 gr. reine Kernseife (ohne Zusatzstoffe!)
    250 ml kochendes Wasser
    1 Glas mit Schraubdeckel
    evtl. ätherisches Öl (für den Duft)

    Zubereitung:
    1 Teebeutel mit 125ml kochendem Wasser übergießen und lange (30min.) ziehen lassen. Kernseife auf der Küchenreibe verreiben und in 250 ml kochendes Wasser geben. Jetzt vom Herd nehmen und den starken Kräuteraufguß zufügen und umrühren. Evtl. noch einige Tropfen ätherisches Öl zufügen für den Duft :-)

    Ich werde dieses Shampoo einmal ausprobieren. Sie sagten aber auch, dass ich wohl oder übel über längere Zeit dies anwenden muss, um einen Erfolg zu sehen. Das Geheimwort heißt:"Konsequenz!"... Leider habe ich es nicht so mit der Geduld. Das muss ich noch lernen.

    liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum