Direkt zum Hauptbereich

India Place – Wilde Träume / Samantha Young

MEIN ERSTER SAMANTHA YOUNG

Für Hallimash durfte ich dieses Buch lesen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich beworben habe, weil mir der Name Samantha Young schon öfters bei anderen Buch-Bloggern aufgefallen ist, und weil der Klappentext nach leichter und romantischer Kost klang. Mir war nicht bewusst, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt, und muss daher meine Bewertung als Quereinsteiger verfassen.



'''o0o WORUM GEHT ES IM BUCH? o0o'''
In nur einer einzigen Nacht erlebte Hannah Nichols den Himmel auf Erden - mit Marco, ihrer großen Jugendliebe. Doch am nächsten Morgen war er verschwunden und ihr Herz gebrochen. Fünf Jahre sind seitdem vergangen. Trotzdem ist sie nicht darüber hinweggekommen. Hannah weiß nur eins: Sie wird ihm niemals verzeihen.
Hannah und Edinburgh zu verlassen, war der größte Fehler seines Lebens. Marco D'Alessandro bereut ihn jeden Tag. Endlich bietet sich eine Chance, Hannah zu zurückzugewinnen. Aber die Fehler aus der Vergangenheit wiegen schwerer als gedacht, und für eine gemeinsame Zukunft muss er alles riskieren (Quelle: Klappentext)

'''o0o MEINE LESEEINDRÜCKE o0o'''
Ich kenne die anderen Bände nicht, und daher ist mir der Einstieg in das Buch ehrlich gesagt etwas schwer gefallen. Hannah ist eine junge Persönlichkeit, die Lehrerin werden möchte und nebenbei Analphabeten hilft. Sie ist klug, aber der Funke will einfach nicht überspringen. Man möge mir verzeihen, aber ich empfand sie schon auf den ersten Seiten als irgendwie langweilig.

Dementsprechend hat sich die Liebesgeschichte für mich auch eher als zähflüssig erwiesen. Ich persönlich habe keine Chemie zwischen Hannah und Marco spüren können. Das lag nicht daran, dass die Autorin die Figuren und Emotionen nicht authentisch darstellen konnte, sondern daran, dass ich persönlich das Gefühl hatte einfach die Vorgeschichte nicht zu kennen. Und genau das ist schade, denn andere Autoren schaffen auch Quereinsteigern gewissen frühere Bindungen plastisch darzustellen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Figuren in manchen Szenen einfach nur nervig erscheinen in den Dingen die sie machen. Nicht mal bei den vorhandenen Sexszenen kommt ein gewisser Prickelfunke und das sollte doch bei einem solchen Roman der Fall sein.

Aber nicht nur die Figuren sind es, die mich stören.Vielleicht hätte ich mich in einer anderen Umgebung mit ihnen auch mehr anfreunden können. Schicksalsschläge, aber eben auch das eine oder andere Hindernis gehören einfach dazu. Müssen es aber so viele sein, und dann noch so unpassende Reaktionen kommen. Sie waren zumindest eine Abwechslung zu der Tatsache, dass man das Buch auch als Vornamen-Buch für werdende Mütter nehmen könnte. Warum? Ich meine mitgezählt habe ich nicht, aber neben Hannah und Marco kommen zahlreiche andere Freunde und eben auch deren Kinder vor. 100 Namen waren das mindestens. Für mich war es dadurch unglaublich schwer den Überblick zwischen relevanten Namen und Lückenfüllern zu behalten. Spaß ist definitiv etwas anderes, und ich hatte nach rund 100 Seiten nur den Wunsch, dass das Ende endlich da ist.

Das kommt dann auch recht zügig, wenn man denn endlich den zähflüssigen Mittelteil geschafft hat. Mich konnte er jedoch nicht überzeugen und war nur die Krone auf dem eher enttäuschenden Roman. Faszinierend wie schnell jemand ein so traumatisches Erlebnis doch hinter sich lassen kann. Etwas mehr Realität hätte dem Buch nicht geschadet, sondern es vielleicht eine Spur verbessern können.

Ich bin der Meinung, dass manchmal weniger mehr ist. Und die Autorin könnte sich das gerne zu Herzen nehmen. Nicht nur in Bezug auf Schicksalsschläge oder Hindernisse, sondern auch bei Familienbanden. Will ich ein Vornamen Buch, dann kaufe ich mir ein solches.

Nein, nach diesem Buch kann ich persönlich nicht nachvollziehen, was andere so fasziniert, aber da es auch einige Stimmen gibt, die besagen, dass dieses Buch nicht für Neulinge von Samantha Young empfehlenswert ist, werde ich mich trotzdem irgendwann an ein anderes Werk aus ihrer Feder wagen. Da ich aber nun dies bewerten muss, gibt es leider nur 2 Sterne. Warum 2? Einige Ansätze haben mir zumindest gefallen und das Buch ließ sich leicht bzw. zügig lesen. 

'''o0o LESEPROBE o0o''' 
Hier geht es zur Leseprobe, falls ihr euch selbst ein Bild machen wollt.

'''o0o ALLGEMEINE FAKTEN ZUM BUCH o0o'''
'''Buchfakten'''
Autor: Samantha Young
Titel: India Place
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548286925
ISBN-13: 978-3548286921
Originaltitel: Fall From India Place
Genre: Liebe,
Gelesen in: 2 Tagen

''' Zum Schluss zusammengefasst '''
Pro: Idee, leicht zu lesen
Contra: nervige Charaktere, zu viel Drama und Namen, unpassender Schluss
Empfehlung: Nein
Sterne: 2

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash




GEWINNSPIEL
Wer das Buch gewinnen möchte, trotz meiner schlechten Kritik :) Ihr sollt euch ja selbst ein Bild machen, der kann ein Kommentar bis zum 20.10.2014 um 23.59  hinterlassen und hüpft in den Lostopf. Teilnehmen kann jeder der ein Kommentar hinterlässt in dem er mir verrät, ob auch sie / ihn die Jugendliebe so enttäuscht hat. Teilnahme nur ab 18 und innerhalb von Deutschland, da ich das Buch verschicken muss. Ausgelost wird via Fruitmaschin.


Kommentare

  1. Ich habe wohl eher meine enttäuscht, als ich ihm sagte er sei langweilig :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    ich lese das Buch auch gerade, komme aber insgesamt ganz gut zurecht. Allerdings kann ich dir zustimmen, dass es einfach viel zu viele Namen sind. Die ganze Familie ist etwas zu groß, dass ich kaum hinterher komme. ^^°

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…