Direkt zum Hauptbereich

Enwor: Der flüsternde See / Dieter Winkler


Es gibt Bücher, um die mache ich schon seit Jahren einen Bogen. Ein solches Buch möchte ich euch nun vorstellen. Es handelt sich um ein Werk aus der Feder Wolfgang Holbeins. Ich denke der Name wird vielen Leseratten ein Begriff sein und erklären, warum ich diesen Bogen gemacht habe. Früher oder später lässt einfach die Faszination nach, und bei mir kam der Punkt nach gut 20 Büchern. Alles wirkte irgendwie bekannt oder schnell abgearbeitet. In diesem Fall fehlten mir viele Bände, die ich mir auf Grund meiner jetzigen Abneigung auch nicht mehr holen wollte. Dementsprechend musste ich etwas blind in das Abenteuer einsteigen, da ich nur das erste Buch gelesen hatte.


'''o0o WORUM GEHT ES IM BUCH? o0o'''
Der Satai Daart befindet sich auf der Flucht. Die Guhulan oder auch Feuerkrieger genannt wurden von seinem Stiefvater Zar'Toran ausgeschickt ihn zu jagen. Als er auf dieser Flucht eine Frau mit Flügeln entdeckt, ihm immer wieder zuwinkt und dann in einem Wasserloch verschwindet, ahnt er, dass er ihr folgen muss, um zu entkommen. Ihm gelingt es in aller letzter Sekunde. Auf der anderen Seite des Wasserlochs befindet sich ein Gang, der von Fackeln erleuchtet wird, und von einer Frau mit ihrem Sohn gerade genutzt wird. Begeistert scheint niemand zu sein, denn auch für sie sind die Guhulan Feinde. Obwohl sie es besser wissen, nehmen sie ihn mit in ihre Haupthöhle, die jedoch kurze Zeit später von den Guhulan überfallen wird. Kaum einen gelingt die Flucht oder das Überleben, denn die Guhulan sind alles andere als freundlich. Das Daart es schafft, grenzt an ein Wunder. In einer kleinen Nebenhöhle, wohin nur wenige fliehen konnten, trifft er auf Ask. Ausgerechnet sie, die ihn und seine Freundin Carnac verraten hat. Obwohl er es besser weiß, folgt er ihr zum Glutsee, und ahnt, dass er zum Feuertempel hinabtauchen muss, um die Kraft des Feuers zu entfesseln. Nur so kann seinem grausamen Stiefvater und der Göttin Nubina Einhalt geboten werden, die ihre eigenen finsteren Pläne für Enwor hat.

'''o0o MEINE LESEEINDRÜCKE o0o'''
Enwor“ ist eine der vielen Buchreihen, die Hohlbein veröffentlich hat. Diesmal zusammen mit einem guten Freund namens Dieter Winkler. Die ersten Bände von Enwor waren nur minimal unter dessen Einfluss, während die neuen Bände hauptsächlich aus seiner Feder stammen. Und den Unterschied merkt man deutlich, aber nicht unbedingt im positiven Sinne.

Währen Hohlbein schon die Unart an den Tag legt, viele Werke über 100 Seiten am Anfang in die Länge zu ziehen, ist es hier ähnlich. Durch den Klappentext wird das Buch schon auf den Glutsee und die Göttin Nubina eingestimmt. Das Buch beginnt jedoch mit seiner Flucht, was mich darauf schließen lässt, dass der vorherige Band dort geendet hat. Statt jedoch einen kleinen Zeitraffer hinzulegen oder zumindest nicht so ins Detail zu gehen, wird auch hier keins ausgelassen. Rund 100 Seiten dauert es, bis es überhaupt endlich um den See geht. Davon sind rund 30-40 Seiten, die sich aber viel länger anfühlen, das Gespräch zwischen Daart und dem Ältesten.

Dabei liegt das Augenmerk nicht auf Figuren, Handlungen oder wichtigen Fakten, sondern auf unwesentlichen Dingen. Dadurch entsteht das Problem, dass Gedanken regelmäßig abschweifen, man nicht wirklich beurteilen kann, ob ein Detail nicht doch wichtig ist oder ob man nicht vielleicht ein paar Seiten überschlagen könnte. Voraussetzungen für ein gutes Buch? In meinen Augen nein. Statt jedoch dann zumindest die Spannung anzuziehen und wenigstens etwas Tempo in die Geschichte zu bringen, wie ich es vom ersten Teil gewohnt bin, dümpelt es ohne jegliche Spannung bis zum Schluss herum. Es mangelt aber nicht nur an Spannung, sondern auch an Fantasie und guten Einfällen. Es entsteht das Gefühl, das Hohlbein, dem schon die Ideen für eine Fortsetzung ausgegangen sind, auch durch Winklers Hauptarbeit nicht wieder zum Anfang zurückfindet. Das Thema ist theoretisch ausgelutscht und nur der Erfolg der Reihe oder vielleicht der Wunsch von Fans haben zu neuen Werken geführt. Aber es zeigt wieder, dass abgeschlossene Reihen nicht wiederbelebt werden sollten. Das ging schon bei Märchenmond in die Hose.

Auch wenn ich nur ein anderes Buch kenne, dieses hat mich zumindest überzeugen können. Dieses Buch ist aber für mich nicht so gut wie der erste Teil, und dementsprechend eine arge Enttäuschung.


'''o0o ALLGEMEINE FAKTEN ZUM BUCH o0o'''
'''Buchfakten'''
Autor: Wolfgang Hohlbein / Dieter Winkler
Titel: Der flüsternde See - Enwor
ISBN: 3-492-26533-2
Seiten: 352
Jahr: 2005
Verlag: Piper
Preis: € 8,99
Genre: Fantasy
Gelesen in: 10 Tagen

'''Reihenfolge'''
1. Band: Der wandernde Wald
2. Band: Die brennende Stadt
3. Band: Das tote Land
4. Band: Der steinerne Wolf
5. Band: Das schwarze Schiff
6. Band: Rückkehr der Götter
7. Band: Das schwarze Netz
8. Band: Der flüsternde Turm
9. Band: Das vergessene Heer
10. Band: Die verbotenen Inseln
11. Band: Das elfte Buch
12. Band: Das magische Reich (Neue Abenteuer)
13. Band: Die verschollene Stadt (Neue Abenteuer 2)
14. Band: Der flüsternde See (Neue Abenteuer 3)
15. Band: Der entfesselte Vulkan (Neue Abenteuer 4)

''' Zum Schluss zusammengefasst '''
Pro: Idee
Contra: Langatmig, zu spät Spannung
Empfehlung: Nein
Sterne:2

Kommentare

  1. Hey Sarah,

    das Cover sieht klasse aus, aber es ist natürlich nicht so schön wenn es dir kein wirkliches Lesevergnügen bereitet hat. Aber ich finde ja auch immer, dass solche langen "Geschichten" irgendwann nur noch abstumpfen können. Man sollte einfach den Absprung schaffen und lieber die Fantasy des Lesers weiterspinnen lassen.

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…