Hühnersuppe für die Seele / Jack Canfield


Es war einmal ein großer Mann, der heiratete die Frau seiner Träume. Mit ihrer Liebe zeugten sie ein kleines Mädchen. Es war ein aufgewecktes und fröhliches kleines Mädchen, und der große Mann liebte sie sehr. Als sie sehr klein war, hob er sie hoch, summte eine Melodie
und tanzte mit ihr im Zimmer umher, und er sagte zu ihr: »Ich liebe dich, kleines Mädchen.« (Zitat aus der Episode Herzenslied)


Ich weiß nicht, wie lange das Buch schon in meinem Regal steht. Meine Mutter hatte es mir irgendwann geschenkt, aber da ich persönlich nichts mit Kurzgeschichten anfangen kann, habe ich immer einen Bogen um das Buch gemacht. Nun benötigte ich für eine Lesechallenge zum SUB-Abbau, aber eine Anthologie. Da passt das Buch, und dementsprechend habe ich mich herangewagt und freue mich, euch an meinen Leseeindrücken teilhaben zu lassen.

ZITIERTER KLAPPENTEXT
Canfield und Hansen wurden 1997 als die Nr. 1-Bestseller-Autoren der USA ausgezeichnet. Hühnersuppe: ein altes jüdisches Hausrezept zur Vitalisierung macht Karriere.

Hühnersuppe für die Seele - wahre Geschichten, die Herz und Verstand ansprechen. Geschichten, die ermutigen, zum Nachdenken anregen und veranschaulichen, daß wir nicht alleine sind mit unseren Problemen.

MEINE LESEEINDRÜCKE
„Hühnersuppe für die Seele“ ist ein Buch, dass schon in den 90er Jahren auf den Markt gekommen und hat trotzdem nichts an Aktualität verloren. Anfänglich muss ich sagen, dass ich dem Buch nicht viel abgewinnen konnte. Es wirkte auf mich wie eine etwas fade Umsetzung eines Persönlichkeitstraining, wie man es aus dem TV kennt. Ganz nach dem Motto lies etwas positives, denke positiv, und du bist positiv. Gähn. Ganz so schlimm ist das Buch aber nicht. Im Gegenteil. Die beiden Autoren vermitteln in manchmal sachlichen, dann wieder poetischen und emotionalen Kurzgeschichten eine positive Energie, die sich wirklich auf den Leser überträgt. Hier ein Schmunzeln, dort ein positiver Gedanke. Am Ende legt man das Buch aus der Hand und ist irgendwie motivierter.

BUCHFAKTEN
Titel: Hühnersuppe für die Seele
Autoren: Jack Canfield/Mark Victor Hansen
Verlag: Wilhelm Goldmann Verlag, München
Ausgabe: Deutsche Erstausgabe 1996, 221 Seiten
ISBN-Nr.: 3-44213209-6
Genre: Kurzgeschichten
Gelesen in: 7 Tagen



Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum