Direkt zum Hauptbereich

Marabu Kinder Porzellan Stifte - Der Kindergeburtstags-Hit

Jetzt wo es draußen kälter und früher dunkel wird, muss ich meinen 3jährigen anders beschäftigen. Die Idee einen Teller und eine Tasse für Oma und Opa zu bemalen. Ein Weihnachtsgeschenk, dass zumindest Eltern und Großeltern gefällt.

MEINE ERWARTUNGEN
  • Ungiftige Farben, da Kinder mit 3 gerne mal die Finger anmalen
  • leicht in der Nutzung
  • Keine Übertragung auf Lebensmittel oder Hände bei späteren warmen Getränke
  • Farbe hält auch nach einigen Reinigungsvorgängen gut

VORKENNTNISSE
Ich selbst habe schon einiges an Porzellan bemalt bzw. verziert. Seit ich es auf einer Kur als Nachmittagsaktivität nebst Seidenmalerei ausprobiert habe. Da die von mir genutzten Stifte jedoch deutlich teurer sind, wollte ich einmal sehen, wie die speziell für Kids ausgelegten Stifte sind. 




UNSERE ERFAHRUNGEN
Wir haben die Stifte für 4 Tassen genutzt. Danach waren die Stifte im Übrigen auch aufgebraucht.
Wer keine zu Hause hat, kann weiße Modelle günstig im Supermarkt. Bevor es losgeht, sollten die Produkte noch einmal gereinigt werden, damit kein Staub oder Fettfilm alles zerstört.

Die Stifte haben eine gute Länge und Dicke, sodass mein 3jähriger Sohn sie gut fassen kann. Bei uns war kein Stift ausgetrocknet. Allerdings gab die gelbe Farbe deutlich früher auf, als alle anderen. Die Stifte selbst sind zwar richtig bunt, aber wirken auf der Tasse schon etwas blasser. Mit dem Brennvorgang wird es noch blasser. Darauf sollte man sich einstellen. Kein Vergleich zu den Stiften, die ich kenne.

Bei kleineren Kindern empfiehlt sich alte Kleidung. Solange die Farbe nicht richtig getrocknet ist, kann sie schnell an den Fingern oder der Kleidung landen. Es geht zwar wieder raus, aber man kann nie vorsichtig genug sein. Dementsprechend sollte man bei kleineren Kindern keine großartigen Kunstwerke erwarten. Vieles verwischt eben gerne. So richtig gut klappt es mit Kindern ab 5 Jahren. Zumindest konnte Jacks Freund deutlich besser mit dieser Art Stiften umgehen und natürlich auch schon besser zeichnen.

Nachdem die Tassen bemalt wurden, müssen sie gebrannt werden, damit die Farbe nicht wieder abgeht. Empfohlen wird bei 160 Grad 30 Minuten im Ofen zu lassen. Von meinen Stiften weiß ich, dass es unbedingt ohne Vorheizen in den Backofen gehen muss. Vorgeheizt kann man das Ergebnis leider nicht als gut bezeichnen. Zudem ist meine Erfahrung, dass 170 Grad und 30 Minuten besser sind. Das ist zumindest die Zeit, die bei meinen Erfahrungen immer eingehalten werden musste. Im Anschluss sollte alles im Ofen abkühlen.

Die Farben sehen noch eine Spur blasser aus, sind dafür aber ungiftig, falls sie doch etwas an Lebensmittel übertragen. Bei den Tassen wird zumindest nichts übertragen, wenn sie  mit heißem Wasser gefüllt werden. Man sollte aber aufpassen, das kein heißes Wasser beim Eingießen den Rand herunterläuft. Direkt aus dem Wasserkocher kann es das Kunstwerk ruinieren. Bei diesen Stiften sollte nämlich im Anschluss möglichst mit der Hand gewaschen werden, weil das Wasser nicht über 50 Grad sein sollte. Selbst wenn man sie mit der Hand abwäscht, verblasst die Farbe, laut meiner befreundeten Mutter recht schnell. Unsere sind ja verpackt für Weihnachten, sodass sie noch nicht abgewaschen wurden.

FAZIT – Marabu Porzellan Stifte
Für Kinder absolut in Ordnung. Mir persönlich wäre es zu blass, und ich bin da andere Qualität gewohnt und wenn Jack größer wird, darf er definitiv damit malen. Die Kinder freuen sich auch über ihre blassen Erfolge, aber wenn man sich damit mal beschäftigt hat, dann enttäuscht das Ergebnis. Mit dem abgebildeten Ergebnis hat unseres nicht viel gemeinsam. Zumindest hätte ich mich über so klare, kräftige Farben gefreut. Es ist aber nun einmal ein Kinderprodukt und sehr preiswert, daher okay.

TIPP
Wer es professioneller möchte, dem empfehle ich die Porzellanstifte, die ich bei kirsch-interior gerne kaufe. Habe sie damals auch empfohlen bekommen. Die sind zwar deutlich teurer, aber verblassen nicht so schnell, sind spülmaschinenfest und können auch für Teller genutzt werden, da nichts abfärbt. Dafür kostet ein Stift dort schon 4,95€. Natürlich gibt es auch viele Stifte im Bastelgeschäft mit mehr Qualität.

PREIS
11€

FAKTEN ZUM PRODUKT
    Der ultimative Kinderstift für kinderleichte Porzellanmalerei!
    auf Wasserbasis und bestens für Kinder ab 3 Jahren geeignet
    ideal für kleine Hände: pinselförmige Spitze und dickes Stiftmodell
    Spülmaschinenfest nach dem Einbrennen (160° C, 30 Min.)
    Made in Germany
    Quelle: amazon.de



Produkt wurde mir zum Test zur Verfügung gestellt.

Kommentare

  1. Tolle Geschenkidee. Nur den Preis finde ich etwas zu hoch. LG

    AntwortenLöschen
  2. mh das ist natürlich blöd, wenn sie Farben zu blass sind.
    Die Idee find ich aber super und habe ich noch nie gemacht!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hey Sarah,

    das ist ja eine coole Idee und eine tolle Sache, die muss ich mir ganz dringend für später merken. ;o)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Test. Könntest Du mir sagen, von welcher Firma Deine teureren Marker sind? Bei Hübsch Interior gibt es nur noch rot und braun - alle anderen sind ausverkauft.... Danke schon mal!
    Liebe Grüße,
    Friederike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, klar. Ich nutze sonst direkt so Pinselstifte von Edding https://www.amazon.de/edding-4200-Porzellan-Pinselstift-Keramik-Porzellan-Brushpen/dp/B00J1Y8AMG/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1512551903&sr=1-1-catcorr&keywords=porzellan+stifte

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…