Direkt zum Hauptbereich

Screenschield SAM-G900-D im Test

Vor wenigen Wochen hat sich meine Schwägerin das S5 geholt, und sie ist schon jetzt genervt. Inzwischen ist die 3 Folie drauf. Bei der einen hat sich schon am zweiten Tag die Folie am Rand leicht abgehoben. Bei der anderen Folie fand sie, dass die Farben viel gedämpfter aussahen und die dritte Folie war leider nicht passgenau. Kennst du nicht eine gute, kam die Frage, und so haben wir diese hier ausprobiert. 


DER ERSTE EINDRUCK
Neben der Folie wird noch ein Reinigungstuch und eine Applikationsflüssigkeit mitgeliefert. So etwas hatte ich bis dato noch bei keiner Folie, weswegen der erste Eindruck wirklich positiv war.

DAS ANBRINGEN DER FOLIE
Die Folie wird bei uns immer im Badezimmer angebracht und zwar wenn vorher einer geduscht hat. Die warme, feuchte Luft sorgt dafür, dass kein Staub herumfliegt. Bevor die Folie angebracht werden kann, muss das Display gereinigt werden. Mit dem Putztuch in der feuchten Luft funktioniert das sehr gut. 

 

Nun muss die Schutzfolie von ihrem Schutz abgezogen und die Aussparungen herausgedrückt werden. Die Schutzfolie klebt unglaublich gut an ihrem Schutz, und mit Gelnägeln ist es etwas umständlich. Zeitgleich habe ich noch nie eine Folie gehabt, wo ich die Aussparungen selbst entfernen muss. Dadurch sind leider schon die ersten Abdrücke auf der Folie, aber die kann man wieder abwischen. Deswegen haben wir schon nach wenigen Zentimetern aufgehört und uns entschieden, die Folie nicht ganz abzuziehen, sondern Stück für Stück, während wir sie auf das S5 anbringen.

Die Anleitung beschreibt, dass die Applikationsflüssigkeit auf die Folie gesprüht werden soll. Nachdem wir die Folie aber nicht abgezogen habe, wurde die Flüssigkeit aufs Display gesprüht, was gleichmäßig klappt. Angefangen haben wir beim Homebutton, den wir schon herausgedrückt hatte. Nun muss es schnell und sauber gehen. Wir haben es fast ohne Blasen geschafft. Die Aussparungen sind okay. Die Blasen lassen sich dank der Flüssigkeit 1A ausstreichen, weswegen wir die Flüssigkeit auch für andere Smartphones noch aufbewahren. Nach insgesamt 10 Minuten war die Folie angebracht und sitzt top.

ERFAHRUNGEN IM ALLTAGSEINSATZ
Die Folie sieht man auf den ersten Blick gar nicht, weil sie sehr gut passt. Die Helligkeit muss zwar minimal angepasst werden,  denn draußen spiegelt die Folie minimal. Abgesehen davon leuchten die Farben und die Folie sitzt auch nach mehreren Tagen noch perfekt. Meine Schwägerin freut sich und hofft, dass sie noch lange daran Freude hat.

PREIS
9,90€

FAKTEN  ZUM PRODUKT
  Screenshield ist eine hochwertige, volltransparente Folie auf Polyurethan-Basis mit Lebenslange Garantie. Die Folie stellt eine revolutionäre Methode zum Schutz Ihres Gerätes dar. Ursprünglich diente die Folie zum Schutz von Sportwagen-Lacken.
    Ihr Handy, Tablett, MP3-Player, E-Book-Lesegerät, Navigationsgerät oder Fotoapparat war nicht billig und sollte daher geschützt werden. Dank der Folie erhalten Sie folgende Eigenschaften:
    - Lebenslange Garantie für die eigene Folie - 100% Garantie gegen Kratzer auf dem Display - Extreme Beständigkeit und vollständige Durchsichtigkeit - Die Screenshield Folie deckt bereits entstandene kleine Kratzer ab
    Lieferumfang:Die Packung enthält die Screenshield Folie, eine Gebrauchsanleitung, eine Applikationsflüssigkeit in einer Sprühdose, eine Kunststoffkarte zum Herausdrücken der Applikationsflüssigkeit und ein antistatisches Tuch zum Reinigen des Displays.
Quelle: Amazon.de
  Das Produkt wurde uns für einen Test zur Verfügung gestellt

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…