Direkt zum Hauptbereich

Dirt Devil DD2820-4 Func-4 im Test

Wie doch die Zeit vergeht. Irgendwann werden sie alle flügge. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich als Jugendliche meine kleine Nichte das erste Mal in den Armen hielt. Inzwischen ist sie 18 und hat mit ihrer besten Freundin eine WG gegründet. Als Einzugsgeschenk hat sie von mir einen Staubsauger bekommen.Wir hatten ein neus Modell zum Testen bekommen und da ihr unser Zweitsauger gut gefiel, haben wir einmal durchgetauscht.  Bei unserem neuen handelt es sich um den Dirt Devil DD2820-4.


ERSTER EINDRUCK
Der Dirt Devil kommt mit einem intensiven rot, welches aber nicht grell wirkt. Er wirkt wie ein kleiner Ferrari und mir gefällt die Farbkombination aus rotem Oberbau und schwarzen Rädern sehr gut. Er ist aber noch in einem richtig coolen matten Schwarz erhältlich, falls das jemanden besser gefällt. Er ist nur 4kg schwer. Die genauen Maße finde ich leider nicht. Er ist aber ungefähr 32x30x45cm. Damit sieht er nicht nur toll aus, sondern ist wirklich mega leicht und klein. Man kann ihn gut mit die Treppe hinauftragen und ältere Menschen müssen nichts schweres hinterher ziehen. Die Verarbeitung ist sauber, nichts ist defekt und die Farbe lenkt ehrlich gesagt davon ab, dass er zu 95% aus Plastik besteht. Er wirkt sogar etwas hochwertiger, als ich von den Bildern und vom Karton her gedacht hätte. Für den Preis macht das Gerät einen positiven ersten Eindruck. 


AKTIONSRADIUS
Das Kabel hat einen Aktionsradius von 7,5m und das Kabel selbst ist rund 5m lang. Bei unserem Haus (140qm) musste ich umstecken, da ich nicht bis hinten in alle Ecken komme. Andere Modelle in der gleichen Preisklasse haben hier schon 9m Radius. Da ich im Obergeschoss keine zentralsitzende Steckdose habe, stört dieser Punkt hier weniger. Beim Kauf sollte aber darauf geachtet werden, ob es für euch reicht.

LAUTSTÄRKE
Die Lautstärke ist beim Func4 mit 81dB angegeben. Somit ist er so laut, wie die meisten anderen günstigen Varianten im kompakten Bereich. Im Alltag heißt es, dass man in einem großen Haus nicht immer die Klingel hört. Gerade, wenn man oben und am anderen Ende ist, kann man es schon einmal überhören. Sauge ich jedoch unten, wo alles recht offen ist, dann höre ich die Klingel problemlos. Das Grundbrummen ist gleichmäßig und etwas leiser als zum Beispiel der Popster von Dirt Devil. Allerdings ist alles immer noch recht laut und saugen kann ich nur, wenn mein Sohn (8 Monate) nicht schläft, sonst wird er wach und weint, bis ich den Sauger ausschalte. 


ZUBEHÖR
Das Zubehör ist eine Fugendüse und ein Möbelpinsel, die am Rohr befestigt werden. Sie sind somit immer greifbar und so platziert, dass sie nicht herunterfallen. Dafür sind sie etwas fummeliger anzubringen, wenn man es auf dem Aufbewahrungsplatz zurückstecken möchte. Mit einer Hand geht es nicht so gut, finde ich zumindest. Dazu kommt eine Parketbürste, die flach, aber eben recht steif ist und von mir nicht genutzt. Dazu kommt eine kleine Turbobürste. Diese ist für das Sofa ideal, wo sie eben Tierhaare super aufnimmt. Mit ihr steigt die Lautstärke jedoch um noch ein paar Dezibel an.



SAUGEN IM ALLTAG
Wie oben schon erwähnt hat unser Haus 140qm, wobei er bei uns nur im Obergeschoss, also Schlafzimmer und Badezimmer genutzt wird. Bodenbelag ist dort Laminat, PCV und Teppich.  Die nominale Saugleistung beträgt 1000W. Im Alltag heißt das folgendes. Staub, heruntergefallene Haare, Kekskrümel, kleine Papierfetzen, die eine oder andere Spinne und auch Sand schafft er gut. Laut Hersteller hat er hier eine Saugstufe von Klasse B auf Hartböden. Das heißt er schafft mindestens 87% vom Staub aufzunehmen. Auf glatten Böden habe ich noch nichts entdeckt, was er nicht geschafft hat. Klar, muss ich manchmal auch ein zweites oder auch drittes Mal über die Stelle gehen, damit er auch wirklich alles erfasst, aber er saugt  gut. Auf Teppichböden hat er jedoch nur Stufe E, also er schafft gerade mal 75% des Staubes. Und das merkt man leider Gottes auch. Gerade beim Auto-Teppich meines 3 jährigen Sohnes fällt dies schon etwas auf. Seine Autos sind häufig sandig, weil er damit auch draußen spielt, dazu dann mal Kekskrümel oder ähnliches. Man muss richtig oft drüber gehen damit er fast alles aufsaugt und geht man danach noch mit einem hochwertigen Sauger, der mir aber zu schwer ist, um ihn immer nach oben zu tragen, dann hört und sieht man, dass hier noch mehr in der Tiefe herausgeholt wird. Wer also Tiere hat, sollte sich das Modell nicht zulegen, sofern er nicht den ganzen Teppich mit der Turbobürste bearbeiten möchte. Wir haben keinen Hund und auch Gasthunde kommen nicht nach oben, aber ich ich habe ihn im Eingangsbereich, wo der Hund meiner Schwägerin gerne liegt, ausprobiert. Dort liegt ein kleiner Läufer, der als Schmutzfänger dient. Man sieht deutlich, das vereinzelte Haare liegen bleiben. 

REINIGUNG
Der Sauger hat keinen Beutel, was natürlich Geld spart, aber man muss ihn regelmäßig entleeren. Ich habe ihn einmal probehalber entleert, obwohl nur der Boden bedeckt war, und er staubt schon recht doll. Deswegen empfehle ich lieber den Gang zur Mülltonne. Der Staubbehälter hat ein Volumen von 1,5l und würde bei uns im Obergeschoss rund einen Monat nicht geleert werden müssen. Einmal im Monat wird er aber bei uns geleert, da wir in diesem Abstand immer auch die Filter reinigen, um lange Freude an den Staubsaugern zu haben. Die Teile lassen sich leicht herausnehmen und wieder einbauen. Den Filter einfach auswaschen und an der Luft trocknen lassen. Zum Entleeren müsst ihr die Klappe per Hand öffnen, was sehr fummelig ist und man schon verdammt aufpassen muss, damit nichts daneben geht. Daher empfehle ich wirklich aus vollsten Herzen den Gang nach draußen.

FAZIT
Der Staubsauger sieht wirklich klasse und edel aus. Ich mag die Farbkombination total gerne. Für den Preis macht ihr nicht unbedingt viel verkehrt, sofern ihr keinen Teppichboden und keine Tiere habt. Hier stößt das Modell an seine Grenzen, und es könnte sein, dass ihr früher oder später auf ein anderes Modell umsteigt. Es ist ein gutes Einsteigermodell für die erste Wohnung oder ein guter Zweitsauger, der auf glatten Böden den Dreck entfernt. Schön ist aber vor allen Dingen, dass er so leicht und klein ist, dass er sogar bei uns in die kleine ungenutzt Ecke im Flur passt, ohne das etwas heraussteht oder stört. Allerdings ist er laut, das Entleeren ist schon eine staubigere Angelegenheit als bei anderen Modellen und ehrlich gesagt Frage ich mich bei einigen Teilen, wie lange sie halten.

PREIS
UVP 119€

FAKTEN ZUM PRODUKT
Leistungsdaten:
++++++++++++
    Spannung: 220-240 V, 50/60Hz
    Motorleistung nominal: 1000
    WattSaugleistung: 196 (AW)

Filtersystem:
++++++++++
    Ausblasfilter: HEPA Media (13)
    Dual Motorschutzfilter (auswaschbar)
    Staubbehältervolumen: 1,5 l

Ausstattung:
++++++++++
    Chrom-Rasterteleskoprohr
    Umschaltbare Bodendüse (HEFT 14)
    ParkettbürsteZubehör: Fugendüse & Möbelpinsel am Rohr
    Kabellänge / Aktionsradius: 5 m / 7,5 m

Bedienkomfort:
++++++++++++
    Ergonomischer Soft Touch Handgriff Tragegriff
    Gummierte, bodenschonende Laufräder
    Automatische Kabelaufwicklung
    Parksystem
    7 sprachige Bedieungsanleitung

Farbe:
++++++
    Fire – red
(Quelle: Amazon.de)


Das Produkt wurde mir über eine Testaktion zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Kommentare

  1. Wir sind schon länger auf der Suche nach "dem passenden Staubsauger"... Unser aktueller ist von AEG, bringt aber leider nix... Gegen Bentleys Hundehaare kommt irgendwie kein Sauger so richig an oder wir haben einfach noch nicht den richtigen gefunden ;o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…