Kärcher SC2 Dampfreiniger - Vorher-Nachher-Effekt

Im Erdgeschoss haben wir und 60qm bestehend aus Fliesen. Hier wünsche ich mir schon länger einen Dampfreiniger damit ich diese einfach einmal in der Woche gründlich reinigen kann. Das Modell SC2 aus dem Hause Kärcher kommt daher wie gerufen zum Testen und wurde glatt gekauft.



DER ERSTE EINDRUCK
Kärcher ist eben Kärcher. Plastik, aber hochwertig gearbeitet. Die gelb-schwarze Maschine macht zumindest einen stabilen, langlebigen Eindruck. Der Schlauch ist mit 2m recht lang, sodass man auch die Fliesen gut damit reinigen könnte und das Zubehör macht einen sinnvollen und stabilen Eindruck. Was mich jedoch etwas gestört hat, ist die Tatsache, dass nur ein Bodentuch dabei ist und ein Tuch fürs Handstück. Gerade für den Boden hätte ich mir ein zweites Tuch gewünscht. Aber hier geizen bekanntlich die meisten Hersteller. Außerdem hat Kärcher nicht einmal bei diesem Modell eine Kabelaufwicklung. Manchmal ist es lästig es wegzuräumen, da es sich schnell vertüttelt.




VORBEREITUNG
Bevor es losgeht, muss erst einmal alles zusammen gesetzt werden. Sprich in meinem Fall Bodendüse, Tuch, und Handstücke (Stiel). Somit hat er für mich die richtige Länge zum Arbeiten am Boden. Das Tuch lässt sich halbwegs gut befestigen und hält dann auch fest, bis man es abnimmt. Nun muss in den Tank Wasser gefüllt werden. 1 Liter passt hinein und das will erst einmal erwärmt werden. Das Aufheizen dauert rund 7 Minuten. In der Zeit kann ich zum Beispiel die Stühle auf den Tisch stellen und noch restliches Spielzeug aus dem Weg räumen.

IM EINSATZ
Am Handgriff kann nun der Dampfdruck reguliert werden. Und dann kann es losgehen. Das Gerät gleitet schön über die Fliesen und macht in meinen Augen eine vernünftige Menge Dampf. Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, da ich vorher keinen Dampfreiniger besessen habe. Obwohl ich täglich sauge und wische, wirkt der Boden im Anschluss noch sauberer und das Tuch dafür ziemlich grau.

Angegeben ist eine Fläche von 75qm. Wir haben unten ungefähr 60qm Fliesenboden, plus einige Wandfliesen im Badezimmer. Allerdings habe ich nur die Hälfte damit geschafft. Um wirklich alle Fliesen im Untergeschoss zu reinigen, habe ich drei Durchgänge benötigt. Das heißt, man muss schon etwas Zeit einplanen. Dafür wird wirklich alles sauber. Wöchentlich, wie eigentlich angedacht, werde ich es nicht machen, dafür ist die Zeit mit einem Baby immer etwas eng bemessen, aber einmal im Monat wird nun damit gereinigt.



Für die Fliesen ist das Handstück gut und Kalkflecken gehören der Vergangenheit an. Gefällt mir echt gut, auch wenn die Arme schwer werden. Für die Fugen finde ich die Punktstrahldüse ideal, es kann aber auch ein kleiner Bürstenaufsatz genommen werden. Die Fugen sehen im Anschluss aus wie neu.

Das Bodentuch lässt sich in der Waschmaschine gut reinigen, behält aber einen leichten Grauschimmer. 




Wenn man Leitungswasser benutzt, dann muss die Maschine regelmäßig entkalkt werden. Hierfür gibt es Sticks, die über Nacht einwirken müssen. Ich selbst nutze aber destilliertes Wasser und benötige daher diese Sticks nicht. Erspart eben minimale Arbeit.

FAZIT
Auch wenn man jeden Tag putzt, ist es nicht immer porentief rein. Dieser Dampfreiniger holt auf jeden Fall einiges mehr raus. Es ist zwar mehr Arbeit, aber einmal im Monat investiere ich gerne die Zeit. Nur nächstes Mal würde ich mich für ein größeres Modell entscheiden.

PREIS
119,99€

FAKTEN ZUM PRODUKT
Ausstattung:

    Kindersicherung
    Sicherheitsventil
    Dampfmengenregulierung, am Handgriff
    Parkposition
    Dampfschlauch mit Pistole, 2 m
    Punktstrahldüse
    Handdüse
    Rundbürste, schwarz, 1 Stück
    Frotteeüberzug für Handdüse, 1 Stück
    Entkalkersticks
    Frottee-Bodentuch, 1 Stück

Technische Daten:

    Spannung 220/240 V
    Frequenz 50/60 Hz
    Heizleistung 1500 W
    Max. Dampfdruck 3 bar
    Aufheizzeit 6.5 min
    Kessel- / Tankinhalt 1 l
    Kabellänge 4 m
    Gewicht ohne Zubehör 2.9 kg
    Abmessungen (L x B x H) 380x254x260 mm
(Quelle: Amazon.de)
Share:

1 Kommentar:

  1. Ich nutze einen Dampfreiniger von Kärcher für alles mögliche wie z.B. Teppichböden Fliesen, Fenster reinigen oder Sanitäranlagen säubern. Am besten kauft man einen Boden-Dampfreiniger, also einen der so aussieht wie ein Staubsauger. Damit ist man am flexibelsten was den Nutzungsbereich angeht. Für diese Geräte gibt es meines Wissens auch am meisten Zubehör, um für andere Zwecke ggf. aufzurüsten. Unseren Dampfreiniger kann man übrigens sogar zum Bügeln nutzen.

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum