Direkt zum Hauptbereich

Gertrudas Versprechen / Ram Oren

Als Aufgabe einer Lese-Challenge hatte ich die Aufgabe einen biographischen Roman zu lesen. Entschieden habe ich mich für dieses Rezensionsexemplar, welches vor einigen Tagen bei mir angekommen ist. Entschieden habe ich mich für das Buch, weil ich biographische Berichte über den Zweiten Weltkrieg liebe, denn meine Mutter kann sich auf Grund ihres Alter nur an wenige Dinge erinnern. 

== BUCHFAKTEN ==
Autor: Ram Oren
Titel:  Gertrudas Versprechen
Broschiert: 352 Seiten
Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 1 (20. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3832163336
ISBN-13: 978-3832163334
Originaltitel: Shevu'ah
Preis: € 9,99
Genre: Biographie
Gelesen in: 2 Tagen

== DAS COVER ==
Das Cover zeigt die liebe Gertruda mit ihrem Schützling. Ein authentisches Cover und in meinen Augen sehr gut gewählt.

== FIGUREN ==
Karl – SS Offizier, verheiratet mit einer Jüdin
Mira – Jüdische Frau von Karl
Helga -Gemeinsame Tochter von Karl und Mira
Jacob – Jude, Millionär aus Warschau, ist in Paris als der Krieg ausbricht
Lydia – Frau von Jacob und alleine in Warschau als der Krieg beginnt,Jüdin
Michael – 3 Jahre alt, als er seine Mutter Lydia verliert, Jude
Gertruda – Katholisch, Kindermädchen von Michael, später seine Ersatzmama
Anna – Zweite Frau von Jacob

== INHALTLICHE FAKTEN ==
Ort: Warschau, Paris, Wilna, Berlin
Zeit: Zweiter Weltkrieg
Perspektive: Verschiedene Perspektiven

== AUSGEWÄHLTES ZITAT ZUM STIL ==

„Auf einer Anhöhe im zerbombten Warschau stand das ehrwürdige alte Palais der Familie Stolowitzky. Wie durch ein Wunder hatte es den Krieg unbeschädigt überstanden. Ein Kunstwerk aus vier Stockwerken behauener Steine und fein gemeißelter Kanten, mit prächtigen Bleiglasfenstern und Deckenmalereien, von dessen Dachvorsprüngen die Statuen alter Kämpfer grüßten.
Nur zwei der ehemaligen Bewohner waren noch am Leben, ein Junge und seine Kinderfrau – Flüchtlinge in einem fernen Land.“ (Zitat S. 8 – Zeigt die Tragweite des Inhalts)

== WORUM GEHT ES IN EIGENEN WORTEN ==
Deutschland: Karl ist glücklich. Er hat einen Job, seine Traumfrau geheiratet und eine bezaubernde Tochter. Doch das Glück endet jäh mit der wirtschaftlichen Krise in Deutschland. Er zählt zu den vielen Arbeitslosen und schließt sich frustriert Hitler und dessen Partei an, die ihm Aussicht auf einen Job stellen. Die Ideale der Partei, sprich den Judenhass, sieht er als kleine Lüge an, um Mitglieder zu werben. Das ihn die Partei später zwingt sich von seiner Frau scheiden zu lassen, da Mischehen nicht erlaubt sind, kann er nicht fassen und versucht noch so aus der Situation herauszukommen. Lediglich seine Frau erkennt die Zukunft von Deutschland, aber für sie ist es zu spät, weil Karl keine Farbe bekennt. Er schafft es lediglich seine Tochter aus dem Land zu bringen, bevor es zu spät. Kurz darauf muss er nach Polen und wird für verschiedene Ghettos eingeteilt.

Polen: Gertruda hat gerade den größten Dämpfer ihres Lebens bekommen. Ihre große Liebe hat sie vor dem Traualtar stehen lassen und mit dieser Schmach kann sie kaum leben. Sie geht nach Warschau, um dort ihr Glück zu suchen, und nicht immer an diesen verdammten Tag erinnert zu werden.

Polen: Das jüdische Ehepaar Stolowitzky hat inzwischen alles, was sie sich wünschen. Geld, Häuser, eine gutlaufende Firma und endlich einen bezaubernden Sohn, den sie nicht mehr zu hoffen gewagt haben. Für ihn stellen sie die freundliche Gertruda an, die für Michael alles macht. Während dieser Zeit braut sich in Deutschland der Anfang des Krieges zusammen, und als in der deutschen Firma fast alle Leute entlassen oder wichtiges Personal verhaftet wird, muss auch Jacob Stolowitzky erkennen, dass etwas vor sich geht. Noch hofft er auf eine kurzzeitige Sache und fährt ruhigen Gewissens nach Paris zu Verhandlungen vor Ort. Während seines Aufenthaltes greift Hitler die Polen an und ist innerhalb von kurzer Zeit in Warschau. Gertruda, Lydia und Michael fliehen nach Wilna, dem Ort ihrer Hoffnung. Unterwegs werden sie vom Chauffeur ausgeraubt und das Elend ohne Geld macht Lydia krank. Sie stirbt kurze Zeit später und nimmt Gertruda das Versprechen ab, auf Michael aufzupassen und ihn ins geheiligte Land zu führen, wenn der Krieg vorbei ist. Gertruda nimmt sich Michael an und gibt ihn als ihren Sohn aus. Kann sie ihn aber ohne Unterlagen retten, zumal er beschnitten ist und man ihn jeder Zeit als Juden identifizieren kann?

== MEINE MEINUNG ZUM BUCH ==
In dem Buch „Gertrudas Versprechen“ wird die unglaubliche Geschichte von Gertruda erzählt, die ihr Leben riskiert, um den kleinen Juden Michael zu retten. Einige werden sicherlich denken – Nicht schon wieder eine Kriegsgeschichte. Für mich sind diese Bücher jedoch immer etwas Besonders, weil meine Mutter ihre Kindheit im Zweiten Weltkrieg hatte und ich somit eben eine gewisse Bindung zu diesem Krieg habe. Viele Bücher sind einfach so gestaltet, dass ich mich ehrlich frage, warum die Leute sich die Mühe machen, ihre Geschichte festzuhalten. Manches wirkt sogar einfach nur erfunden, um damit noch Geld und Anerkennung zu verdienen. Es gibt aber Ausnahmen und dieses Buch stellt eine solche dar.

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Am Anfang ist das etwas verwirrend, denn eigentlich möchte man Gertruda kennenlernen und ihren Weg nachvollziehen können. Die anderen Perspektiven, wie zum Beispiel die von Michaels Opa oder die von Karl wirkt am Anfang einfach nur störend.Außerdem fragte ich mich zu Beginn immer, wie alt ist Gertruda eigentlich, denn das Buch beginnt zwar recht früh, aber eben irgendwo mittig. Nach gut 50 Seiten legt sich aber dieses Gefühl und man fühlt sich mit allen Charakteren verbunden. Man zittert mit Jacob in Paris, obwohl man schon vom Innenklappentext weiß, dass seine Frau stirbt und er dies wohl nie erfährt. Man fragt sich, wann Karl endlich aufwacht und zittert mit Gertruda und Michael, obwohl man weiß, dass sie überleben werden.

Damit der Leser erkennt, dass nicht alles glückliche Zufälle sind, und das es andere Schicksale im Dritten Reich gab, die unnötig und so was von traurig sind, werden auch weitere Figuren eingeführt, wie zum Beispiel der Lungenspezialist, der Michael zwei Mal das Leben rettet oder ähnliche Figuren. Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, obwohl dies bei einer solchen Geschichte nicht so wichtig ist, aber viele dieser liebgewonnenen Charaktere überleben nicht unbedingt. Das dürfte von Anfang an klar sein, aber Ram Oren schreibt es so neutral und in einem kurzen Satz, dass man an diesen Stellen schlucken muss. Im Grunde schafft er es in solchen Moment mit einem Satz das auszudrücken, was Hitler verursacht hat, einen leeren Platz, einen unnötigen Tod zu dem nicht viel zu sagen ist. Mir hat der Autor mehrfach den die Sprache verschlagen durch sein Ausdrucksweise. Mehrfach war ich kurz davor eine Träne zu vergießen. Emotional ist es eins der bewegendsten Kriegs-Bücher, die ich je gelesen habe.

Zwischendurch gibt es immer wieder ein kleines Bild zum Beispiel von Karl oder von Gertruda. Hier hätte ich mir etwas mehr Bilder gewünscht, weil die Menschen dadurch noch plastischer geworden wären. Allerdings habe ich mich auch so verbunden gefühlt. Obwohl Gertruda im Grunde nichts anderes gemacht hat, als viele andere Personen in dieser Zeit, die Juden geholfen haben, ist diese Geschichte trotzdem etwas außergewöhnliches, weil sie einfach so interessant geschrieben wurde.

Wenn ihr wissen möchtet, was aus Gertruda, Michael und Karl geworden ist, der sollte auf jeden Fall das Buch lesen. Meine Mutter hat das Buch in einem Atemzug verschlungen und als Zeitzeuge liest sie definitiv einiges. Für sie eins der besten Bücher, die sie in den letzten Jahren über ihre Kindheit gelesen hat. Diese Tatsache spricht ebenfalls für das Buch. Für mich oder besser gesagt uns ist das Buch eine klare Leseempfehlung.

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…