Direkt zum Hauptbereich

Obsidian 4 - Opal - Schattenglanz / J. L. Armentrout

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Rezensions-Exemplar vorstellen. Es handelt sich um den dritten Teil einer Reihe, in die ich mich vom ersten Moment verliebt habe, obwohl ich mit Außerirdischen nicht viel anfangen kann. Ob die Autorin in meinen Augen an den Erfolg der ersten beiden Bände anschließen kann, möchte ich euch nun verraten.


== BUCHFAKTEN ==
Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel:  Obsidian 4 - Opal
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Carlsen (24. April 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583331
ISBN-13: 978-3551583338
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Opal. A Lux Novel. Book Three
Preis: € 19,99
Genre: Fantasy, Liebe, Jugend
Gelesen in: Tagen

== DAS COVER ==
Das Cover ist diesmal gräulich und hat ein Paar, welches sich an den Händen hält, sowie etwas abseits eine weitere männliche Figur. Alles Schattenfiguren, sodass das Cover mysteriös wirkt. Mir gefällt es und es passt zur Reihe.

== FIGUREN ==
Katy – Schülerin, Vater verstorben, verliebt in einen Lux
Daemon – Lux, sehr attraktiv und mit Katy zusammen
Dawson – Daemons Zwilling, der im letzten Band wieder aufgetaucht ist
Blake – Verräter, etwas verliebt in Katy, erpresst die Gruppe um an seinen Freund zu kommen
Dee – Schwester von Daemon
Ash – Weiterer Lux aus einer anderen Familienreihe
Andrew – Bruder von Ash
Will – Mutierter Arzt, der sich an Katys Mom herangemacht hat

== INHALTLICHE FAKTEN ==
Ort: USA
Zeit: 2010er
Perspektive: Ihr begleitet Katy
Alter der Figuren: 16-17

== AUSGEWÄHLTES ZITAT ZUM STIL ==
Dawson und Daemon waren eineiige Zwillinge, doch zurzeit sahen sie sich kaum ähnlich, was nicht nur an der Frisur lag. »Du erinnerst mich an sie – an Beth.« Ich hatte keine Ahnung, was ich darauf antworten sollte. Wenn er sie nur halb so sehr liebte wie ich Daemon ... »Du weißt, dass sie noch lebt, oder? Ich habe sie gesehen.« Unsere Blicke trafen sich. Seine Augen wirkten nicht nur verschlossen, sondern auch unendlich traurig. (Zitat S. 9 – Zeigt Figuren und Stil)

== WORUM GING ES IN BAND 2 ==
Irgendwie hat sich die Situation nur minimal verändert. Daemon ist noch immer ein Idiot, aber Katy fühlt sich magisch angezogen. Alles wird noch schlimmer, als Katy schwer erkrankt und nur durch Glück überlebt. Danach müssen beide feststellen, dass die Heilung vor kurzem dazu geführt hat, dass sie nun verbunden sind. Sie merken wenn der andere in der Nähe, und Katy hat inzwischen auch merkwürdige Kräfte entwickelt. Sie kann Dinge in der Luft anhalten oder Scheiben zum Zerbersten bringen. Genau in dieser Situation wünscht sie sich ein Stück alter Normalität und nicht die Tatsache, dass Daemon immer wieder behauptet sie inzwischen zu lieben. Als Blake neu an die Schule kommt und sich für sie interessiert, ergreift sie die Gelegenheit, doch irgendwie kann sie einfach nicht aufhören an Daemon zu denken und auch so manche Nähe zuzulassen. Und dann überschlagen sich die Dinge, denn Blake spricht sie auf ihre noch unkontrollierten Kräfte an, und zeigt ihr, dass er ebenfalls solche Fähigkeiten hat. Er fängt mit ihr an zu trainieren, was Daemon natürlich so gar nicht passt. Aber Katy muss es einfach, denn sie möchte für Daemon keine Last sein und gerade jetzt, wo sie erfahren haben, dass Bethany noch lebt und somit auch Dawson, der totgeglaubte Bruder von Daemon. Die VM hat etwas vor und Daemon und Katy müssen herausfinden was und das ist mehr als gefährlich.

== WORUM GEHT ES IN EIGENEN WORTEN ==
Dawson ist zu Hause, aber ihm geht es gar nicht gut, denn er weiß das Beth noch in den Fängen der VM ist. Sein größter Wunsch ist es sie dort zu befreien. Als Blake auftaucht und sich mehr oder weniger anbietet allen zu helfen, weil er seinen Freund Chris befreien möchte, ist es eher unfreiwillig, dass die Gruppe seine Hilfe akzeptiert. Würden sie es nicht machen oder ihn für den Tod von Adam sogar selbst töten, würde seine Absicherung dafür sorgen, dass die VM erfährt, dass Katy erfolgreich mutiert ist. So brechen sie gemeinsam bei der VM ein, kommen jedoch nicht weit, denn alles ist mit Onyx abgeschirmt. Nur Blake scheint darauf nicht zu reagieren, weil er damit viel in Kontakt war. Kurzer Hand trainiert die Gruppe täglich mit Onyx, um dagegen genauso unempfindlich zu werden. Gleichzeitig geschehen weitere merkwürdige Dinge. Eine Freundin von Katy wird ebenfalls mutiert und greift sie an, Will taucht wieder auf und hat den Wunsch sie und Daemon zu töten, und ihre Liebe zu Daemon erlebt Höhen und auch einige Tiefen. Nach dem Abschlussball kommt es zum zweiten Rettungsversuch. Sie kommen sogar zu den Zellen, doch dann muss Katy erkennen, dass Blake ihnen eine Falle gestellt hat.

== MEINE MEINUNG ZUM BUCH ==
Endlich geht es weiter und wer meine Rezensionen zu den vorherigen Bänden gelesen hat, weiß, dass ich die Serie liebe. Ich habe mich total auf die Fortsetzung gefreut und wollte endlich wissen, wie es um Dawson und Beth weitergeht, denn wie sich die Liebe zwischen Katy und Daemon entwickelt, war ja eigentlich klar. Die ersten Seiten werden wie gewohnt dafür genutzt, um die Erinnerungen von Fans aufzufrischen, ohne dabei zu tief in die alte Materie zu gehen. Eine gelungene Auffrischung, denn bei mir ist Band zwei doch etwas länger her gewesen

Doch der Funke, der bisher immer nach wenigen Seiten übergesprungen ist, wollte bei diesem Band nicht vollends aufkommen. Erst schob ich es auf die privaten Sorgen, die ich während des Lesens im Hinterkopf hatte, aber der Funke wollte auch nach der Auflösung dieser Sorgen nicht überspringen. Das Warum konnte ich am Ende nur an Kleinigkeiten ausmachen. Fangen wir erst einmal mit den positiven Aspekten an.

Der Stil ist wie gewohnt leicht, detailliert und jugendlich gehalten, sodass ein flüssiges Lesen bis zur letzten Seite gewährleistet ist. In meinen Augen hat die Autorin einen angenehmen Ton, der anschauliches Kopfkino entstehen lässt. Es dürfen keine anspruchsvollen Wortphrasen gesucht werden, aber das erwartet bei einer solchen Umsetzung wohl auch niemand.

Deswegen ist es auch kein Wunder, dass ich die Figuren nach wie vor liebe. Sie haben ihren Charme, sind nicht immer ideal und erfüllen so manches Klischee, das lässt sich nicht leugnen, aber sie sind für mich wie gute Freunde, die sich unaufhörlich mit einer klaren Linie entwickeln. Durch die Entwicklung und die Tatsache, dass sich Daemon und Katy endlich offiziell finden, fehlt zwar die bissige Anspannung und so mancher freche Satz, aber die Autorin versucht dies trotzdem gelegentlich zu integrieren. Manchmal fehlt jedoch dieser bissige Humor, bei dem ich sonst immer Schmunzeln konnte. Stattdessen bekommt das Buch mehr Eifersucht und diese muss man mögen. Sei es auf den eigenen Bruder, Blake oder Katy auf Ash. Stellt euch darauf ein, dass mindestens alle 30 Seiten eine Eifersuchtsszene kommt und wenn es nur in wenigen Sätzen passiert. Ob einen das ewige Nichtfinden oder die Eifersucht lieber ist, müsst ihr für euch entscheiden. Im Großen und Ganzen lässt sich jedoch sagen, dass ich die Figuren nach wie vor ins Herz geschlossen habe, mit ihnen lachen und mich mit ihnen identifizieren konnte. Trotz mancher nicht so idealer Umsetzungen, Streitigkeiten oder eben der Eifersucht.

Damit wäre das Positive abgearbeitet und ich darf zu den leider diesmal vorhandenen negativen Kleinigkeiten kommen. Es beginnt damit, dass sich das Buch arg in die Länge zieht.  Naja, fast 500 Seiten sind nicht viel, und früher war ich mit jeder neuen Seite traurig, weil das Buch sich damit dem Schluss nähert. Diesmal war es eher so, dass ich manchmal froh war, dass das Buch endlich dem Ende entgegen kommt. Das hat diverse Gründe, die eben diesen Wunsch aufkeimen lassen. Obwohl es um die Rettung von Beth geht und die Tatsache, dass Katy geschützt werden muss, kommt ehrlich gesagt auf den ersten 400 Seiten keine Spannung auf. Zwar gibt es einige Momente, wo die Autorin über 1-2 Seiten kurz etwas aufkeimen lässt, aber danach verpufft die Spannung wieder gen null. Dafür gibt es ein paar Leichen mehr, die wie bei einigen Profi Killern in Luft auflösen. Statt Spannung wird auf eine monotone Wiederholbarkeit gesetzt, die ich leider ernüchternd fand. Ständig wird die Eifersucht, Blake als Feind und Mörder, Daemons Wunsch Katy herauszuhalten, Katys Wunsch zu helfen hervorgekramt und über einige Seiten diskutiert, bevor es endlich wieder ein Stück weiter geht. Ansonsten wiederholen sich ebenfalls die Trainings mit dem Onyx. Was ein weiterer Kritikpunkt ist, denn die Art, wie sie die Substanz plötzlich ertragen lernen, ist einfach nur enttäuschend gelöst. Hat man so was nicht schon vor vielen Jahren herausbekommen können, aber gerade in dem Moment, wo es relevant und passend erscheint, ist es einleuchtend. Da hätte definitiv etwas mehr an Kreativität kommen können.

Wie gesagt es mangelt dem Buch generell daran. Vorbereitung auf den nächsten Band ist mir immer wieder in den Kopf geschossen. Sicherlich nicht verkehrt, aber dann bitte doch mit Spannung, die im rechten Moment abbricht und nicht mit Wiederholungen, unwichtigen Füllungen und nur wenigen Highlights, wo die Relevanz noch nicht erkennbar ist. So wirklich spannend und in dem Tempo, wie ich es von der Autorin gewohnt bin,  wird es in der Tat erst ab Seite 400. Das davor ist nicht schlecht, aber eben kein Highlight, wie ich es gewohnt war, und daher haben mich die Kleinigkeiten eben mehr gestört. Die letzten Seiten hingegen sind spannend, beängstigend, fesseln einen an das Buch und brechen im spannendsten Moment gekonnt ab. Klar macht die Autorin so Lust auf den nächsten Band, aber hätte man dies nicht schon ab der Hälfte des Buches haben können, diese spannend und gekonnte Umsetzung? Das lässt eben leider Gottes für mich einen leicht schalen Beigeschmack, der aber ahnt, dass der nächste Band wieder einfach grandios werden wird. Zumindest hoffe ich, dass die Autorin in diesem Band zu ihrer alten Schreibkunst zurückfindet.

Alles in allem hat die Geschichte zwar einen roten Faden, die Befreiung von Chris und Beth, aber statt auf Spannung wird auf andere Bereiche am Rand gesetzt, die eben nicht den gewünschten Effekt ausgelöst haben. Die Figuren finde ich nach wie vor klasse, auch wenn sie nie mehr den anfänglichen bissigen Zickenkrieg führen und reifer geworden sind, ja sogar über die Zukunft nachdenken. Aber es entsteht der Eindruck, dass es nur ein vorbereitendes Buch war, und das ist für meinen Geschmack leider nicht ausreichend. Daher bekommt es bei mir diesmal nur ganz knapp vier Sterne.

Kommentare

  1. Huhu Sarah! Wir sind auch dabei bei der Blogtour zu dem Buch "Fett Kohle"! Über diese habe ich gerade Deinen Blog gefunden und bin gleich mal Leserin über GFC geworden! LG Verena von Books-and-cats

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sarah,

    oh man, jetzt habe ich deine Rezi gelesen und will auch endlich weiterlesen. *seufz*
    Ich muss mir diesen Band wohl jetzt endlich mal zulegen, damit ich auch weiß wie es weitergeht. Ich mag diese Reihe doch so gerne :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…