Rezept: Putenburger mit Süßkartoffel-Pommes

Wie ihr wisst bin ich inzwischen ein kleiner Fan von Kochboxen, und nutze meine letzte Kochbox in diesem Jahr von Hello Fresh dafür, euch die Rezepte einmal näher vorzustellen. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich gerne alles so kochen würde, wie angegeben, aber mein Mann mag es dann immer klassischer, und so entstehen eigentlich recht andere Gerichte, die meist leichter nachzukochen sind, und genauso gut schmecken.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 4 Scheiben Putenbrust / Schnitzel a 125-150g
  • 4 kleine Chiabattas oder 2 große
  • 1 Romana Salat
  • 3 Rispentomaten
  • 2 Salatgurken
  • Gartenkräuter frisch oder TK von Iglo
  • Öl
  • Essig
  • Salz, Pfeffer, Curry, Chili
  • Remoulade

ZUBEREITUNG - Stufe 1, Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
  1. Süßkartoffeln schälen und in kleine Pommes schneiden, ca. 1cm. In einer Schüssel Öl, Salz, Pfeffer und Curry nach belieben vermengen und die Kartoffeln darin schwenken. Im Anschluss bei 200 Grad Umluft ca 25 Minuten garen lassen. Wenn sie anfangen braun zu werden sind sie gar. 
  2. Salat waschen und vier schöne Blätter zur Seite legen. Restlichen Salat, Tomaten und Gurken kleinschneiden. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und Gartenkräuter vermengen und zu einem leckeren Dressing abschmecken. Über den Salat gießen, umrühren und ca. 20 Minuten im Kühlrschrank etwas ziehen lassen.
  3. Die Chiabatta für 5 Minuten in den Backofen geben, bis sie knusprig und goldgelb sind.
  4. Putenbrust klopfen, mit Salz und Pfeffer und vielleicht etwas Chili würzen und im Öl braten bis sie gar sind. Nicht zu hohe Temperaturen, denn sonst wird das Fleisch schnell trocken. 
  5. Chiabatta aufschneiden mit Remoulade bestreichen, Salatblatt drauflegen und im Anschluss die Scheibe Fleisch.
  6. Alles zusammen anrichten.

Das Original Rezept beinhaltet eine selbstgemachte Knoblauch Marinade aus, die ich, da mein Mann jedoch einen geschäftlichen Termin am nächsten Tag hatte, nicht ausprobiert habe. So ist es aber auch sehr lecker gewesen.  

Freue mich über Kommentare, wie euch das Rezept gefällt.  
Share:

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    ich muss sagen eine tolle Rezeptidee!
    Besonders da ich Süsskartoffeln schon lange mal selber ausprobieren wollte.
    Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie köstlich einfach lecker :)

    Lg Margit

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.