Direkt zum Hauptbereich

Vergoogelt / Julia K. Stein

Ich konnte gerade nicht mehr schlafen, weil ich meine Statistiken checken wollte. Das mache ich morgens als Erstes, aber immerhin stehe ich nachts nicht mehrmals auf, wie Chocolategirl mir das bei unserem letzten Chat gestanden hat. Außerdem habe ich Björn versprechen
müssen, am Wochenende das Internet nur für das Allernötigste zu nutzen. Daran halte ich mich natürlich, aber Statistiken checken ist ja nicht wahlloses Zeug googeln, wie zum Beispiel, wie teuer die Weinflasche von gestern wäre, wenn man sie nicht im Luxushotel, sondern im
Internet bestellt hätte. (Zitat Seite 15)

Das Buch, welches ich euch jetzt vorstelle, ist eher etwas für die jüngere Generation von Frauen. Sofern ihr Bloggen, Liebe und eine Portion Humor mögt, dann könnte das nachfolgende Buch etwas für euch sein. Also brav weiterlesen, wenn das der Fall ist und überlegen, ob es euch einen regnerischen Nachmittag versüßen könnte.


'''ooo BUCHFAKTEN ooo'''
Autor: Julia K. Stein
Titel:  Vergoogelt
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Gmeiner-Verlag; Auflage: 1 (5. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839217261
ISBN-13: 978-3839217269
Preis: € 12,99
Genre: Liebe, Frauen, Bloggen
Gelesen in: 3 Stunden

'''ooo AUTORENPORTRAIT ooo'''
Julia K. Stein wurde in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet geboren. Sie hat in Kalifornien und an der Ostküste der USA Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Davon merkt man in ihren Büchern allerdings (glücklicherweise) nichts. Sie hat Kurzgeschichten, Gedichte und Sachbücher veröffentlicht. Heute lebt sie in München. (Quelle: Amazon.de)


'''ooo DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK ooo'''
Lena – Bloggerin, chaotisch, süchtig, menschlich
Björn – sexy, freundlich, aufmerksam und kein Internetguru
David – sexy, Blogger, Yogalehrer und vielleicht schwul

'''ooo INHALTLICHE FAKTEN ooo'''
Ort: Deutschland
Zeit: Gegenwart 2010er
Perspektive: Ich-Perspektive von Lena

'''ooo INHALT IN EIGENEN WORTEN ooo'''
Lena ist überglücklich mit Björn und die Beziehung könnte nicht besser laufen. Okay, sie macht sich noch immer Sorgen wegen seiner super tollen Ex, und er hat mit ihrem Blog ein echtes Problem, aber abgesehen davon verstehen sie sich super. Während eines Urlaubs verändert sich Lenas Leben jedoch grundlegend. Nicht nur das sie fast pleite ist, weil sie ihrem Ex Geld geliehen hat, was sie Björn nicht sagen kann. Im Urlaub entsteht auch noch der Plan seine Eltern näher kennenzulernen. Wenigstens die Tatsache, dass sie einen Blogger-Guru trifft und einen attraktiven Blogger und Yogalehrer lenkt sie von den reichen und feinen Schwiegereltern ab. Zu Hause angekommen läuft es für ihren Blog überraschend gut, und auch die Tatsache, dass ihre Schwiegereltern in spe ihren Sohn wieder mit seiner Ex verkuppeln wollen, kann das nicht trüben. Doch als sie von Karsten das Geld nicht zurück bekommt, Geld das sie Björn für ein wichtiges Projekt versprochen hat, muss sie bei seiner ehemaligen Mitarbeiterin, die nun für einen Tv-Sender arbeitet, ein Interview annehmen. Doch das Interview ist eher eine Racheaktion der Mitarbeiterin. Und dann ist da auch noch David, der ihr immer wieder den Kopf verdreht, super gut aussieht, freundlich ist und ganz liebe normale Eltern hat.

'''ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo'''
„Vergoogelt“ ist der zweite Band um Lena und Björn, und für mich der erste Band. Zum Glück kann man das Buch auch ohne „Liebe kann man nicht googeln“ lesen, und man merkt nicht mal, dass es sich hierbei um einen Folgeband handelt.

Lena ist eine etwas chaotische Persönlichkeit, die sich vollkommen mit den Zahlen ihres Blogs identifiziert. Und an manchen Stellen ist es schon sehr übertrieben, aber nicht unrealistisch, denn welcher Blogger möchte nicht berühmt sein. Schön ist, dass die Autorin hier natürlich viele Tipps und Informationen anbietet, die Neulingen etwas helfen können. In einer Art Tagebuch begleitet ihr Lena durch ihren Alltag, und erlebt dabei natürlich eine Menge.

Highlight könnte die Liebesgeschichte zu Björn sein, den sie in Band Eins kennengelernt hat. Könnte aus dem Grund, dass es leider nicht das Highlight des Buches ist. Wie es sich für eine Beziehung gehört gibt es Höhen und Tiefen. Leider Gottes gehört Lena zu einer sehr zweifelnden Persönlichkeit, die mich teilweise an mich erinnert. Zumindest in Punkto Ex-Freundin. Statt sich jedoch darauf zu konzentrieren, lässt die Autorin David einfließen und hier übertreibt sie es in meinen Augen schon recht dolle. Vom Klappentext ließ sich erahnen, dass dieser ein Konkurrent sein könnte. Eigentlich möchte ich nicht Spoilern, mache es jedoch in diesem Punkt, denn er hat mich arg enttäuscht. David ist kein Konkurrent, der Lena den Kopf verdreht, sondern nur ein attraktiver Yogalehrer, der ebenfalls bloggt. Total viel Potential, aber das wird nicht ausgeschöpft. Im Gegenteil, denn plötzlich ist David schwul, vergeben, und erst im letzten Moment, kommt es zu einer übertriebenen Wende.

Auch empfand ich die Möglichkeiten, wie sie ihr Geld verdienen will, um nicht gestehen zu müssen, dass sie ihres verliehen hat, etwas albern. Muttermilch verkaufen, wenn man selbst keine Kinder hat empfand ich echt schon als krasses Beispiel. Allerdings lässt die Autorin nichts aus, was gerade im Netz diskutiert wird. So geht sie zum Beispiel auch auf Amazon Vine ein, oder die Tatsache, dass manche Rezensenten sogar kostenlos etwas außerhalb des Programmes bekommen, wenn sie viele Bewertungen schreiben. Es ist alles so, ich greif es mal auf, geh kurz darauf ein, und lass es dann ungenutzt in der Versenkung verschwinden. Sie schreibt zum Beispiel 100te von Bewertungen, und dann geht sie darauf nicht weiter ein. Was soll das?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Umsetzung zwar ganz lustig fand, weil ich eben selbst Bloggerin bin und für mich alles einfach sehr greifbar ist, aber die Autorin will in meinen Augen zu viel und verliert sich gewaltig. Liebesgeschichte, Geldnöte, Schwiegereltern, Geliebte vom Papa, verkuppelbare Freundinnen – Um euch einen kleinen Eindruck zu geben. Das sind nur einige Themen. Was vielleicht auch noch wichtig ist, Magersucht, Fettsucht und ungesundes Essverhalten allgemein.

Wirkliches Highlight ist in meinen Augen Björn, weil er so herrlich bodenständig ist.

Alles in allem ein nettes Buch, das sich ideal beim Friseur lesen ließ, aber für mich absolut kein Highlight

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…