Direkt zum Hauptbereich

Greenwash, Inc. / Karl Wolfgang Flender

'''ooo BUCHFAKTEN ooo'''
Autor: Karl Wolfgang Flender
Titel:  Greenwash, Inc.
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: DuMont Buchverlag; Auflage: 1 (22. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3832197648
ISBN-13: 978-3832197643
Preis: € 19,99
Genre: Zeitgenössisch
Gelesen in: 15 Tagen



'''ooo AUTORENPORTRAIT ooo'''
Karl Wolfgang Flender wurde 1986 in Bielefeld geboren, studierte Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim und war Mitherausgeber der Literaturzeitschrift BELLA triste sowie Mitglied der Künstlerischen Leitung von PROSANOVA 2014. An der Universität der Künste arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und promoviert dort in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Über seinen Debütroman "Greenwash, Inc." schrieb die FAZ, die Popliteratur erreiche mit diesem Werk "eine neue Stufe der kritischen Relevanz". (Quelle: Amazon.de)

== BUCHBESPRECHUNG ==
Das Buch, welches ich euch nun vorstellen möchte, ist mir mehr als zufällig in die Hände gespielt worden. Es ist ein kleiner Geheimtipp des Verlages, und hat von mir keine Beachtung geschenkt bekommen, da ich von einem stinke langweiligen Sachbuch ausging. Das ist es jedoch nicht, und so möchte ich euch nun von diesen Werk überzeugen.

'''ooo DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK ooo'''
Thomas Hesse – Der Mann für alle Krisen

'''ooo INHALTLICHE FAKTEN ooo'''
Ort: Weltweit
Zeit: Gegenwart

'''ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo'''
Sie haben ein Unternehmen mit problematischem Portfolio? Genmais? Produktion in asiatischen Sweatshops? Kein Problem: Mars & Jung kümmert sich darum. Die Agentur bietet eine ganzheitliche Betreuung, von viralen Imagekampagnen über die Beschaffung von Fairtrade-Zertifikaten bis zum Krisenmanagement vor Ort. Falls es irgendwo mal brennt. In einer Textilfabrik zum Beispiel. In der es keine Fluchtwege gibt. Thomas Hessel ist in dieser Greenwash-Welt zu Hause. Und er verfügt über die perfekten Eigenschaften, um hier Karriere zu machen: Kreativität, Empathie, Aufopferungsbereitschaft - und Skrupellosigkeit. Für PR-Storys reist er nach Brasilien, Indien oder Ghana und geht für den Erfolg seiner Projekte über Leichen. Er liefert dabei, was von ihm verlangt wird: die Lügen, die wir alle hören wollen. Bis er selbst zum Opfer der eigenen Ambitionen wird. Karl Wolfgang Flenders Debüt erzählt mit schmerzhafter Präzision die Geschichte einer steilen Karriere und eines rasanten charakterlichen Zerfalls. »Greenwash, Inc. ist der Roman für alle, die glauben, mit Slowfood und Biokonsum die Welt verbessern zu können. Eat this!« JAN BRANDT.

'''ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo'''
„Greenwash, Inc.“ ist ein ungewöhnliches Debüt, welches auf so arrogante und überhebliche Weise mit Klischees um sich wirft, dass man auf der einen Seite nur genervt sein kann, aber auf der anderen Seite das Buch dadurch mit den verschiedenen Thematiken aufräumt und sogar leicht wachrüttelt.

Erzählt wird der Roman aus der Perspektive von Thomas und genau durch diesen Charakter bekommt das Buch seine Würze. Thomas ist ein Charakter, der zumindest mir einfach nur unsympathisch war, aber das musste bei diesem Werk sein. Er ist aalglatt, arrogant, überheblich, zynisch und vom Wesen so, dass er alles genauso dreht und sieht, wie es in sein Bild passt. Er nimmt Medikamente wie Pfefferminzbonbons und niemand kann ihn wirklich gut leiden.

Trotzdem oder gerade deswegen ist er erfolgreich, wenn es darum geht Nachhaltigkeit zu verkaufen. Denn Nachhaltigkeit ist eine wichtige Eigenschaft, die inzwischen schon so etwas wie das Amen in der Kirche ist. Um das für seine PR-Agentur zu erreichen und die Kunden glücklich zu machen, geht er über Leichen. Und die Einblicke, die der Leser dadurch gewinnt sind erschreckend, mit Sicherheit nicht unbedingt weltfremd, wenn auch etwas überspitzt, aber sie spiegeln eben die heutige Zeit wieder.

Genau darauf legt es der Autor in meinen Augen auch an. Er möchte sowohl den ganze Bio-Fans, als auch den Kritikern genügend Stoff zum Diskutieren bieten. Um einmal das beliebteste Beispiel in diesem Werk aufzugreifen. Da wird im brasilianischen Regenwald eine Schauspielerin für die Rolle als Dorfbewohnerin engagiert, die der Presse genau das sagen soll, was diese hören sollen und vielleicht auch wollen. Das daraus ein kleines Event mit einem Waldbrand wird, und ein kleines Baby , welches für wenig Geld aus einem Waisenhaus als Baby des Dorfes gekauft wird, dabei rettet, und selbst verletzt wird, ist nur die Spitze des Eisberges. Sogar Thomas zittern dabei die Hände.

Das Buch ist nichts für Menschen, die empfindlich sind oder gar  nur die schönen Dinge im Leben sehen wollen. Dafür rüttelt es auf, und man fragt sich, wie viele Dinge wirklich nur als PR-Maßnahme entworfen, entwickelt und umgesetzt worden sind.

Wenn ihr also schon einmal einen Einblick in die Welt der PR und Nachhaltig wolltet, dann kann ich euch das Buch nur wärmstens Empfehlen. 


*Reziexemplar

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…