Restaurantkritik: Restaurant Lili Neumünster

Ihr sucht in Neumünster ein leckeres Restaurant? Wir haben uns für euch ein weiteres Restaurant in unserer schönen Stadt angesehen. Auf unsere Wahl "Restaurant Lili" sind wir dank Google gestoßen. Wir waren auf der Suche nach einem kulinarischen Highlight und im Restraurant Guide von Neumünster war diese Lokalität sehr weit oben. Die Karte klang vielversprechend und so haben wir spontan einen Tisch reserviert.


ADRESSE
Großflecken 54
24534 Neumünster
04321 8514733

ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch bis Sonntag
11:30 Uhr bis 14:30
17:00 Uhr bis 23:00
(Außer an Feiertagen)

Ruhetag
Montag und Dienstag

(Laut Kontakt auf der Homepage Stand November 2015, laut Speisekarte ist nur Dienstags Ruhetag)

DAS RESTAURANT
Das Restaurant "Lili" befindet sich mitten im Herzen von Neumünsters Innenstadt. 5 Minuten zu Fuß von der Holstengalerie, gegenüber dem Rathaus und 10 Minuten mit dem Auto vom DOC. Versteckt im ersten Obergeschoss fällt das Restaurant nur auf, wenn man nach einem Restaurant sucht oder von ihm Kenntnis hat. Obwohl mein Mann hier geboren wurde, hat er noch nie von dieser Lokalität gehört und trotzdem haben wir es sofort gefunden Über eine steinerne Treppe oder einem kleinen Fahrstuhl gelangt ihr ins Obergeschoss. Dort befindet sich linker Hand der Eingang zum Restaurant. Der Innenraum ist sauber, gemütlich, schlicht und hat einen Hauch von Vintage. Es entsteht das Gefühl, hier wurde viele Jahre alles so belassen. Diese Tatsache bestätigt sich an Hand der Stühle. Nicht nur ein Stuhl an unserem Tisch, sondern auch an einem Tisch, der später besetzt wurde, knarrte einer der Stühle. Die Tische sind liebevoll, aber fachlich eher schlicht eingedeckt. 


GÄSTE
Das Publikum ist durchwachsen. Von 20-60 ist alles vertreten. Paare, aber auch Familien und kleinere Gruppen

PREISE
Die Preise sind durchaus fair. Wir haben die Platte Lili für 2 Personen gegegessen. Pro Person 16,90€

DER SERVICE
Wer das Restaurant besuchen will, kann auch direkt kurz vor dem Besuch reservieren. Wir haben spontan eine Stunde vor unserem Besuch noch einen Tisch für 2 Personen reservieren können. Bei unserer Ankunft wurden wir freundlich in Empfang genommen und an unseren Tisch gebracht. Der Service ist freundlich, geht auf Fragen, Änderungswünsche ein. Die Bestellungen der Getränke werden zügig umgesetzt und auch das Essen kommt zeitnah. Leere Teller stehen nicht lange auf dem Tisch, und es wird nicht aufdringlich oft gefragt, ob alles in Ordnung ist.


SPEISEN UND GETRÄNKE
Das Restaurant "Lili" hat sich auf Speisen vom Grill spezialisiert. Grillplatten, Steaks, Fisch, Salate und andere Leckereien findet ihr auf der Speisekarte, die online angeschaut werden kann. Es dauert einige Minuten, um sich einen Überblick zu verschaffen. Unsere Wahl fiel auf die Grillplatte "Lili" und unserem Wunsch statt Pommes lieber Bratkartoffeln zu bekommen, wurde ohne Aufpreis nachgekommen. Unsere Getränke waren nach rund 3 Minuten am Tisch. Zusätzlich gab es noch einen Schnaps zur Einstimmung, der sehr lecker schmeckt, jedoch wohl Mandeln enthält, denn mein Mann hat darauf leicht allergisch reagiert.  


Zwei Minuten später wird der liebevoll angerichtete Salat an den Tisch gebracht. Er ist bunt gemischt, frisch und gut gekühlt. Was hier jedoch auffällt, ist die Tatsache, dass der Salat ohne Brot geliefert wird. In allen, mir bekannten Restaurants gab es meist einen kleinen Korb mit Brot. Manchmal mit Butter, manchmal ohne. Das fehlte leider etwas. 


6 Minuten später und somit rund 10 Minuten nach der Aufgabe unserer Bestellung wurde schon unsere Grillplatte geliefert. Die Platte ist voll beladen mit Reis, diversen Fleischsorten (Steak, Schweinemedaillons, Cevapcici, Hacksteak und Leber), einer gefüllten Paprika und Bratkartoffeln. Dekoration in Form von Salatblättern oder ähnliches sucht man vergebens. Lediglich etwas grob gehakte Petersielie dient der frischen Optik. Die Platte erinnert, ohne es böse zu meinen, an eine Schlachtplatte aus einem Imbiss. Hauptsache viel Fleisch. Der Gast sieht, was er für sein Geld bekommt. Durch die kleine Platte wirkt es jedoch erschlagend.

 
Das Fleisch und auch die anderen Speisen auf der Platte sind warm. Highlight war in unseren Augen die gefüllte Paprika, mit Schafskäsezubereitung. Es hat diesem Berg, eine kleine, fruchtige Abwechslung gegeben. Und auch die Bratkartoffeln sind sehr zu empfehlen, wenn auch etwas zu fettig. Das Fleisch hingegen ist in unseren Augen Imbissqualität. Es war nicht unbedingt trocken, aber von außen stellenweise echt hart, und nicht ideal gewürzt. Die Civapcicis waren überwürzt, zäh und haben mich im ersten Moment an scharf gewürzte Würstchen erinnert. Von den jeweils drei Stücken Leberm die wir pro Person hatten, war nur eine wirklich perfekt gegrillt, die anderen waren so dünn, dass sie trocken waren. Das Steak war hingegen sehr nüchtern. Lediglich die Frikadelle hat meinem Mann sehr gut geschmeckt, obwohl sie sich wie Gummi schneiden ließ. Es entsteht das Gefühl, dass nicht frisch gegrillt wird, sondern vorproduziert wird. Es ist zwar alles dünn, aber rund 10 Minuten nach Aufgabe der Bestellung in Kombination mit vielen anderen Gästen, lässt mich eher auf vorgegrillt und warmgestellt oder vorgegrillte Convinience tippen, die nur aufgewärmt werden müssen. Selbst mein Mann, der nicht aus der Gastronomie kommt, hatte das Gefühl. Es ist zwar zeitlich machbar, jedoch plant jeder Koch mit der Ausgabe des Salates eine gewisse Zeit mit ein. Unser Salat wurde abgeräumt, die neuen Teller eingedeckt und ab hier hätte ich dem Koch je nach Essen 10-15 Minuten eingeräumt. Das Essen war jedoch sofort da. Abgerundet wird die Vermutung eben durch den Geschmack und die Konsistenz des Fleisches. 


Der Nachtisch war in Ordnung. Eine Kugel Vanille-Eis, Rote Grütze uns Sprühsahne.  
   
FAZIT
Genau 40 Minuten nachdem wir das Lokal betreten hatten, haben wir es wieder verlassen. Wir essen schnell, aber 60-120 Minuten sind wir in der Regel immer in einem Restaurant. Geschmacklich hat es unseren Gaumen nicht vollständig verwöhnen können. Wie sagte mein Mann im Auto so schön, da hätte ich dich auch einfach zum Imbiss einladen können. Die durchweg positiven Bewertungen können wir nicht nachvollziehen. Wer sagt, ich möchte für mein Geld wirklich viel bekommen und / oder habe wenig Zeit, der wir hier glücklich. Was uns jedoch hauptsächlich fehlte, war diese Gemütlichkeit, die ein Restaurant ausmacht. Hinsetzen, zwischen den Gängen zumindest etwas Spielraum für Unterhaltungen. Dieses Restaurantfeeling kam dort leider, zumindest bei uns nicht auf. Und deswegen werden wir dort nicht mehr einkehren. Sagt ihr, das ist doch keine Kritik, sondern eher positiv, dann kann ich euch das Restaurant empfehlen. An Schnelligkeit und Masse können sich andere Restaurants gerne eine Scheibe abschneiden, wer jedoch ähnlich denkt, wie wir, der sollte einen Besuch in einem anderen Restaurant in Erwägung ziehen. 
Share:

1 Kommentar:

  1. Solche Kritik finde ich sehr interessant!
    Schade, dass das Fleisch zu hart war, steckt man manchmal aber auch leider nicht drin!

    Liebst, Colli
    Ps. Heute verlose ich bei meinem Nikolausgewinnspiel eine wunderschöne Daniel Wellington!
    Schau doch mal vorbei :)

    AntwortenLöschen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.