Direkt zum Hauptbereich

Dark Elements 2 - Jennifer L. Armentrout

Endlich geht es mit  Layla, Roth und Zayne weiter. Auch wenn ich nicht so verliebt in den ersten Teil war, wie die meisten Fans der Autorin, habe ich mich richtig doll auf die Fortsetzung gefreut. Wie mir das Buch gefallen hat, lest ihr jetzt.

==ooo AUTORENPORTRAIT ooo==
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten (Quelle: Amazon.de)

==ooo DAS COVER ooo==
Das Cover ist in einem dunkleren, weichen Rosa gehalten, was ich persönlich sehr mag. Die Schlange passt zum Buch und zur Reihe. Gefällt mir als Umsetzung sehr gut.

==ooo DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK ooo==
Layla – witzig, mutig
Roth – düster, witzig, charmant
Zayne – Beschützertyp, liebenswert

==ooo INHALTLICHE FAKTEN ooo==
Ort: USA
Zeit: Gegenwart 2010er

==ooo AUSGEWÄHLTES ZITAT FÜR DIE VERANSCHAULICHUNG DES STILS ooo==
Das Brennen bewegte sich in meiner Brust, wie ein leises Brodeln in den Adern, das man nicht vergessen kann. Es war das Verlangen, eine Seele zu nehmen, ein Fluch, den meine Mutter an mich weitergegeben hatte, und es war in den letzten zwei Wochen kein bisschen schwächer geworden. Wenn überhaupt, war es gestiegen. Die Fähigkeit, jedem Wesen mit nur einer Berührung die Seele zu entziehen, war der Grund, wieso ich nie etwas mit einem Jungen angefangen hatte.Außer mit Roth. (Zitat aus Dark Elements 2)

==ooo INHALT IN EIGENEN WORTEN ooo==
Layla ist am Boden zerstört und sie vermisst Roth mehr als alles andere. Schließlich hat sich der unwiderstehliche Kronprinz der Hölle für sie geopfert. Zwar bekommt sie einen gewissen Halt von Zayne, der sich sogar gegen seinen Vater auflehnt, aber das ist nur ein schwacher Trost. Und dann verändert sich von einer Minute auf die andere wieder alles. Plötzlich ist Roth zurück und verkündet, dass eine Lilin geboren wurde. Der Dämon kann durch seine Berührung die Seele von Menschen aufnehmen. Damit beginnt ein großer Kampf, den Layla jedoch auch innerlich ausfechten muss. Roth, der ihr alles bedeutet, gibt ihr nämlich bei seiner Rückkehr zu verstehen, dass es für ihn alles nur Spaß war, um sich nicht zu langweilen. Die Welt von Layla bricht für sie erneut zusammen und ihr einziger Halt ist noch immer Zayne.
   
==ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo==
Jennifer L. Armentrout ist eine Autorin, die ich seit Opal wirklich sehr lieb gewonnen habe. Außergewöhnliche Fantasy-Romane mit starken Charakteren. Und so war es auch beim ersten Band von „Dark Elements“. Von vielen anderen Bloggern habe ich bis dato nur positives von der Fortsetzung gehört. Einige haben sogar gesagt, dass es sich am Anfang besser liest, als der erste Band. Dementsprechend neugierig war ich.

Der Einstieg in den zweiten Band gelingt sehr gut, was jedoch auch daran liegen kann, dass ich den ersten Band erst vor wenigen Wochen gelesen habe und dadurch für mich alles noch eine Spur präsenter war. Man freut sich alte Bekannte erneut zu treffen und bekommt kleinere hilfreiche Erinnerungsstützen, die sofort die gesamte Geschichte wieder ins Bild rücken.

Diesmal ist es jedoch so, dass die Autorin den Fokus von dem spannenden, magischen Aspekt auf den Bereich Liebe legt. Schon vorher gab es natürlich eine Liebesgeschichte und das gehört in eine solche Geschichte, wie die Faust aufs Auge, zumindest für meinen Geschmack. Jedoch fokussiert die Jennifer L. Armentrout diesmal die Dreiecksbeziehung zwischen Layla, Zayne und Roth. Eine plötzlich zerrissene und sehr unentschlossene Protagonstin, zwei mehr als attraktive und sehr unterschiedliche männliche Protagonisten und wieder ganz viele Hindernisse, Wirrungen und sinnlose Argumente, warum es immer wieder zu einem Hin und Her kommt. In einem gewissen Rahmen mag ich solche Umsetzungen ja, aber hier wird es doch sehr ausgereizt, übertrieben und der Rest verliert sich ab und an, weswegen ich stellenweise schon leicht mit den Augen gerollt habe und genervt war. Damit möchte ich ganz ehrlich sagen, dass die Spannung viel zu kurz kam. Sie ist vorhanden, aber wird immer wieder minimiert oder abgebaut, weil dann doch wieder die Liebesgeschichte im Mittelpunkt steht. Kein Vergleich zum ersten Band.

Abgesehen von diesem Aspekt, der mich doch schon etwas gestört hat, schafft es Jennifer L. Armentrout wieder einen wunderbaren, lockeren Schreibstil an den Tag zu legen. Es lässt sich sehr leicht lesen und die Seiten fliegen an einem vorbei. Mit ihren Worten entsteht ein richtig gutes Kopfkino, nur eben zu viel Liebes-Hick-Hack, der so vorhersehbar ist, dass man schon nach wenigen Seiten weiß, worauf dieser Teil am Ende hinausläuft.

Der Schluss ist im Übrigen wieder mit einem wirklich fiesen Cliffhanger versehen und bringt dann doch noch eine kleine Überraschung. Während ich im Buch selbst immer wieder am Überlegen war, ob ich überhaupt noch Band 3 lesen möchte, hat es die Autorin mit ihrem Schluss wieder einmal geschafft, dass ich doch weiterlesen möchte.

FAZIT: Guter Schreibstil, würdige Fortsetzung mit perfekten Übergang. Es gibt viele Momente, wo man auf Grund des Humors schmunzeln kann und wo man verzweifelt, weil die Dreiecksbeziehung einfach nur nervt. Etwas mehr Spannung und ausgewogener, und mich hätte die Autorin etwas besser überzeugt. Da ich das Buch etwas schlechter fand, als Band 1 gibt es nur 3 Sterne.

Kommentare

  1. Hy!

    Tolle Rezi. Ich habe Band 1 auch gelesen und möchte Band 2 auch noch lesen. Bin mal gespannt, wie es mir dann gefällt.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…