Direkt zum Hauptbereich

Restaurantkritik - Enjoy Live XXL Lübeck

Kennt ihr Jumbo Schreiner? Eigentlich müsste euch der Name ein Begriff sein. Vor x Jahren hatte er einige XXL Restaurants getestet und darunter auch das Enjoy Live in Lübeck. Für ihn das beste XXL Restaurant in ganz Deutschland. Klar, dass ich bei meinem Gutscheinbuch auch einen Gutschein für dieses kultige Lokal erworben habe. Am Wochenende waren wir zusammen mit der Familie und meinem Schwager dort. Ob wir genauso begeistert sind, verrate ich euch jetzt einfach mal. 


ADRESSE
Restaurant Enjoy Live 
Taschenmacherstr. 1-5
23556 Lübeck - Roggenhorst Nord
Telefon für Reservierungen: 0451 - 8 80 63 33
Telefax: 0451 - 8 80 63 22

E-Mail: info@enjoy-live-luebeck.de


ÖFFNUNGSZEITEN
Montag - Donnerstag   
11.30 - 22.30 Uhr

Freitag & Samstag
11.30 - 23.30 Uhr

Sonntag
11.30 - 22.30 Uhr
(Stand März 2016)



DAS RESTAURANT
Das XXL Restaurant liegt am Rande von Lübeck in Mitten eines Industriegebietes. Direkt vor dem Restaurant gibt es wenige Parkplätze, aber zum Abend hin können mit Sicherheit die umliegenden Geschäftsparkplätze mitgenutzt werden. Von außen erkennt man das Restaurant nicht auf den ersten Blick, nur wer das Schild kennt und gezielt danach sucht, entdeckt es. Meinem Mann ist es bei beruflichen Fahrten in die Gegend vorher nicht aufgefallen. Das Restaurant befindet sich im ersten Stock und kann über eine Treppe erreicht werden. Ob es noch einen behindertengerechten Eingang gibt, konnten wir nicht entdecken. Auf einer Terrasse gibt es viele Sitzplätze, die jetzt im März jedoch geschlossen waren. Innen ist das Restaurant so gestaltet, wie man sich die Burger-Lokale in den USA vorstellt. Weiche Lederbänke in rot, schon sehr weich, überall Nummernschilder, ein Teil von einem Auto, dazu noch eine Spielecke für die Kinder und Teppichboden. Sehr gemütlich, wie wir fanden. Nur die Tische hätten gerne etwas größer sein können. Wir hatten einen Tisch für 5 Personen und wir 4 Personen hatten gerade mal mit den Tellern genügend Freiraum.


RESERVIERUNG
Wir waren an einem Samstag Mittag dort und haben vorsichtshalber reserviert, was aber nicht nötig war. Empfohlen wird zum Wochenende und zum Abend hin zu reservieren. Mittags sind immer noch genügend Plätze frei. 



GÄSTE
Das Publikum ist durchwachsen. Von 4-60 war alles vertreten. Familien mit kleinen Kindern, größere Gruppen, Paare. 

PREISE
Die Preise sind durchaus fair. Ein klassischer Burger mit Pommes kostet zum Beispiel 7,95€, 1,5l Spezi 10,50€. Ein 300g Sirloin Steak mit Salat, Backkartoffel und Sauce hat 22,95€, 2kg Spare Ribs mit Pommes kosten 24,95. Der XXXXL Cheesburger ist das Spezial im Restaurant. 2Kg Hackfleisch im Fladenbrot als Burger. Er kostet 35,90€ und schafft ihn jemand in 60 Minuten, dann bekommt er 100€ bar auf die Hand. Wir haben für Getränke, diverse Speisen und Dessert 115€ bezahlt. 



DER SERVICE
Der Service ist echt cool. Ein eigener Humor, den man jedoch lieb gewinnen muss. Nachdem wir uns an einen zu kleinen Tisch gesetzt hatten, und noch einmal umgezogen sind, ist uns zum Beispiel das Besteck runtergefallen. Mit einem lustigen Spruch gab es ohne Nachfragen neues, womit wir nicht mal gerechnet haben. Wünsche werden umgehend ohne Probleme erfüllt. Faszinierend empfand ich auch das Gedächtnis unseres Kellners. Normalerweise werden erst einmal Getränke erfragt, und später das Essen. Alles wird auf einem Zettel notiert. In unserem Fall hat er sich alles im Kopf notiert und ihm ist nicht ein Fehler passiert. Obwohl unser Kellner am Anfang allein war, ist ihm kein Fehler unterlaufen und er hat alle Gäste schnell bedient. Dementsprechend kann man von einem perfekten Service auch bei kompletter Auslastung ausgehen.

 
SPEISEN UND GETRÄNKE
Burger, Schnitzel,Spare Ribs. Es gibt auch Nudeln Steaks, Sandwiches und Salate, aber die ersten Gerichte sind dort eben die Klassiker. Von normalen Portionen bis XXXXL ist alles vertreten an Größen und schafft man es nicht, gibt es kostenlos die Schwächelfolie (Alufolie) damit man die Reste mitnehmen kann. Eigentlich wollten wir, dass mein Schwager die Burger-Herausforderung annimmt, weil er ein echter Viel-Esser ist, aber zum Mittag war sogar ihm das zu viel. Ich selbst hätte mir ein paar Alternativen zur Challenge gewünscht,  eben Spare Ribs Challenge, HotDog Challenge oder auch eine Herausforderung für Schnitzel-Fans. Aber das ist nur so ein kleiner Wunsch am Rande und könnte man vielleicht für spezielle Aktiontage ins Auge fassen.

Die Männer haben sich für einen kleinen normalen 190g Burger inklusive Pommes entschieden, und ich habe mir ein großes Steak bestellt. Im Anschluss haben wir uns gemeinsam an die 2kg Spare Ribs gewagt, denn die wurden als so zart in dem Beitrag von Jumbo Schreiner beschrieben, dass wir sie probieren mussten.

Die Getränke kamen nach rund 5 Minuten und mein Cocktail hatte kein Gemüse, dafür etwas Süßes extra. Alle Getränke waren schön kühl, und die Spezi sehr gut gemischt.


Die Burger kamen rund 15 Minuten später. Sie waren laut meinen Männern perfekt. Einfach schon aus dem Grund, dass sie ohne herausquetschen mit der Hand gegessen werden konnte. Sonst fällt ja regelmäßig etwas aus Burgern heraus. Highlight waren die Pommes. Das waren ungelogen die besten Pommes, die ich in den letzten Jahrzehnten gegessen habe und durch meine Küchenausbildung habe ich schon viele Pommes gegessen. 

Mein Steak war in Ordnung. Man darf keine Steak-House-Umsetzung erwarten. Da meins wegen der Schwangerschaft schön durch sein musste, war es auch extrem durch. Außen war es schon sehr hart und ich war froh, als ich es geschafft hatte. Hier als Tipp, weniger lange scharf anbraten, bevor es in den Garer komm, denn außen war es eben steinhart. Die Backkartoffel wurde nicht halbiert, sondern nur oben etwas angeschnitten und schmeckte auch nicht sonderlich gut. Mehliger als die mir sonst bekannten Varianten, vielleicht auch zu lange im Ofen. Ich hab sie gegen einige Pommes meiner Männer getauscht. Der Salat war frisch und lecker. Sour Creme und Dressing würde ich glatt als Selbstgemacht einstufen, da die Konsistenzen und der Geschmack zumindest den mir bekannten Fertig-Produkten, anders waren.    

Danach kamen dann die Spare Ribs, und genau wie die Burger ein Gedicht. Mein Mann fand die anschließende Sauce, die noch einmal extra verteilt wurde unnötig, ich fand sie super lecker. Generell sind die Spare Ribs so zart, dass nicht ein Stück Fleisch zwischen den Zähnen gelandet ist, und die Knochen am Ende perfekt nackt auf dem Teller lagen. 

Die Speisen waren allesamt heiß und bis auf das Steak und die Kartoffel wirklich perfekt. Wenn ich nächstes Mal hinfahre und das wird sicherlich der Fall sein, werde ich auf Schnitzel oder Burger umsteigen. Zumindest solange ich es komplett durch essen muss. 

Im Anschluss haben wir uns noch ein Dessert gegönnt. Es gibt verschiedene Eiskreationen, alles sehr einfach gehalten, einen Brownie mit Eis oder Shakes. Die Eiskugeln sind sehr groß und ihr Geld wert. Was mir persönlich im Angebot fehlte, war eine Waffel mit heißen Kirschen und Eis, oder Apple-Pie. Das vielleicht an Anregung.    
  
FAZIT
Enjoy Live ist einfach genial. Auch wenn ich vom Steak leicht enttäuscht war und ich die Dessertkarte etwas einseitig fand, hat mir der Rest sehr gut gefallen. Wir waren gut zwei Stunden dort und sind am Ende glücklich, satt und begeistert nach Hause gegangen. Wenn ihr in der Nähe von Lübeck seid und den XXL-Kult einmal live erleben wollt, dann fahrt dorthin. Unsere Daumen gehen alle nach oben.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …