Restaurantkritik - Jackie's Neumünster

Mittwoch, März 16, 2016 3 Comments A+ a-


Am Wochenende waren mein Mann und ich wieder essen. Diesmal haben wir entdeckt, dass bei uns in der Stadt ein neues Restaurant eröffnet hat. Burger, Steaks und andere Leckereien werden regelmäßig von den Gästen gelobt, und so sind wir außerhalb der Gutscheinbuch-Reihe in dieses Restaurant gegangen. 


ADRESSE
Restaurant Jackies
Großflecken 25 - 27
24534 Neumünster


Telefon:
04321 7839732
E-Mail: thind@t-online.de

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Sonntag 
11.30-23.00
(Stand März 2016)

DAS RESTAURANT
Das Restaurant "Jackie's" liegt im Herzen von Neumünster und hat damit den Platz des Rancho Grande übernommen, welches kürzlich umgezogen ist.  Direkt vor dem Restaurant gibt es nur wenige Parkplätze, die mit einem Parkscheinautomaten verbunden sind. Weitere Parkplätze ohne Stress gibt es rund 5 Minuten zu Fuß entfernt, die ebenfalls via Parkschein bezahlt werden. Dort kosten 2 Stunden jedoch gerade einmal 1€. Von Außen sieht das Gebäude eher schlicht aus und nur ein Schild verrät, dass das Restaurant vorhanden ist. Der Eingang befindet sich seitlich zum Eingang vom Rewe-Supermarkt. Es erstreckt sich über mehrere Etagen, während oben der Hauptbereich ist. Dies ist nicht unbedingt behindertengerecht, aber ich bin mir sicher, dass sich hier mit Hilfe der Mitarbeiter Lösungen finden lassen, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich erscheinen. Das Restaurant ist in warmen Tönen gehalten und versprüht ein einfaches Steak-House-Ambiente. Die Tische haben eine sehr gute Größe, sind einheitlich eingedeckt und laden zum gemütlichen Verweilen ein. 
  

RESERVIERUNG
Das Restaurant ist noch recht neu und wenige Geh-Minuten entfernt befindet sich ein weiteres Steak-Burger-House, welches schon etabliert ist. Deswegen hatten wir an einem Sonntag Abend gegen 18.30 noch die freie Auswahl. Auch später war das Restaurant zwar besser gefüllt, aber hatte noch genügend freie Sitzplätze, sodass eine Reservierung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nötig ist. 

GÄSTE
Das Publikum ist durchwachsen. Von 18-60 ist alles vertreten. Während unseres Besuchs waren meist Paare dort. 

PREISE
Die Preise sind durchaus fair. So kostet ein Huftsteak (200g) mit Vorspeisensalat und einer Beilage nach Wahl (Pommes, Bratkartoffeln, Backkartoffel) 10,90€ zur Zeit. Für ein Steak, ein Burger-Menü, ein großes Softgetränk und eine Fruchtschorle haben wir rund 33€ bezahlt. 

DER SERVICE
Der Service ist so, wie ich ihn mir ganz ehrlich in vielen Restaurants wünschen würde. Es ist sehr bemüht und unglaublich freundlich. Wir wurden freundlich zu einem Tisch geleitet, haben innerhalb von rund zwei Minuten die Karte am Tisch gehabt und bei kleinen Wünschen hat das Personal extra darauf geachtet, dass diese auch eingehalten werden. Alleine das ist für mich schon ein dicker Pluspunkt auf den ich später noch kurz eingehe. Allerdings merkt man, dass sich das Restaurant noch in der Eröffnungsphase befindet, denn manche Kleinigkeiten waren nicht perfekt, die aber verzeihlich sind. Vom Personal her würde ich trotzdem jeder Zeit wieder diesen Laden besuchen.

 
SPEISEN UND GETRÄNKE
Steaks, Burger gehören zum Standard-Sortiment genauso wie Nudeln, Schnitzel und andere Kleinigkeiten. Etwas umfangreicher vom Sortiment her als zum Beispiel Block-House, dafür gibt es die Steaks leider nur in einfachen Größen von ca. 200g. 

Ich habe mich für ein Rumpsteak mit Backkartoffel entschieden, und mein Mann hat den Jackie's Burger mit Pommes gewählt. Dazu ein Softgetränk und eine Fruchtschorle. Da ich schwanger bin, ist es bei mir besonders wichtig, dass ich meine Speisen nicht roh esse, obwohl ich sonst mein Steak Medium liebe. Deswegen musste ich extra darauf hinweisen, dass mein Steak wirklich durch sein muss. Der Service hat sich das nicht nur notiert, sondern auch darauf geachtet, dass dies eingehalten wird, was ich sehr lieb fand.

Die Getränke kamen gut gekühlt, ohne extra Eiswürfel nach rund 3 Minuten an den Tisch. Die Gläser waren sauber und hatten keine Wasserflecken, was nicht selbstverständlich ist.

Weitere 5 Minuten später kam der Vorspeisensalat. Auf Grund des Steak-Wunsches wurde jedoch vergessen zu fragen, welches Dressing ich gerne hätte, weswegen mir das klassische Italian Dressing ausgewählt wurde. Könnte für andere ein Kritikpunkt sein und ist ein kleiner Service-Fehler, der mich aber nicht gestört hat, da ich eigentlich jedes Dressing mag. Schade war jedoch, dass beim Steak ein Salat dabei war, beim Burger jedoch nicht, sodass mein Mann sich etwas doof gefühlt hat, und ich den Salat spontan in die Mitte gestellt habe. Die Vorspeise war jedoch sehr frisch, keine Steinchen oder Tiere drin. Und das Dressing hat mir sehr gut gefallen, wobei ich gelesen habe, dass die Dressings alle selbst gemacht werden, und ich da doch gerne das American Dressing probiert hätte, denn das gelingt leider nicht allen Köchen. 


Nachdem ich fertig war, dauerte es rund 8 Minuten, bis unsere Hauptspeise kam. Die Pommes beim Burger waren in den augen meines Mannes perfekt. Perfekt in Bezug auf den Salzgrad, Bräunungsgrad und den Fettgehalt. Auch der Burger war super lecker und ein die Sauce ein echtes Highlight. 
Mein Steak war ebenfalls perfekt. Komplett durch und nicht zu trocken, wie ich am Anfang befürchtet habe. Es hätte zwar gerne etwas mehr Steak-Gewürz genutzt werden können, aber lieber zu wenig, als zu viel. Highlight war auch das Knobibrot, welches schön knusprig war, bei dem man jedoch nicht so aus dem Hals riecht und das nicht extrem fettig ist, wie bei Block House. 

Alles war gut temperiert und sehr schön angerichtet.     
  
FAZIT
Vom Essen gibt es nicht viel zu bemängeln und auch wenn ich nicht nach dem Dressing gefragt wurde, haben wir uns sehr wohl gefühlt. Die Burger sind auf jeden Fall ein Highlight und einen Besuch wert. Uns wird das Jackie's mit Sicherheit noch einmal sehen. 

3 Kommentare

Write Kommentare
Aletheia Welt
AUTHOR
16. März 2016 um 17:43 delete

Hört sich gut an. Bei uns in Pforzheim hat das "Burger Heart" neu eröffnet. Gefällt mir ganz gut, bis auf den Umstand, dass alle Patties standardmäßig medium sind, was ich nicht so mag. Beim nächsten Besuch werde ich nachfragen, ob man bei mir eine Ausnahme machen kann. LG Aletheia

Reply
avatar
Ky van Rae
AUTHOR
10. Februar 2017 um 11:23 delete

Also, wenn er nicht zusammengebrochen ist, gibt es einen Fahrstuhl (schon zu Rancho Zeiten). Wenn man vor dem Gebäude steht und drauf schaut rechts neben dem Gebäude. Behindertengerechte Auffahrt zum Fahrstuhl inkl. Dann Restaurant drücken und wenn man oben ist erste Tür rechts schon steht man im Restaurant ;)

Reply
avatar
11. Februar 2017 um 10:43 delete

DAnke für die Ergänzung :) Ich hatte nichts gesehen und ich halte es bei meinem Test immer so, dass ich mich selbst umsehe. Ein kleines Schild am Eingang wäre vielleicht praktisch. Das halten viele Restaurants so.

Reply
avatar

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.