Direkt zum Hauptbereich

BLOGTOUR - Ein Teil von uns

Herzlich Willkommen zu meiner aktuellen Blogtour. Heute möchte ich euch das Buch "Ein Teil von uns" etwas näher vorstellen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das Buch erst angefangen habe, da Urlaub, Krankheit, die Zwerge und Schwangerschaft mich nicht so lesen lassen, wie ich will, aber die Rezension, das wisst ihr ja, kommt eh immer etwas später.

Heute habe ich die große Aufgabe bekommen und darf euch ein australisches Rezept vorstellen. Australien ist das Land der Barbecues, genauso wie Amerika. Deswegen gibt es ganz klar kein Känguru-Steak, sondern einen klassischen Burger, den ihr nachmachen könnt. 

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
500g Hackfleisch 
4 Burger Brötchen
4 Blätter Eisbergsalat
1 Handvoll Gewürzgurken
1 Tomate in Scheiben
1 Zwiebel
6 EL Barbecue Sauce
Salz, Pfeffer
Paniermehl
1 Ei
4 Scheiben Käse



ZUBEREITUNG
Zwiebel halbieren und die eine Hälfte in Ringe, die andere in kleine Würfel schneiden. Das Ei, Paniermehl, Salz, Pfeffer, BBQ Sauce und Hackfleisch vermengen und gut durchkneten. Im Anschluss zu einem Pattie formen.  Ideal mit einem Burger-Former und dann für 2-3 Minuten ins Eisfach. Danach auf den Grill. Geht aber auch so, wenn man keine Lust hast. Brötchen aufschneiden, ebenfalls für wenige Minuten auf das Grillrost legen. Danach mit Salat, Fleisch, Käse, Gurken, Zwiebeln und Tomaten belegen.

BEILAGE
Dazu schmecken australische Bierpommes super lecker. Einfach TK Pommes nehmen oder frische Kartoffeln in Pommes schneiden, dann mit Bier, Salz, Pfeffer und vielleicht etwas Knobi einpinseln und in den Backofen. Da ich jedoch schwanger bin, kommt bei uns kein Alkohol ins Haus, weswegen ich euch hier kein Foto anbieten kann. 

Na neugierig geworden, dann geht morgen die Tour bei der lieben Yvonne weiter. 

07.04.2016: http://magicallyprincess.blogspot.de/        
08.04.2016: http://www.sarahs-buecherwelt.de           
11.04.2016: www.lenasweltderbuecher.de       
12.04.2016: http://katja-welt-book.blogspot.de/           
13.04.2016: www.leser-welt.de              
14.04.2016: http://www.lilstar.de          
15.04.2016: http://buchstabengefluester.blogspot.de/              
16.04.2016: www.tintenmeer.de           
17.04.2016: http://kumosbuchwolke.blogspot.de/       

Kommentare

  1. Dankeschön für das tolle Rezept. Nur die Barbequesauce mag ich nicht so, ansonsten perfekt.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend,
    das Rezept klingt interessant. Leider esse ich kein Fleisch.
    Ich frage mich ob die australischen Bierpommes lecker sind. Klingt tut es schon komisch, aber das ist bei vielen Sachen der Fall. =)
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Sarah,

    echt? Australien ist genauso wie die Amerikaner? Wow...das wusste ich gar nicht!
    Das Rezept hört sich aber wirklich gut an. Nur würde ich wohl Sojahack statt Hackfleisch nehmen (ich bin keine Vegetarierin, aber es schmeckt so gut xP).
    Ich werde es sicher einmal ausprobieren! Danke ;D

    Lesen soll Spaß machen, vergiss das nicht :), wenn es gerade nicht besser geht, dann ist es eben so. Wir warten auch so geduldig auf deine Rezension ;D

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Sarah,

    vielleicht probiere ich dein Rezept mal aus, wenn wir das nächste Mal den Grill anwerfen. :)
    Ich bin auch Teil der Tour und wollte fragen, ob du noch am Gewinnspiel teilnimmst oder nicht?
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
  5. Huhu! :)

    Das sieht wirklich lecker aus! *.*
    Ich persönlich mag Burger leider nicht so gerne, aber für Gäste werde ich das vielleicht mal ausprobieren. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Vielen Dank für Dein Rezept , schmeckt sicher gut .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich war schon dreimal in Australien, aber dieses Rezept kenne ich noch nicht. Aber klingt interessant und werde ich vielleicht mal antesten.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour und das leckere Rezept!

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    das Rezept klingt wirklich lecker... auch wenn es mir persönlich fast ein bisschen zu viel Fleisch ist ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Zahnmilch - Wundermittel oder Fake - Im Test

Wir benutzen unsere Zähne jeden Tag und auch wenn wir einiges tuen, leidet der Zahnschmelz über die Jahre. Ich kann mich noch an die Werbung als Kind erinnern, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum manche Menschen schmerzempfindliche Zähne haben. Ja, jetzt mit über 30 kann ich es langsam nachvollziehen. Es gibt viele tolle Mittel die ein bisschen helfen sollen. Eins davon habe ich getestet. "Zahnmilch" heißt das Wunder und soll flüssiger Zahnschmelz sein. In den letzten Tagen habe ich das Produkt ausführlich getestet. 

PREIS 500ml kosten 7,99€
WAS SOLL SIE MACHEN - Reinigt den gesamten Mundraum, auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt - Wirkt nachhaltig antibakteriell - Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen - Beugt Karies und Zahnstein vor
Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Zink-Carbonat-Hydroxylapatit) von Biorepair, der unseren natürlichen Zahnschmelz vor dem Abnutzen schützt. Durch die hohe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnschmel…