Iglo Kohlrabi - Falscher Kartoffelsalat

Montag, Mai 30, 2016 1 Comments A+ a-

Endlich komme ich auch zum letzten Produkt aus der laktosefreien Reihe von Iglo. Ich habe es schon öfters gekocht, aber ganz ehrlich einfach vergessen ein Foto davon zu machen, sodass ich erst jetzt dazu gekommen bin, euch das Rezept vorzustellen. Wie ihr wisst, versuche ich zur Zeit meine Ernährung minimal umzustellen und verzichte auf viele Kohlenhydrate. Wenn wir grillen, dann gibt es normalerweise klassisch Kartoffelsalat, der ist für mich aber mehr oder weniger Tabu, sodass ich mich nach Alternativen umgesehen habe. Herausgekommen ist dieses leckere Rezept.


FALSCHER KARTOFFELSALAT
Wer Low Carb oder Logi als Ernährungsform nutzt, kennt sicherlich zahlreiche Rezepte, und mit Sicherheit werde ich nun auch böse angeschaut, weil lieber auf komplett frische Komponenten gesetzt wird. Aber manchmal hat der Supermarkt nicht mehr alles, manchmal muss es schnell gehen und so ist dies eben eine gute Alternative, wenn man spontan beschließt zu grillen.

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
  • 2 Pakete Iglo Laktosefreier Kohlrabi
  • 8-10 Gewürzgurken 
  • 1 kleine Zwiebel 
  • 3 gekochte Eier

ZUBEREITUNG
  • Den Kohlrabi wie von Iglo vorgegeben zubereiten und im Anschluss abkühlen lassen.
  • Zwiebel schälen und in feine, winzige Würfel schneiden.
  • Gewürzgurke und Eier ebenfalls klein schneiden oder würfeln.
  • Alles vermengen und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

ZUSÄTZE
Wem dies zu langweilig ist, kann noch einige Iglo-Erbsen oder Möhren hinzugeben oder auch frische Salatgurken hinzugeben, die vorab entkernt wurden, damit der Salat nicht so wässert.




*Damit alles seine Ordnung hat. Es handelt sich um ein kostenfreies Testprodukt. Diese Tatsache hat keinen Einfluss auf meine Bewertung. 

1 Kommentare:

Write Kommentare
31. Mai 2016 um 19:40 delete

mhmmmm darauf hätte ich jetzt auch Hunger :)
Liebe Grüße

Reply
avatar

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.