Direkt zum Hauptbereich

VTIN Bluetooth In Ears im Test

Bei Kopfhörern werden Bluetooth Modelle gerade beim Sport immer beliebter. Ich habe euch schon zwei Modelle vorstellen dürfen, und habe nun wieder eins, das euch vielleicht interessieren könnte. 


PREIS
18,99€ bei Amazon

ERSTER EINDRUCK
Die Optik ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Sie sind schlicht schwarz, haben jedoch einige kleinere Highlights, die aber nicht ins Auge stechen. Die In-Ears werden mit Bügeln am Ohr gehalten, falls der Sport etwas holpriger wird. Auf den ersten Blick sind sie dadurch eher klobig, aber immerhin muss auch der Akku integriert sein, und die Bügel sorgen für einen besseren Sitz. Sie sind nur minimal schwerer, als Modelle ohne Bluetooth. Die Kopfhörer machen einen guten Eindruck und riechen vor allen Dingen nicht unangenehm nach Chemie. 

ERSTE SCHRITTE
Wer sich noch nicht auskennt, kann auf die Anleitung zurückgreifen, die jedoch in Englisch ist.  Im Grunde müsst ihr als erstes den Akku aufladen. An der Seite von dem einen In-Ear ist eine Klappe für den USB Anschluss. Hier fällt sofort auf, dass das Kabel einfach kurz ist. Wenn ihr einen längeren Ersatz habt, guckt, ob euch das lieber ist. Ist der Akku aufgeladen, wir lassen so etwas immer über Nacht aufladen, aber theoretisch ist er nach 100 -120 Minuten geladen, könnt ihr gucken, ob die In-Ears passen oder ihr eine andere Größe benötigt. S, M, L liegen als dem Set bei.

IM SPORT-TEST
Zur Zeit mach ich wegen dem Bauchzwerg nicht ganz so viel Ausdauersport, weil mir dann einfach alles weh tut, und das Baby arg nach unten drückt. Aber bei einem Spaziergang ist so ein Sport-Kopfhörer auch sehr angenehm. Genutzt wird das Modell mit meinem iPhone 6, und verschiedener Musik aus dem Bereich, HipHop, RnB, Dance und Pop. 

Die Bedienung ist gänzlich einfach. Das iPhone hat sich sofort via Paring mit den Kopfhörern verbunden Lautstärke kann direkt an der Ohrmuschel variiert werden. Es ist leicht zu erreichen, falls man unterwegs mal angesprochen wird und leise stellen möchte. Ihr könnt aber auch via Smartphone steuern.


Kommen wir nun zum Klang. Vorab möchte ich hier auch noch einmal darauf hinweisen, dass Klang-Empfinden subjektiv, und auch abhängig von den eigenen Einstellungen ist. Ich bin soweit mit dem Klang zufrieden. Der Bass ist angenehm tief und brummt nicht, könnte aber sicherlich für viele tiefer sein. Es fehlt hier und da ein bisschen Power hinter dem Bass. Es wird nichts verzehrt, klingt dumpf oder blechern. Wobei aber aus Ohrschutzgründen nicht voll aufgedreht habe. Im Vergleich zu anderen Kopfhörern in diesem Preissegment, sind sie im oberen Drittel anzusiedeln. Wer aber wirklich viel und gerne Musik hört, sollte nach Alternativen schauen, denn eine wirkliche Bühne erschaffen diese kleinen Kopfhörer nicht.

Ebenfalls haben mein Mann und es noch einem Telefonat unterzogen. Er hat mich angerufen und hier kann der Sportkopfhörer mich persönlich nicht überzeugen. Ich selbst konnte meinen Mann gut verstehen. Er selbst hat jedoch bemängelt, dass er mich nur recht dumpf und leise versteht, so als würde ich durch ein dickes Tuch sprechen.

Der Tragekomfort lässt leider zu wünschen übrig. Ich finde die Bügel sorgen zwar für einen sicheren Sitz, wenn man sich schnell bewegt, aber für mich als Brillenträger drückt es dann doch auf die Dauer gesehen zu sehr. 

AKKU
Wie oben erwähnt, laden wir den Akku in der Nacht,aber er benötigt maximal seine 120 Minuten. Dafür hält er überraschend lange. Plus, Minus natürlich, da ich nicht genau gestoppt habe, kommt er auf 5 Stunden Spielzeit bei mittlerer Lautstärke. 

FAZIT
Die Kopfhörer sind günstig, machen einen guten Sound und haben einen vernünftigen Akku. Sie sind für Brillenträger nicht unbedingt bequem, aber dafür macht Sport so deutlich mehr Spaß dank der Bewegungsfreiheit. 


*Damit alles seine Ordnung hat. Es handelt sich um ein kostenfreies Testprodukt. Diese Tatsache hat keinen Einfluss auf meine Bewertung. Testzeitraum 10 Tage, Rücksendung im Anschluss

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Bolero Getränkepulver - Wasser mit Geschmack

Auch wenn ich weiß wie gesund es ist Wasser zu trinken, gehöre ich zu den Menschen, die Wasser eher ungern trinken. Schon als Kind mochte ich kein pures Wasser. Es musste immer ein Spritzer Saft oder Zitrone daran sein. Mein Sohn ist da nicht anders. Dadurch ist es natürlich unterwegs nicht immer so leicht, wenn schnell alles ausgetrunken wurde. Leitungswasser gibt es zwar überall, aber leider schmeckt ihm das genauso wenig wie mir. Bei der Testfamilie hatte ich kürzlich einen Bericht über ein Getränk zum Selbstanrühren gelesen und fand dieses sehr interessant. Dadurch das ich meist eh eine Liter Flasche mit einer Reserve dabei habe, wäre in diesem Fall sogar ein Mischbehälter vorhanden. Ob, und wie uns das Pulver geschmeckt hat, verraten wir euch jetzt, denn was würde eine solche Möglichkeit nutzen, wenn es nicht schmeckt?

BOLERO - BRINGT GESCHMACK INS LEBEN Bolereo setzt auf Geschmack und das merkt man an der großen Auswahl. Im Kennenlernpaket sind 29 verschiedene Sorten enthalten. Je…

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…