Direkt zum Hauptbereich

Restaurantkritik - L.O.K.S Neumünster

Nachdem diese Rubrik in den letzten Wochen etwas ruhiger war, sind mein Mann und ich am Sonntag spontan in ein Restaurant gegangen. Wir hatten noch einen Gutschein für das L.O.K.S in Neumünster und da wir dort schon länger einmal essen wollten, haben wir es endlich einmal in die Tat umgesetzt.  Aber nun schaut einmal selbst, ob dieses Restaurant bei einem Besuch in Neumünster vielleicht auch etwas für euch wäre. 


ADRESSE
Restaurant L.O.K.S

Einfelder Schanze 3
24536 Neumünster

Tel: 04321 7839530

ÖFFNUNGSZEITEN
Montags - Sonntags 17.00 – 22.00
Sonntags 10.00 -14.00 und 17.00 - 22.00
(Stand Mai 2016)

DAS RESTAURANT
Das Restaurant L.O.K.S befindet sich 5 Minuten vom Einfelder See in einem alten Bahnhofsgebäude. Direkt vor dem Gebäude befindet sich ein großer Parkplatz, wo die Gäste kostenlos parken können. Von außen sieht das Gebäude eher unscheinbar aus, und hätte ich nicht gewusst, das dort ein Restaurant ist, beim Vorbeifahren ist es mir auf jeden Fall noch nie aufgefallen. Außen gibt es eine kleine Terrasse, die im Sommer mit Schirmen schattenspendend genutzt werden kann. Der Eingangsbereich ist modern und freundlich gestaltet. Eine offene Bar mit hinterliegender offener Küche, verschiedene große Tische. Ein Bereich ist barrierefrei gestaltet, der hintere Teil ist lediglich über eine kleine Treppe erreichbar. Beide Bereiche sind hell gestaltet und somit sehr einladend. Bei unserem Tisch musste mein Mann zwar erst einmal die eine Tischbein-Höhe minimal verändern, damit dieser nicht mehr gekippelt hat, aber das kann im besten Restaurant passieren. Die Tische sind modern und einheitlich gestaltet. 

RESERVIERUNG
Eine Reservierung telefonisch oder online ist empfohlen. Wir waren an einem Sonntag Abend um 18.30 dort und nach und nach waren fast alle Tische im Gebäude besetzt. Bei uns hat die Online-Reservierung im Übrigen reibungslos funktioniert.

GÄSTE
Das Publikum ist durchwachsen. Bei unserem Besuch waren die meisten Gäste 30-70, wobei ich beim Brunch am Wochenende auch zahlreiche Kinder gesehen habe. 


PREISE
Die Preise sind fair und anzusiedeln im oberen Durchschnitt. Wir haben für 2 Softgetränke, zwei Vorspeisen und zwei Hauptgerichte mit etwas Trinkgeld 60€ bezahlt. 

DER SERVICE
Der Service ist zuvorkommend, freundlich und sympathisch. Sie beobachten die Tische aus einiger Entfernung ohne aufdringlich zu sein. Dadurch bleibt leeres Geschirr nicht lange stehen, die Frage nach dem Befinden wird nicht übertrieben häufig gestellt und trotzdem ist immer jemand greifbar, falls zum Beispiel im Sommer Getränke nachbeordert werden möchte. Dies gilt zumindest für den unteren Bereich, wo wir einen Tisch direkt am Fenster bekommen habe. 

TOILETTEN
Die Toiletten sind sauber und gepflegt. 

SPEISEN UND GETRÄNKE
Das L.O.K.S hat eine feste Speisekarte und zusätzliche werden regelmäßig fremde Küchen bereist. So wurden kürzlich Russland, Afrika und nun zum Beispiel Griechenland bereist. Diese Sonderkarte bietet kulinarische Spezialitäten des Landes bzw. dieser Region an. Dadurch wird ein Besuch im L.O.K.S immer wieder interessant. 


Nachdem wir an den Tisch geführt wurden, haben wir die übersichtlich gestaltete Karte gereicht bekommen. Mein Mann hat sich für eine saisonale Spargelsuppe und im Anschluss für das griechische Bifteki entschieden. Ich habe mich ans klassische Bruschetta herangewagt und im Anschluss die L.O.K.S Steakpfanne ausprobiert, die zum festen Bestandteil der Karte gehört.


Die Getränke wurden uns 5 Minuten nach der Bestellung gebracht. Ungewöhnlich im positiven Sinne war die Tatsache, dass die Soft-Getränke in Flaschen serviert werden und nicht vom Stammanbieter sind. Das kam bei uns sehr positiv an.


Weitere 5 Minuten später kam schon ein Gruß aus der Küche. 5 kleine Scheiben Brot, dazu saftige Oliven und etwas Öl zum Dippen. Das passt zum Thema Griechenland, kann jedoch auch der Standard-Gruß gewesen sein. Das Brot ist sehr lecker, knusprig und hier mochte sogar mein Mann getrocknete Tomaten. Die Oliven waren so saftig und fruchtig, das sogar ich welche probiert habe, obwohl ich kein Fan von Oliven bin. Die Einstimmung in den Abend war somit super.


Rund 5-7 Minuten später kam die Vorspeise. Sehr schön angerichtet, wie wir fanden. Die Spargelsuppe war merkbar selbst gekocht und hat meinem Mann gut geschmeckt. Lediglich den Spargel empfand er stellenweise als zu bissfest, was bei dessen Dicke leicht passieren kann. Ich persönlich hätte den Spargel als Highlight noch leicht angeröstet, aber auch so, hat es ihm sehr gut geschmeckt. Meine Bruschetta war frisch und angenehm gewürzt. 3 Scheiben Brot mit einem leckeren Tomatensalat, Parmesan und Basilikum. Was ich persönlich etwas schade fand, aber das ist ganz klar eine Frage des eigenen Geschmacks. Statt typischen Weißbrot, welches leicht angeröstet wird, wurde hier das Brot mit den getrockneten Tomaten verwendet. Dadurch kam ab und an eine leicht herbe Note zum Vorschein, die bei einem klassischen Weißbrot nicht vorhanden gewesen wäre. 

Nachdem wir mit der Vorspeise fertig waren, hat es rund 10 Minuten gedauert, bis der Hauptgang kam. Die Wartezeit ist zwischen den Gängen angemessen und die Speisen sahen wirklich sehr gut aus. Aus Platzmangel konnte ich mein Gericht nur aus der Pfanne essen und nicht auf dem extra Teller. Finde ich jedoch praktischer und hat dem Geschmackserlebnis nicht geschadet. 


Meine L.O.K.S Steakpfanne bestand aus 3 kleinen Schweinefilets, die super zart waren, einer harmonischen Pilzsauce und perfekten Bratkartoffeln. Als Gemüse gab es mediterranes Gemüse bestehend aus Zucchini, Paprika und Pilzen. Super gewürzt, nicht zu weich gekocht, und somit sehr lecker. Davon hätte gerne etwas mehr sein dürfen. Allerdings muss ich sagen, dass bei einem solchen Gericht Bohnen irgendwie passender gewesen wäre, da ansonsten nichts mediterranes am Gericht zu entdecken war. 

Das Bifteki meines Mannes war sehr dick und trotzdem komplett durchgebraten. Das Tzatziki war selbst gemacht, hat lecker geschmeckt, aber es war leicht dünnflüssig. Der Reis und Krautsalat waren ebenfalls selbst zubereitet, können in seinen Augen aber nicht an seinen Lieblings-Griechen herankommen. Ihm hat es geschmeckt, aber hier war noch etwas Luft nach oben. 

Mit Vorspeise und Hauptgericht sind wir beide gut gesättigt aus dem Restaurant gegangen. Es gibt auch noch eine Dessert-Karte, die sehr lecker klingt, auf die wir aber dieses mal verzichtet haben. 

Highlight ist die Schatztruhe in der die Rechnung präsentiert wird. Dort kann das Geld hineingelegt werden, ohne extra auf die Rückkehr der Bedienung warten zu müssen. 

FAZIT
Das Restaurant ist schön gestaltet und lädt direkt zum Besuch ein. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und können das Lokal empfehlen. Highlight ist ganz klar die Spezialitäten-Karte, denn so kommt gar keine Langeweile auf und kulinarische Erlebnisse sind gewährleistet. Uns hat es gut gefallen und wir werden mit Sicherheit erneut das Lokal besuchen. Vielleicht für einige von Interesse, am Sonntag gibt es dort einen leckeren Brunch. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…