Russell Hobbs 20135-56 Colours Classic im Test

Sonntag, Juli 24, 2016 1 Comments A+ a-

Bald stehen bei uns wieder ganz viele Geburtstage an. Auch wenn ich selbst zur Zeit keinen Kaffee trinke wegen der Schwangerschaft, trinken ganz viele aus meiner Familie trotzdem ihren Kaffee, und somit gehört zu einem Geburtstagskuchen eben auch eine Tasse.


DER ERSTE EINDRUCK
Die Kaffeemaschine ist überraschend kompakt und eher schlicht gehalten. Sie hat cremefarbene Elemente und viel schwarzes Kunststoff. Sie macht sich auf einer schwarzen Arbeitsplatte sehr gut und passt auch zu einer weißen Küche, wirkt aber ganz ehrlich eher etwas altmodischer, sodass sie älteren Menschen eher gefällt, als uns. Die Maschine wirkt sauber verarbeitet, aber auf Grund des vielen Plastiks, nicht super hochwertig, sondern eher solider Durchschnitt. Mängel konnten wir aber keine feststellen, und es gibt nicht viel, was an Technik kaputt gehen kann. Unten gibt es einen klassischen An-Aus-Schalter, sowie am rechten Rand über dem Schalter eine Füllstandsanzeige, die man tagsüber gut lesen kann, wenn es dunkler ist, jedoch nicht mehr so. Außerdem empfehle ich beim Hochklappen des Sprüharms etwas vorsichtig zu sein, denn hier hab ich das Gefühl, kann man ihn schnell abbrechen. 


BEDIENELEMENTE
Die Bedienelemente benötigen keinerlei Anleitung. Man kann sie einfach einschalten und ausschalten, aber es gibt keinen Timer oder ähnliches. Daher eher etwas für ältere Menschen, die etwas Geduld haben oder nicht direkt vom Bett in die Küche stolpern, um schon eine Tasse zu trinken. 

BENUTZUNG / GESCHMACK
Die Anleitung ist einfach gehalten, aber eigentlich benötigt man sie nicht. Erst einmal muss alles an Schildern, Versiegelungen (Klebestreifen) und Pappe entfernt werden. Danach sollte das Gerät unbedingt 1- 2 Mal nur so mit Wasser genutzt werden, damit der Kaffee später nicht nach Plastik schmeckt. Zumindest roch es beim ersten Durchgang leicht nach Plastik, also das Wasser. Mit der Kanne kann das Wasser oben unter dem Deckel in den Tank gekippt werden, Filtereinheit (Filter Größe 4) mit Pulver befüllen und anschalten. Ich empfehle den Filter vorab zu befüllen und dann in der Filtereinheit zu platzieren, damit man nicht herumkrümelt. Insgesamt können 10 Tassen, also 1,25l Kaffee damit gekocht werden. Bei mir dauerte es vom Anschalten bis zum Eingießen in die Tasse rund 15 Minuten gebraucht. Dabei hat das System ein Schnellheizsystem, aber ich merke da keinen Unterschied zu meinem etwas älteren Russel Hobbs Modell. Es gibt eine Warmhalteplatte, die sich nach einiger Zeit ausschaltet. Das funktioniert zuverlässig. Es gibt einen Tropfstopp, der bis auf wenige Tropfen, die doch noch runterkommen, funktioniert, sobald die Kanne entnommen wird. Die Glaskanne ist sehr dünn und ich finde, dass man mit ihr doch etwas pitschert, wenn man aus ihr einschenkt. 


REINIGUNG 
Ab und an muss auch das sein. Ich lasse immer einmal mit Essig verdünntes Wasser durchlaufen, was Kalkreste gut entfernt. Danach noch einmal klar und fertig ist die Reinigung. Die Kanne kann in die Spülmaschine und die Filtereinheit lässt sich herausnehmen, was praktisch ist. 

FAZIT
Die Kaffeemaschine ist definitiv etwas für ältere Leute, die nicht viele Extras, wie Timer oder verschiedene Brühvorgänge brauchen. Anschalten und Fertig. Der Kaffee schmeckt nicht schlechter, aber auch nicht besser und so kann ich das Gerät empfehlen. Zumindest waren bei unseren Testkandidaten ( 5 Vieltrinker) alle Daumen nach oben, sowohl von Zeit, Temperatur und Geschmack, wobei letzteres ja auch viel mit dem Kaffee selbst zu tun hat. 

PREIS
49,99€

FAKTEN ZUM PRODUKT 
* Brausekopf-Technologie - Bessere Kaffee-Extraktion für ein hervorragendes Aroma
* Schnellheizsystem - Erreicht 50 % schneller die optimale Brühtemperatur*
* Hochwertige Glaskanne mit Scharnierdeckel und Füllmengenmarkierung
* Warmhalteplatte
* Herausnehmbarer Filterträger
* Automatische Abschaltung
* Tropf-Stopp bei Kannenentnahme
* Außenliegende Wasserstandsanzeige mit Füllmengenmarkierung
* Integrierter Messlöffel
* Kontrollleuchte
* 10 Tassen Fassungsvermögen (1,25 l)
* Oberfläche aus hochwertigem lackierten Edelstahl mit Kunststoffapplikationen
* 2 Jahre Garantie + 1 Jahr Extra-Garantie bei Onlineregistrierung
* 1.000 Watt

(Quelle: Amazon.de)

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

1 Kommentare:

Write Kommentare
maria
AUTHOR
2. September 2016 um 15:39 delete

Hey Sarah, danke für deine Erfahrungen und Infos ...
habe mir nun auch ein "hobbs" bestellt, der wird bald im meinem Bürostehen :)

Reply
avatar

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.